Studium trifft Praxis 2.0 – GKN Sinter Metals setzt erfolgreiche Vorlesungsreihe an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg fort

Was ist Pulvermetallurgie? Wie genau werden die Bauteile aus Metallpulver hergestellt? Für welche Anwendungen eignen sich diese? Antworten zu diesen und vielen weiteren Fragen gibt in diesem Semester wieder die Vorlesungsreihe „Pulvermetallurgie –

Studium trifft Praxis 2.0 - GKN Sinter Metals setzt erfolgreiche Vorlesungsreihe an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg fort

Was ist Pulvermetallurgie? Wie genau werden die Bauteile aus Metallpulver hergestellt? Für welche Anwendungen eignen sich diese? Antworten zu diesen und vielen weiteren Fragen gibt in diesem Semester wieder die Vorlesungsreihe „Pulvermetallurgie – Das innovative Fertigungsverfahren“ an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg.

Mit dem Ziel den Studierenden nicht nur die Pulvermetallurgie näher zu bringen, sondern auch einen Blick hinter die Kulissen des globalen Automobilzulieferers zu gewähren, entwickelte GKN Sinter Metals praxisnahe Lerninhalte. Nach der erfolgreichen Premiere der Vorlesungsreihe im Sommersemester 2015 findet vom 06. April bis zum 22. Juni die Fortsetzung statt. Erneut treten Experten aus verschiedenen Bereichen des Unternehmens als Gastreferenten in Aktion und geben Einblick in ihre Arbeit.

Alle Vortragsinhalte und Lehrmaterialien werden im Augenblick ins Englische übersetzt. Auch an US-amerikanischen Hochschulen besteht Interesse an der Vorlesungsreihe. Ein Start ist noch für dieses Jahr geplant um den Bekanntheitsgrad der Pulvermetallurgie weiter zu erhöhen.

Antonio Casellas, Vice President GKN Sinter Metals – Global Strategic Product Management, einer der Hauptreferenten und Mitinitiator des Projektes erklärt: „Innovationen in Industrie und Fahrzeugtechnik ohne Pulvermetallurgie sind undenkbar. Kennt man die Stärken dieses Prozesses ist es einfach Anwendungen technisch und wirtschaftlich zu optimieren. Ein wesentlicher Vorteil ist aber die hohe Umweltfreundlichkeit, nur recyceltes Material wird verwendet – so schützen wir Rohstoffe. Das Verfahren Pulvermetallurgie hat trotzdem heute nicht die entsprechende Bedeutung in den Lehrplänen von Fachhochschulen und Universitäten. Dagegen wollen wir etwas unternehmen und den Studenten diese innovative Technologie näher bringen.“

Alle wichtigen Informationen haben wir in dem Begleitheft zur Vorlesungsreise für Sie zusammengefasst.
Herunterladen können Sie das PDF über den folgenden Link .

GKN Sinter Metals in Bonn

GKN Sinter Metals ist der weltgrößte Hersteller von Präzisionsbauteilen aus Metallpulver. Das Unternehmen ist in 13 Ländern auf fünf Kontinenten vertreten. GKN Sinter Metals hält zu seinen Kunden mit mehr als 30 Standorten und den mehr als 6000 Beschäftigten weltweit engen Kontakt. Am Standort Bonn sind derzeit rund 600 Mitarbeiter im Einsatz.
Der GKN Standort in Bonn und die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg arbeiten schon seit Jahren erfolgreich zusammen – im Rahmen der kooperativen Ingenieursausbildung. Dabei beginnen die Auszubildenden im ersten Jahr mit einer Ausbildung zum Industriemechaniker/in oder Energieelektroniker/in und besuchen ab dem zweiten Lehrjahr parallel dazu die Vorlesungen an der Hochschule. Zusätzlich fördert GKN Bonn jährlich zwei Studenten der Hochschule durch Stipendien und weitere Studenten der Hochschule durch Praktikumsplätze und im Schreiben ihrer Bachelor- oder Masterarbeit. GKN Sinter Metals Bonn eröffnete im Jahre 2013 auch ein eigenes Ausbildungs- und Trainingszentrum, um somit zukünftig den Nachwuchs aus den eignen Reihen heranzuziehen. Zurzeit sind über 40 Auszubildende am Standort Bonn tätig.

Über GKN Sinter Metals
GKN Sinter Metals ist der weltgrößte Hersteller von Präzisionsbauteilen aus Metallpulver. Das Unternehmen bietet seinen Kunden umfangreiche technische Hilfestellung bei Konstruktion, Prüfung und der Wahl des geeigneten Fertigungsverfahrens unter Beachtung der Lieferfähigkeit, Qualität und Gesamtlösung. GKN Sinter Metals stellt kompliziert geformte hochfeste Bauteile für den Automobilbau, industrielle Anwendungen und Konsumgüter in aller Welt her. Das Unternehmen ist in mehr als 13 Ländern auf allen fünf Kontinenten vertreten. GKN Sinter Metals hält engen Kontakt zu seinen Kunden mit mehr als 30 Standorten weltweit und über 6000 Beschäftigten.

Über GKN plc
GKN plc ist ein globales Technologieunternehmen. Es besteht aus vier Divisionen: GKN Aerospace, GKN Land Systems, GKN Driveline und GKN Powder Metallurgy, die in Luft- und Raumfahrt, Automobil- und Nutzfahrzeugindustrie aktiv sind. Das Unternehmen hat Standorte in mehr als 30 Ländern, rund 56.100 Beschäftigte in Tochterfirmen und Joint Ventures und erwirtschaftete 2015 einen Umsatz von 7,7 Milliarden GBP. GKN plc ist an der Londoner Börse notiert.

Firmenkontakt
GKN Sinter Metals Components GmbH
Susanne Hütter
Pennefeldsweg 11-15
53177 Bonn
03603-895980
info-bonn@gkn.com
http://www.gkn.com/sintermetals/

Pressekontakt
GKN Sinter Metals
Susanne Hütter
Am Fliegerhorst 9
99947 Bad Langensalza
03603-895980
susanne.huetter@gkn.com
http://www.gkn.com/sintermetals/

Teile den Beitrag:

%d Bloggern gefällt das:

Diese Website nutzt Cookies. Beim Besuch dieser Webseite werden Informationen gespeichert. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt zu statistischen sowie werbe- und profilingtechnischen Zwecken. Dies ermöglicht uns zu verstehen, was unsere Kunden bei dem Besuch der Webseite von uns erwarten und wie wir den Service verbessern können. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihremem Einverständnis aus. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen