28.06.2013 Interaktion auf einem Event und aktive Kommunikation danach in den Social Media Kanälen ist mit dem Matrix-Effekt sicher, soviel steht fest. Nicht nur bei Got to Dance sorgt der Bullettime Effekt für eine entsprechende Wirkung. Bereits 24 Kameras im Kreis aufgestellt reichen aus, um 360-Grad-Fotografien auf jeder Kunden-, Mitarbeiterveranstaltung zu erstellen.

Time Freeze Effekt wie bei Got to Dance ist mit 360ties emotion auf jedem Event möglich

Ennatz im Time Freeze

“Eine entsprechende Wirkung ist allen Veranstaltern sicher, wie Pro 7 und SAT 1 es vormachen”, betont Dirk Wissert, Projektleiter bei 360ties emotion . Die einzigartigen Fotos, die gerade durch die neue Kultsendung Got to Dance in aller Munde sind, lassen sich mit Hilfe von 360ties emotion ortsunabhängig auch z.B. von Markenartiklern für ihre Events nutzen.
Besonders interessant ist, das 360ties emotion die Technologie dahingehend weiterentwickelt hat, dass sich durch gezielte Brandingmaßnahmen Markenbotschaften zusammen mit den Fotos unmittelbar in die Zielgruppe transportieren lassen. Wie dies geht, klärt Wissert auf. Zum einen landen die Teilnehmer der Veranstaltung, also in aller Regel die Kernzielgruppe, mit ihren Bildern direkt auf der Microsite des Events. Zum anderen hat die Essener Ideenschmiede eine sogenannte Brandingwall konzipiert, die im Halbkreis so um die Kameras aufgebaut wird, dass sie im Hintergrund mit zu sehen ist. “Hier ist also großflächig Platz für jede Form einer Markenbotschaft”, ergänzt Wissert.
Wie man sich dies in der Praxis vorstellen muss, zeigen die Essener u.a. in Siegburg auf einer Businessveranstaltung der IHK Bonn / Rhein-Sieg am 9.7. Hier wird der Kopf Ludwig van Beethovens zu sehen sein, der an diesem Abend eine zentrale Rolle spielt.
Der Time Freeze Effekt verbindet so ganz persönliche Momentaufnahmen mit Marken-botschaften, ohne daraus inhaltsleere Werbung zu machen. Denn die zentrale Botschaft ist und bleibt der Mensch in der Mitte, dessen Bewegungen wie eingefroren – Time Freeze – von allen Seiten zu sehen sein werden. Und das immer und immer wieder.
Eben genau dieser Effekt wird auch Bullettime oder auch Matrix-Effekt genannt. Die entstandenen 360-Grad-Fotografien können sofort auf dem Smartphone mitgenommen und im Nachhinein so oft betrachtet werden, wie man möchte. So erleben die Fotografierten die Emotionen des Moments immer wieder neu. Zudem können sie direkt in die Social Media Kanäle transportiert werden und sorgen dort auch für eine anhaltende Begeisterung und Kommunikation.
“Mit unserer One-Shot-Technologie sind wir dicht am Markt und der Zielgruppe, wie Got to Dance zeigt. Die 360-Grad-Fotografien im Time Freeze Effekt sind der gesuchte qualitative Content für die Social Media Kanäle über den man nachhaltig spricht”, ist sich Wissert sicher.
360ties verbindet mit dem Projekt 360ties emotion Live- und Online Kommunikation auf einzigartige Weise miteinander.

Weitere Meldungen:  Blogger sind die neuen Stars im Marketing als Micro-Influencer

Unternehmensporträt
2012 als Projekt von 360ties ins Leben gerufen, fokussiert sich 360ties emotion auf die mobile 360- Grad-Fotografie. Das etwas andere Fotostudio macht mit seiner mobilen One-Shot-Technologie 360-Grad-Ansichten auch außerhalb einer besonderen Studiokonstruktion, sprich on Location, auf Messen, Events und Konzerten etc. Bilder rundum und das an nahezu jedem Ort der Welt. So werden aus Events Erlebnisse, die auf unvergesslichen Fotos festgehalten werden und sofort in den Social Media Netzwerken der teilnehmenden Zielgruppen landen. Ein neuer Weg zur rasanten Verbreitung von emotionalen Botschaften im schwierigen Werbeumfeld der Social Media Kanäle.
Zum Projektteam gehören der Medienexperte Dirk Wissert und der Fotograf Dirk Blanke. Blanke gründete bereits 2008 die 360ties-Studios und ist mit ihnen Marktführer im Bereich der 360-Grad-Fotografie. Für die mobile Aufnahmetechnik ist es ihm gelungen, spezielle Hard- und Softwarekomponenten zu entwickelt, die eine direkte Sichtung und Bearbeitung der Feindaten ermöglichen. So entstehen völlig neue Bilderwelten in jeder gewünschten Kulisse, als Basis für 360ties emotion.

Kontakt
360ties emotion
Dirk Wissert
Laupendahler Landstraße 39
45239 Essen
+49 201 48 64 48 70
wissert@360ties-emotion.de
http://www.360ties-emotion.de

Pressekontakt:
360ties emotion
Dr. Christine Lötters
Laupendahler Landstraße 39
45239 Essen
+49 201 48 64 48 73
loetters@360ties-emotion.de
http://www.360ties-emotion.de

Schreibe einen Kommentar