Ganzheitliches Lösungskonzept für die Prozessautomatisierung

Shopfloor-ECO-System als Datengeber für Automatisierungssysteme

COSCOM ECO-System Connected Shopfloor stellt Beziehungswissen gezielt am „Point of Action“ her.

Höhere Produktivität, sicher garantierte Liefertreue und die richtige Antwort auf den Fachkräftemangel – auch für die CNC-Fertigung gilt die Automatisierung als das erste Mittel der Wahl. Daher halten vermehrt auch vollautomatisch ablaufende Peripherie- und Rüstprozesse Einzug in die spanende Fertigung. Doch hocheffizient kann nur arbeiten, wer alle relevanten Daten zu rechten Zeit an der richtigen Stelle im Zugriff hat. Das COSCOM ECO-System Connected Shopfloor führt alle notwendigen Fertigungsdaten zentral zusammen und stellt Beziehungswissen gezielt am “Point of Action” zur Verfügung. Auch für vollständig automatisierte Handling-Systeme dient die Software-Plattform als “Datengeber” und Datenablage.

Der Trend hin zu einer umfassenden Digitalisierung geht inzwischen über die reine Anbindung von Bearbeitungszentren an die Arbeitsvorbereitung hinaus. Sie wendet sich auch an die Vernetzung von Begleitprozessen, etwa das Werkzeugrüsten mit Lagervorgängen, Montage, Messen und Bereitstellung an den Maschinen. Es gilt, Lücken in der Datenlogistik mit der Zielrichtung in den Shopfloor hinein, zu schließen, die Durchgängigkeit vom ERP-System bis hin zur Maschine vollständig zu ermöglichen und auch Automatisierungssysteme bidirektional anzubinden. Alle notwendigen Fertigungsdokumente und Steuerungsdaten, wie Artikelinformationen, Zeichnungen, Fotos, NC-Programme usw., sollen passend zum versionierten Artikelstand als digitaler Datenstrom in den Shopfloor gelangen. Aktuelle Prozessdaten über Werkzeuge sollen nicht nur dem Werker an der Maschinensteuerung vor Ort visualisiert werden, sondern auch wieder digital in eine zentrale Datenplattform zurückfließen können. Und genau dies macht das COSCOM ECO-System Connected Shopfloor möglich, wie Christian Erlinger, Geschäftsführer der COSCOM Computer GmbH aus Ebersberg, erläutert: “Auf unsere digitale Arbeitsmappe, mit allen relevanten Informationen und Daten, kann nicht nur der Werker am INFO-Point vor Ort direkt an der Maschine zugreifen, sondern sie kann auch direkt von den Automatisierungssystemen rund um die CNC-Werkzeugmaschine für die automatische Verarbeitung genutzt werden. Das COSCOM ECO-System Connected Shopfloor fungiert dabei als zentraler “Datengeber” und begleitet den Rüstprozess datenlogistisch durch die zielsystemspezifische Bereitstellung aller Werkzeuginformationen, NC-Programme und zusätzlichen Fertigungsinformationen. In der offenen COSCOM Datenplattform werden Fertigungsdaten einmalig erfasst und zentral gepflegt. Die Gefahr der Datenredundanz oder gar des Datenverlusts besteht folglich nicht.

Weitere Meldungen:  "FACTUREE - Der Online-Fertiger" zeigt: Einkauf der Zukunft für Fertigungsteile

Ganzheitliche Lösungen für die Prozessautomatisierung

Die Mechanisierung des Be- und Entladens von CNC-Drehmaschinen, -Fräsmaschinen und kompletter Bearbeitungszentren schreitet deswegen voran, weil diese wertvollen Investitionsgüter maximal lang produktiv und möglichst ohne Stillstands- und mit minimalen Nebenzeiten in Betrieb sein sollen. Doch muss die Automatisierung wie ein Maßanzug sitzen – gerade für einen Fertigungsbetrieb mit all seinen individuell gestalteten Abläufen im Shopfloor. Daher integriert der Prozessdesign-Profi COSCOM auch Automatisierungssysteme, die über moderne digitale Kommunikationsmöglichkeiten verfügen, wie z.B. DMG, Soflex, Fastems, Erowa uvm. Das Ziel ist, stets gemäß dem Stand der Technik ein Digitalisierungs- und Vernetzungskonzept für die jeweilige Automatisierungslösung bieten zu können. “Für den so wichtigen Rüstprozess an der CNC-Maschine bietet COSCOM einen datentechnisch optimal unterstützten Begleitprozess. Somit ist sichergestellt, dass alle Betriebsmittel, NC-Programme und Technologien in der richtigen Form und Version an der Maschine für die Bearbeitung bereitstehen. Dies stellen wir auch sicher, wenn sich ein Unternehmen für eine vollautomatisierte Lösung, zum Beispiel mit einem Bestückungsroboter entscheidet”, fasst Christian Erlinger den Nutzen der Lösung zusammen.

Sichere, bidirektionale Datenkommunikation im Sinne stabiler Workflows

In der Praxis bedeutet das: Ein Unternehmen entscheidet sich für die Implementierung eines neuen Automatisierungssystems. COSCOM vernetzt durch das optimale datentechnische Zusammenspiel alle Shopfloor-Komponenten zu einer Gesamtprozesslösung. Es erfolgt die schlüsselfertige Übergabe durch professionelles Projektmanagement einschließlich kundenspezifischem Schnittstellendesign. Die COSCOM Datenbankplattform sichert und verwaltet die entstehenden, oft enormen Datenmengen in einem zentralen Datenpool und ist dabei der “Datengeber”, an dem sich die Automatisierungssysteme aktiv bedienen können. Das Ergebnis der Anbindung sind vorhersehbare Prozesse und sichere Workflows durch eine lückenlose Datendurchgängigkeit. Die aktuell gültigen NC-Programme sind für die richtigen Technologien und Betriebsmittel im Zugriff. Darüber hinaus ist die COSCOM Datenbankplattform im Sinne einer bidirektionalen Kommunikation auch “Datenempfänger” aus den Automatisierungssystemen. So können Automatisierungssysteme autonom Begleitprozesse anstoßen, z.B. eine Werkzeugbereitstellung bei Werkzeugbruch oder Erreichung von Verschleißgrenzen oder auch aktuelle, optimierte Daten für eine Auftragswiederholung revisionssicher im ECO-System ablegen.

Weitere Meldungen:  Afterbuy stellt neues Repricing-Tool für eBay vor

Weitere Informationen unter www.coscom.de

COSCOM ist ein führendes Software-Systemhaus, das Fertigungsdaten in der Zerspanungsindustrie vereinheitlich, vernetzt und optimiert. Die Verbindung zwischen dem ERP-System und der Fertigung steht dabei ganz oben. Rund um die CNC-Maschine werden Projekte in der Werkzeugverwaltung, im Tool- und Datenmanagement, im CAD/CAM und der Maschinensimulation sowie mit Infopoint / DNC-Vernetzung realisiert. Kompetenz im Consulting und zielorientiertes Projektmanagement sind die Basis für den gemeinsamen Erfolg – ein Ansprechpartner, eine Verantwortung, ein erfolgreiches Projekt!

Durch die Vernetzung der COSCOM Software-Produkte entstehen unterschiedliche, schnittstellenfreie Prozess-Lösungen für die Vernetzung aller Teilnehmer im Shopfloor. Die Hauptnutzen für den Anwender liegen dabei in einem effizienteren Zerspanungsprozess mit besserer Produktqualität, höherer Termintreue und geringeren Produktionskosten. COSCOM bietet alles aus einer Hand – von der Softwareentwicklung über Prozessberatung, Vertrieb und Projektmanagement mit Implementierung bis hin zu Schulung/Coaching, Service und Support.

COSCOM ist seit 1978 am Markt aktiv und ist damit einer der erfahrensten Anbieter auf dem Gebiet der Fertigungsautomatisierung und -digitalisierung in der Zerspanung. Aktuell sind europaweit rund 6.000 COSCOM-Lösungen und etwa 25.000 Maschinen und Anlagen mit COSCOM-Systemen vernetzt. COSCOM als Partner, das bedeutet für den Kunden Investitionssicherheit, Zukunftssicherheit und Innovationssicherheit.

Firmenkontakt
COSCOM Computer GmbH
Christian Erlinger
Anzinger Str. 5
85560 Ebersberg
+49 8092 20 98 0
+49 8092 20 98 900
cc-pr@lead-industrie-marketing.de
http://www.coscom.de

Pressekontakt
LEAD Industrie-Marketing GmbH
André Geßner
Hauptstraße 46
83684 Tegernsee
+49 8022 91 53 188
+49 8022 91 53 189
info@lead-industrie-marketing.de
http://www.lead-industrie-marketing.de