Die Kirchengemeinde Gemeinschaft Brot des Lebens setzt zum Start der Kältehilfe in Berlin Festival-Popup-Hütten zur Unterbringung von Obdachlosen ein.

Start der Kältehilfe: Festival-Hütten für Obdachlose

Festival-Hütten als Kälteunterkunft für Obdachlose auf dem Kirchhof in Berlin-Friedrichshain

Zum Start der Kältehilfe-Saison 2023 setzt die Kirchengemeinde St. Antonius / Gemeinschaft Brot des Lebens in Berlin auf dem Gelände der St. Pius-Kirche in Berlin-Friedrichshain Festival-Popup-Hütten zur Unterbringung von Obdachlosen ein.

// Im Sommer Festival-Hotel, im Winter Notunterkunft für Obdachlose //
Mobile Hotelzimmer, die im Sommer als Unterkunft bei Musik-Festivals zum Einsatz kommen, dienen auf dem Gelände der St. Piuskirche in Berlin-Friedrichshain von November bis März Obdachlosen als Notunterkunft. Zusätzlich gibt es Verpflegung, Betreuung – ein Stückchen Heimat und Schutz vor Kälte, Anfeindungen und Übergriffen.

// Würdevolles Wohnen auf 4,5 qm //
Zusätzlich zu den je vier Fünf-Bett-Zimmern im Pfarrhaus der St. Piuskirche stehen diesen Winter 8 mobile Unterkünfte von My Molo als Kälteunterkunft bereit. Die Lodges kommen während der Sommermonate als Festival-Hotel zum Einsatz. Im Winter ermöglichen sie nicht nur die Aufstockung der bisherigen Notübernachtungsplätze, sondern bieten vor allem auch Privatsphäre und fördern Eigenverantwortung – für Diakon Wolfgang Willsch ein erster Schritt auf dem langen Weg von der Straße zurück in das Sozialsystem.

// Spendenaktion soll Gemeinde entlasten //
Zur Finanzierung der Aktion hat die Kirchengemeinde eine Spendenaktion auf der Online-Plattform betterplace.org gestartet. 8.050,00 Euro (1.150,00 Euro je Lodge für 5 Monate, inkl. Strom, Auf- und Abbau, Transport, Betreuung, Wartung, Versicherung, Gebühren etc.) sollen durch Spenden zusammenkommen und damit die Gemeinde und öffentliche Träger finanziell entlasten.

Weitere Infos:
Spendenkampagne: https://betterplace.org/p57852
Bildmaterial zur freien Verwendung: https://drive.google.com/drive/u/1/folders/1SHhGiSWiW2DUHRo4mQvQ36JSdo1XzMm_

Weitere Meldungen:  Lebenshilfe-Kunstprojekt CROSSFORMS eröffnet im Forum der Stiftung Findeisen in Köln

Ansprechpartner:
Fritz Ramisch
Tel: +49 30 629 305 34
E-Mail: fritz@mymolo.de
www.mymolo.de

Diakon Wolfgang Willsch
Tel: +49 30 53696364
E-Mail: Wolfgang.Willsch@erzbistumberlin.de
www.brotdeslebens.net

Die Gemeinschaft Brot des Lebens

ist eine katholische geistliche Gemeinschaft. Bewegt von der Begegnung mit dem Auferstandenen und dem in der Eucharistie anwesenden Christus wollen die Gemeinschaftsmitglieder Jesus in einem einfachen Lebensstil nachfolgen.
Das Leben mit den Armen ist etwas Grundsätzliches in der Gemeinschaft. In den Kranken und Ausgegrenzten erkennen wir, mit der Kirche, “das Bild dessen, der sie gegründet hat und selbst ein Armer und Leidender war …”. Mit den Menschen, die am Rand der Gesellschaft stehen, entdecken wir unsere eigenen Grenzen und damit unsere eigene Armut. Wir leben mit den Armen, wobei wir keine besondere Ausbildung dafür besitzen, sondern darum bemüht sind, den Personen und den Anforderungen des Augenblicks gegenüber so verfügbar und offen wie möglich zu sein. In einzelnen Häusern sind wir Träger von Notunterkünften oder sozialen Projekten und stehen mit vielen sozialen Diensten, Ärzten und Einrichtungen in Verbindung.

Firmenkontakt
Gemeinschaft Brot des Lebens
Wolfgang Willsch
Palisadenstraße 72
10243 Berlin
+49 30 53696364
ec76f0dc3a0897beea15d6b2652b6123b6bebb2a
https://brotdeslebens.net/

Pressekontakt
My Molo GmbH
Fritz Ramisch
Eberswalder Str. 15B
16348 Marienwerder
+49 30 629 305 34
ec76f0dc3a0897beea15d6b2652b6123b6bebb2a
https://www.mymolo.de