Small-Cap-News: Cannabis-Royalty in Kalifornien – FinCanna auf dem Weg zur Nummer eins

Small-Cap-News: Cannabis-Royalty in Kalifornien - FinCanna auf dem Weg zur Nummer eins

– mit Top-Portfolio zum Royalty-Primus
– Vereinbarung: 20% der monatlichen Umsätze von QVI Inc / The Galley
– Royalty Deal 10% mit Cultivation Technologies
– *100% Übernahme des Softwareanbieters ezGreen Compliance
– Deutlicher operativer Gewinn für 2021 in Sicht

Akt. Kurs: 0,10 Euro Börsen: Frankfurt WKN: A2JSG5 – 0,15 CAD / CSE: CALI
Kursziel: 12 Monate: 0,50 Euro/ 24 Monate: 0,90 Euro

US-Cannabismarkt explodiert in Corona Zeit

US-Cannabis-Aktien glänzten über den Großteil des letzten Jahres mit einer hervorragenden Performance. Der Wachstum des größten Cannabis-Marktes der Welt ist nicht zu stoppen. Auch wenn auf Bundesebene in den USA noch keine Legalisierung in Sicht ist, vollzieht sich in den einzelnen Bundesstaaten gerade eine Cannabis-Revolution. So gaben am 4. November, dem Tag der Präsidentschaftswahl, die Bürger in einzelnen Landesteilen auch ihr Votum für einen Entscheid über die Cannabis-Legalisierung: Mit Arizona, New Jersey, Montana und South Dakota entschieden sich gleich vier Bundesstaaten für eine komplette Legalisierung von Marihuana. In Mississippi und South Dakota wurde der Konsum von Cannabis zu medizinischen Zwecken freigegeben. Es wird daher erwartet, dass der legale Cannabis-Markt in den USA bis 2025 auf 41 Milliarden US-Dollar wächst. Neben den THC aktiven Cannabis-Produkten blüht dabei auch der Markt für CBD Produkte, die keinen Rausch verursachen. CBD gilt inzwischen als wahres Wundermittel, das Entzündungen lindert, Epilepsie entgegenwirkt, Abhilfe schafft bei Stress, Burnout, Migräne, Übelkeit und Erbrechen. Besonders beliebt ist es als beruhigendes Einschlafmittel in Form von Tropfen, wird aber auch als Kosmetika, Keks oder Schokolade und als Spray angeboten.

Kurzum: bei CBD geht es nicht ums „High“ werden, sondern um eine entspannende ganzheitliche Wirkung auf den Körper. Auch in der Europäischen Union breitet sich daher die Tendenz zur Legalisierung von Cannabis weiter aus. So urteilte der Europäische Gerichtshof (EuGH), dass das aus der weiblichen Cannabis-Pflanze gewonnene Cannabinoid (CBD) nicht als Suchtstoff zu werten ist. Jürgen Neumeyer vom Branchenverband Cannabiswirtschaft: “Mit dem Urteil wird nun auch in Deutschland ein geregelter CBD-Markt greifbarer“.

FinCanna beteiligt an führenden Cannabis Unternehmen

Das in Vancouver ansässige Unternehmen FinCanna Capital finanziert Top-Unternehmen der legalen Cannabis-Industrie gegen eine Umsatzbeteiligung. Der Fokus liegt dabei auf der explodierenden Cannabis-Industrie im Boom- Staat Kalifornien. Mit einem Team von führenden Branchen- und Finanzexperten konnte FinCanna in jüngster Zeit ein einzigartiges Portfolio an Cannabis-Akteuren unterschiedlichster Couleur formen:

QVI Inc stellt mit „The Galley“ Produkte wie Kekse, Cremes, Fruchtgummi, Schokolade oder Getränke mit CBD oder THC Inhalten her. Dabei werden für andere Brands die Produkte produziert. Das Geschäftsmodell wird sehr gut angenommen und weitere große Kunden lassen Cannabis Produkte bei „The Galley” produzieren. Die Produktionskapazitäten wurden nun auf einen Umsatz von ca. 48 Mio. US-D. Erweitert. http://www.thegalleysr.com/

https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/56775/SmallCapNews_Fincanna_170221.001.png

https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/56775/SmallCapNews_Fincanna_170221.002.png

Ausgehend von aktuell rund 800 Millionen US-Dollar soll der Cannabis Nahrungsmittel-Markt bis zum Jahr 2023 bereits auf 1,4 Milliarden US-D anwachsen. Bis zum Jahr 2025 wird sogar mit 4,4 Milliarden US-Dollar gerechnet.

Mit der Royalty-Vereinbarung fließen 20% der monatlichen Umsätze von QVI an FinCanna. Eine zusätzliche Zahlungsvereinbarung gewährleistet zudem, dass mindestens 70% des jährlichen Nettogewinns von QVI an FinCanna gehen. Ein weiteres mit FinCanna assoziiertes Unternehmen ist die Cultivation Technologies / Coachella Manufacturing, das bei einem jährlichen Auftragsvolumen von rund 35 Millionen US-Dollar liegt. Der voll-lizensierte Betrieb hat sich auf white-labeling von THC und CBD haltigen Produkten spezialisiert. Laut Royalty-Vereinbarung erhält FinCanna insgesamt 10% des Umsatzes von Cultivation Technology. Mit der 100% Übernahme der ezGreen Compliance im August 2020 gehört nun auch ein führender Anbieter von Compliance- und Software-Lösungen für die Cannabisbranche zur FinCanna-Gruppe mit mehr als 3500 aktiven Kliniken im Kundenstamm. FinCanna hat in den letzten Jahren fast 10 Mio. US-D Investiert und den Grundstein für ein profitables Geschäft gelegt, zudem laufen die einzelnen Beteiligungsfirmen allesamt hervorragend.

Fazit:

FinCanna ist auf dem Weg zum führenden Cannabis-Royalty Unternehmen. Durch Deregulierung und Legalisierungs-Tendenzen steht die Ampel für weiteres Wachstum der Cannabis-Branche auf grün! Zudem ist die Bewertung bei rund 100 Millionen Aktien mit 16 Millionen CAD äußerst niedrig. In den nächsten ein bis zwei Jahren sind hier Gewinne aus den Royalty-Erlösen im zwei-stelligen Millionenbereich möglich- schon durch die Beteiligung an „The Galley“ . Bereits im laufenden Jahr sollte ein deutlich positives Ergebnis erzielt werden . Interessant ist hier der Börsenboom auch bei zahlreichen anderen Cannabiswerten die sich in den letzten Monaten teilweise ver-fünfacht haben. FinCanna hat eindeutig Nachholpotenzial und steht möglicherweise kurz vor einer Kursexplosion. In den bereits auf Volldampf fahrenden Cannabis-Zug kann man via einem Investment bei FinCanna jetzt noch einsteigen. Das diversifizierte Portfolio von FinCanna Capital sollte sich hierfür aktuell bestens anbieten.

Akt. Kurs: 0,10 Euro Börsen: Frankfurt WKN: A2JSG5 – 0,15 CAD / CSE: CALI
Kursziel: 12 Monate: 0,50 Euro/ 24 Monate: 0,90 Euro

Erstempfehlung am 15.02. bei 0,11 Euro / 0,15 CAD

FinCanna Capital Corp.
https://fincannacapital.com
Rating: strong buy
Risiko: mittel
12-M.-Ziel: 0,50 Euro / 0,80 CAD
Aktienkurs: 0,110 Euro / 0,169CAD
Marktkapitalisierung: 10,76 Mio. Euro / 16,45 Mio. CAD
Anzahl der Aktien: 100,29 Mio.
Börsen: Frankfurt /CSE
Symbol: CALI
WKN: A2JSG5
Unternehmensinfo:
Land: Kanada
Geschäft: Cannabis
CEO: Andriyko Herchak
800 West Pender Street
V6C 2V6 Vancouver
Tel: 001-866-684-6730
Email:cali@fincanncapital.com

https://www.ariva.de/fincanna_capital-aktie

https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/56775/SmallCapNews_Fincanna_170221.003.png

Autor: J.Wenzel

Risikohinweis
Unternehmensrisiken: Wie bei jeden Unternehmen bestehen Risiken hinsichtlich der Umsetzung des Geschäftsmodells. Es ist nicht gewährleistet, dass sich das Geschäftsmodell entsprechend den Planungen umsetzen lässt. Insbesondere ist nicht sicher, in wieweit die Erlöse ausreichen, um einen Deckungsbeitrag für die Gesellschaft zu generieren.
Wirtschaftliche Schwankungen und ein nachlassender Konsum könnten die Geschäfte ebenfalls negativ beeinflussen.

Finanzierungsrisiken: Da die Gesellschaft noch weitere Finanzmittel benötigt, ist ein Durchführen der Geschäftsbereiche nur möglich, wenn neue Finanzmittel der Gesellschaft zugeführt werden. Sollte es der Gesellschaft nicht möglich sein, neue Finanzmittel zu erhalten, ist eine Umsetzung des Geschäftsmodells nicht möglich. Die weitere Finanzierung hängt unter anderem vom Aktienkurs der Gesellschaft und der Lage an den Finanzmärkten ab. Sollte es zu unvorhersehbaren Turbulenzen kommen, würde dies die weitere Aufnahme von Finanzmitteln möglichweise in erheblichen Umfang erschweren.

Investitionsrisiken: Investitionen sollten nur mit Mitteln getätigt werden die zur freien Verfügung stehen und nicht für die Sicherung des Lebensunterhaltes benötigt werden. Es ist nicht gesichert, dass ein Verkauf der Anteile über die Börse zu jedem Zeitpunkt möglich sein wird. Es kann Möglicherweise einige Jahre dauern bis man einen entsprechenden Verkaufserlös erzielen kann. Nicht ausgeschlossen ist zudem ein Totalverlust des Investments.

Disclaimer: Alle in diesem Newsletter veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältigen Recherchen. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

Quellen: Insbesondere werden zur Beurteilung der Gesellschaften die SEC bzw. Sadar Filings bz. die jeweiligen Geschäftsberichte berücksichtigt. In der Regel besteht zudem ein direkter Kontakt zum Vorstand der jeweiligen analysierten Gesellschaft. Bei der Beurteilung der Zukunftsaussichten spielen verschiede Kriterien eine Rolle. Bei Rohstoffwerten ist insbesondere das Vorhandensein von NI 43-101 ( nach der kanadischen Richtline) geprüften Reserven bzw. Ressourcen sowie Mögliche wirtschaftliche Abbaufähigkeit und die vorhandene Infrastruktur der jeweiligen Liegenschaften von wichtiger Bedeutung.

Bewertungsmethode: Bei Technologieunternehmen oder sonstigen Unternehmen überprüfen wir das jeweilige Marktumfeld und die Entwicklung des Marktes in den nächsten Jahres. Insbesondere wird überprüft ob das jeweilige Unternehmen in dem entsprechenden Umfeld ein Chance hat sich am Markt dauerhaft zu etablieren. Als Basis für eine Kursprognose werden die Kennzahlen, erwarteter Umsatz bzw. Umsatz pro Aktie sowie erwarteter Gewinn/ Aktie herangezogen. Aus den erwarteten Kennzahlen in Verbindung mit einem Peer Group Vergleich wird ein mögliches Kursziel ermittelt. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen.

Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte: Die Herausgeberin erhält für die Erstellung und Verbreitung dieser Ausgabe von small-cap-news eine Vergütung. Der Auftraggeber für die Erstellung und Verbreitung der jeweiligen Ausgabe von small-cap-news handelte im Interesse des Emittenten der besprochenen Wertpapiere (bzw. eines Aktionärs des besprochenen Unternehmens). Aktien von FinCanna Capital Corp. sind nicht im Besitz von Mitarbeitern oder Autoren von Small Cap News oder der GCM Global Capital Management GmbH oder verbundenen Unternehmen. Eine Vergütung für diese Meldung ist erfolgt.

Aussender : www.small-cap-news.de

GCM GmbH Berlin

NEWSLETTER REGISTRIERUNG:

Aktuelle Pressemeldungen dieses Unternehmens direkt in Ihr Postfach:
https://www.irw-press.com/alert_subscription.php?lang=de&isin=DE0000000010

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender verantwortlich.

Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.

GCM Global Capital Management GmbH (HRB 88564 B)
Droysenstrasse 5
D-10629 Berlin
Fax +49 30 22 18 53 90
E-Mail: so@gcm-capital.com

Firmenkontakt
Small-Cap-News.de
Stefan Ossenkop
Droysenstrasse 5
10629 Berlin
+49 30 89 54 02 38
so@gcm-capital.com
http://www.gcm-capital.com

Pressekontakt
Small-Cap-News.de
Stefan Ossenkop
Droysenstrasse 5
10629 Berlin
+49 30 89 54 02 38
so@gcm-capital.com
http://www.gcm-capital.com

Teile den Beitrag:

%d Bloggern gefällt das: