Wer hat eigentlich diese Pfeile designt? Warum hat das “W” keine spitzen Kanten? Und wie kommt Kunst auf die Fläche einer ganzen Fassade?

Über Street-Art und Signaletik

Wenn ein neues Gebäude entsteht, nehmen wir grosse Teile der Infrastruktur für selbstver-ständlich. Dabei ist es ein eigener Berufsstand, sich mit dem Entwerfen und Designen von Wegleitungs- und Orientierungskonzepten zu befassen. Für die LUWA hat das “neuzeichen” damals übernommen und insbesondere mit der auffälligen Fassadenmalerei ganze Arbeit geleistet.

Die Gestaltung von Strassenkunst an Gebäudefassaden ist ein dynamischer und vielschichtiger Prozess, der oft auf dem Papier beginnt. Künstler halten ihre Ideen auf Papier oder digital fest, um den besten Ansatz für den jeweiligen Raum zu bestimmen und ihre Vision zu verfeinern. Die finale Skizze dient zum Auftakt der Planungsphase. Platzierung, Oberflächenbeschaffenheit, Materialvorgaben, Genehmigungen und Absprachen mit Behörden stehen nun im Fokus dieses Logistik lastigen Schrittes. Sofern es nicht bereits Teil des Entwurfsprozesses war, berücksichtigen die meisten Künstler den kulturellen und sozialen Kontext des Ortes und passen ihr Werk oder das Motiv entsprechend an.

Dieses Phänomen können wir auch auf dem LUWA-Areal beobachten, denn die Malerei bildet eine massive Maschine des Herstellers “Cincinnati” und zwei Arbeiter ab. Dies also der klare Verweis auf die Verarbeitung von Metallen am ehemaligen Industriestandort. Auch wenn die visuell fesselndste Phase, die Realisierung der Malerei auf der Fassade, aktuell bereits ein paar Jahre zurückliegt, so sind das Kunstwerk und das LUWA nach wie vor einen Besuch wert.

Tun Sie es den Künstlern gleich und treten auch Sie in einen kreativen Dialog mit Ihrer Gemeinschaft, um aussagekräftige und wichtige Botschaften gezielt zu vermitteln. Das Echo der Geschichte hallt auf unerwartete Weise weiter und begleitet Sie in die Zukunft: das LUWA-Areal als das Areal für alle. Werden auch Sie Teil dieses dynamischen Umfelds und sichern Sie sich Ihren Platz am Standort LUWA in Muri. Informieren Sie sich über dieses Mietobjekt auf https://www.luwa-areal.ch/gewerbe oder rufen Sie uns an für eine persönliche Beratung. Wir sind gerne für Sie da.

Weitere Meldungen:  Exasol: Analytics-SaaS-Datenbank mit neuen Produktfunktionen inklusive ETL-Integration

Peter Straub Immobilienmanagement ist der Spezialist für die Vermarktung von aussergewöhnlichen Liegenschaften in ganz Europa. Ausserdem hat sich Geschäftsinhaber Peter Straub auf den Leerstandsabbau spezialisiert. Er kennt den internationalen Immobilienmarkt sehr genau. Immobilienmanagement und Leerstandsabbau sind seine Leidenschaft, gerade auch in komplexen Fällen.

Kontakt
Peter Straub Immobilienmanagement
Peter Straub
Reservoirstrasse 1
4416 Bubendorf
+41 61 534 03 54
74be1c7aa7a98d22b45b7e129e78b896c216e8c7
https://www.straubundpartner.com