Tradity – Das Börsenspiel 2.0

Spaß mit Social Trading!

Tradity - Das Börsenspiel 2.0

Tradity ist im Juni 2013 als unabhängige Initiative von drei Jugendlichen gestartet worden und verfolgt das Ziel, dem wichtigen Themenkomplex Börse, Wirtschaft und Finanzen einen Platz im Schulunterricht zu verschaffen – allerdings auf eine spielerische Art und Weise!

Tradity: Börse mal anders
Tradity verbindet als erstes Social Trading Börsenspiel soziale Netzwerke mit Trading und schafft somit ein Spiel, welches sich sowohl an erfahrene wie auch weniger erfahrene Spieler richtet. Über das Social Trading können unerfahrene Teilnehmer, anderen Teilnehmern in die Depots schauen, von diesen lernen und sogar ihr fiktives Kapital in diese investieren. Die besten „Follower“ erhalten dabei ebenso wie die besten „Leader“ Preise in einer eigenen Gewinnkategorie – wöchentlich!
Die Plattform bietet den Teilnehmern zudem Chaträume und Kommentarmöglichkeiten für den Austausch, eigene Spielgruppen sowie einen spielerischen Einstieg in das Thema via Online Tutorials und Missionen.
Spielerisch zum Börsianer
Als unabhängiges Börsenspiel und Non-Profit-Schülerprojekt steht Tradity für eine jugendgerechte und spielerische Wissensvermittlung. Die intuitive Bedienbarkeit erleichtert den Schülern den Einstieg in die Börsenwelt. Spieler können mit virtuellem Geld handeln ohne einem realen Risiko ausgesetzt zu sein. Sie können Strategien entwickeln und gleichzeitig erleben, wie Freunde eigene Taktiken umsetzen. Das regt ganz von selbst den Informationsaustausch an und wirkt sich positiv auf den Lerneffekt in der Community aus. Tradity, zusammengesetzt aus trading (handeln) und community (Gemeinschaft, Netzwerk), vereint diese zwei wesentlichen Erfolgsfaktoren. Tradity ist jedoch nicht nur ein Börsenspiel: Es steht für finanzielle Bildung, wie sie an Schulen nur selten auf dem Stundenplan zu finden ist. Daher haben Lehrkräfte vor Ort das Projekt auch von Anfang an tatkräftig unterstützt.
Vier Schüler – eine Idee
Initiiert wurde Tradity von vier Oberstufenschülern der Friedrich-Paulsen-Schule im nordfriesischen Niebüll: Ba Khai Tran, Moritz Funk, David Chevalier und Noah Leonavicius.

Unterstützt wird das Schulprojekt vom Online-Broker flatex als Hauptsponsor. Als ich Ba Khai Tran, einen der vier jungen Gründer, bei einer Veranstaltung kennengelernt habe, war ich sofort überzeugt von der Idee, die hinter dem Social Trading Börsenspiel steckt“, sagt Matthias Hach, Geschäftsführer der flatex GmbH. „Wir freuen uns, diese Initiative als Hauptsponsor zu unterstützen und wünschen allen Teilnehmern viel Erfolg.“ Mit Tradity konnten die Initiatoren schon einige Preise einheimsen: Eine Auszeichnung vom Netzwerk für Finanzkompetenzen mit dem Finken 2014, den Lions Young Ambassador Award 2014 und sie belegten beim Preis für finanzielle Bildung der Easy Credit den 2. Platz im Fan Voting. Weitere Details zu diesem attraktiven Social Trading Spiel finden Sie unter www.tradity.de.

Tradity ist eine deutschlandweite, unabhängige Initiative zur finanziellen Verbraucherbildung mit dem Ziel, Schüler und Studenten jugendgerecht und spielerisch für das Thema Börse und Wirtschaft zu interessieren.

Kontakt
Tradity GbR
David Chevalier
Strandläuferweg 5
25899 Niebüll
0152 29 38 35 59
team@tradity.de
https://tradity.de

Teile den Beitrag:

%d Bloggern gefällt das:

Diese Website nutzt Cookies. Beim Besuch dieser Webseite werden Informationen gespeichert. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt zu statistischen sowie werbe- und profilingtechnischen Zwecken. Dies ermöglicht uns zu verstehen, was unsere Kunden bei dem Besuch der Webseite von uns erwarten und wie wir den Service verbessern können. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihremem Einverständnis aus. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen