Rote Nasen auf dem Balkan

ungewöhnliche Spendensammlung für ein Kinderhospiz

Rote Nasen auf dem Balkan

Red-Nose Team

Ein Brandenburger Paar nimmt mit in einem alten Auto an einer Rallye durch 14 Balkanstaaten teil, um als Team Red-Nose Spenden für zwei soziale Projekte in Berlin zu sammeln, die ihnen sehr am Herzen liegen. Am 15. August präsentieren die roten Nasen ihren Rallye-Saab und stellen die Aktion und die Spendenprojekte am Brandenburger Tor der Öffentlichkeit vor.

DIE RALLYE
Romana und Michael Proch nehmen an einer Rallye teil, durchqueren 14 Länder Südosteuropas und legen ca. 4000 km zurück. Zehn Tage durch unbekanntes Terrain, auf staubigen Straßen, vorbei an weißen Stränden, über raue Gebirgszüge und durch einsame Wildnis – mitten durch das Herz des ehemaligen Ostblocks. Transsilvanien, die Karpaten, die hohe Tatra und die Dinarischen Alpen werden ebenso durchquert, wie Dörfer, in denen die Zeit still zu stehen scheint.

Als eines von 250 Teams werden sie in ihrem alten Saab 900 am 25. August in Dresden mit der Startnummer 50 aufbrechen. Sie hoffen, am 4. September gesund und mit funktionierendem Fahrzeug am Ziel in Salzburg anzukommen.

DAS REGLEMENT
Zur Rallye zugelassen sind Autos, Zweiräder oder Nutzfahrzeuge, die mindestens 20 Jahre alt sind. Autobahn, Navi und GPS sind laut Reglement verboten. Das Roadbook, welches die Teilnehmer erst kurz vor dem Start erhalten, enthält zwar Etappenvorschläge und außergewöhnliche Aufgaben, die unterwegs zu erledigen sind, aber keine vorgeschriebene Fahrstrecke.

Jedes Team plant die Strecke mit Landkarten selber. „Das passt zwar zum Alter der Fahrzeuge“ meint Michael, „unklar ist aber, was schwieriger sein wird, die Strecke zu erarbeiten oder die Landkarten während der Fahrt wieder richtig zusammenzufalten.“

DIE ÜBERNACHTUNGEN
„Ein Thema, dass uns am Anfang sehr beschäftigt hat, war die Frage der Übernachtungen“ erzählt Romana. „Schließlich schrieb der Veranstalter, dass vom rustikalen Balkan Camping, über postkommunistische Motels bis zum mondänen Strandhotel alles erlaubt sei. Aber eine Garantie, dass an den jeweiligen Etappenzielen ausreichend Quartiere zur Verfügung stehen gibt es nicht.“

„Wir haben uns deshalb entschlossen“ fährt Michael fort, „Zelt, Schlafsack, Kocher u.ä. mitzunehmen um autark zu sein um überall campen zu können. Aber wir müssen uns noch erkundigen, wo dies verboten ist und vor allem, wo es Bären gibt.“

WARUM DAS RALLYE-AUTO EINE ROTE NASE HAT
Michael und Romana nennen sich als Team „red-nose“ und der Saab trägt auf der Motorhaube eine unübersehbare rote Nase. „Nun“ meint Michael, „es ist üblich, dass sich jedes Team einen Namen gibt. Vor vielen Jahren habe ich den amerikanischen Arzt Hunter Doherty Adams kennengelernt, dessen unglaubliche Lebensgeschichte im Kinofilm „Patch Adams“ von Robin Williams so wunderbar dargestellt wird.“

Im Film sieht man, wie es dazu kam, dass eine rote Nase in einer Kinder-Krebsstation die Kinder zum Lachen brachte. Aber Patch Adams ist nicht nur der Vorreiter der Krankenhaus-Clowns sondern auch jemand, der sich in den USA lange vor Obama-Care für kostenlose Gesundheitsbehandlung eingesetzt hat.

Patch sagte einmal „Wenn man eine Krankheit behandelt, dann gewinnt oder verliert man. Aber wenn man einen Menschen behandelt, dann gewinnt man immer.“ Michael fügt hinzu, „Das ist mein absolutes Lieblingszitat von Patch. Daher ist unser Team-Name und der Fahrzeug-Look eine Würdigung für die Leistungen dieses außergewöhnlichen Menschen“.

DIE SPENDEN-PROJEKTE
Auf ihrer eigens für die Rallye angelegten Internetseite www.red-nose.de informieren die beiden Abenteurer über die beiden sozialen Projekte, für welche Sie Spenden einwerben. Zum einen ist dies das Kinderhospiz Sonnenhof in Berlin, das Kinder mit lebensverkürzenden Erkrankungen, sowie deren Eltern und Geschwister in vielfältiger Form begleitet.

„Wenn ein Kind schwer erkrankt“ erläutert Michael „ist immer die gesamte Familie betroffen. Ihre gesamte Lebensplanung verändert sich. Die Mehrheit der erkrankten Kinder und ihrer Familien wünschen sich, von der verbleibenden Lebenszeit so viel wie möglich gemeinsam zu verbringen. Was im Sonnenhof geleistet wird, beeindruckt mich zutiefst. Als jemand, der selber vor einigen Jahren eine Krebserkrankung überlebt hat war für mich sofort klar, dass ich mit der Rallye-Teilnahme erkrankten Kindern Freude schenken möchte.“

„Da wir selber 2 Hunde und 2 Katzen aus dem Tierheim besitzen liegt uns auch das Wohl von Fellnasen besonders am Herzen“ ergänzt Romana und berichtet vom zweiten Projekt für welches Spenden gesammelt werden. Im Berliner Verein Hundehilfe Spanien setzen sich die Vereinsmitglieder unter dem Motto „TIERSCHUTZ AUS VERANTWORTUNG UND LEIDENSCHAFT“ gemeinsam für einen guten und seriösen Tierschutz ein, indem sie beispielsweise Hunde und Katzen aus Tötungsstationen in Spanien an neue Besitzer in Deutschland vermitteln.

WIE KANN MAN SPENDEN?
Dem Team ist es wichtig zu betonen, dass sie die Kosten für die Rallye-Teilnahme aus eigener Tasche zahlen. „Jeder Cent, der gespendet wird, geht vollständig in die beiden Spendenprojekte“ erläutert Michael.

Darum nimmt das Team selber kein Geld an. Das Sammeln der Spenden funktioniert online über die Spendenplattform betterplace.org.

Spender finden auf unserer Webseite http://red-nose.de/charity einen Link zur Spendenplattform sowie Hinweise und Informationen zu Spendenbescheinigungen.

ROTE NASEN AM BRANDENBURGER TOR
Bevor es losgeht, werden Romana und Michael ihr umgebautes Rallye-Fahrzeug am 15. August von 12:00 bis 16:00 Uhr auf dem Pariser Platz der Öffentlichkeit präsentieren.

„Wir stehen für alle Fragen zur Rallye zur Verfügung. Vor allem aber soll mit der Aktion auf die Spendenprojekte hingewiesen werden“ meint Michael und hofft auf viele Besucher.

Red-Nose ist ein private Initiative um im Rahmen einer Rallye durch 14 Balkan-Staaten Spenden für zwei soziale Projekte in Berlin zu sammeln.

Kontakt
Team red-nose
Michael Proch
An der Dahme 14
15754 Heidesee
0176-10301839
team@red-nose.de
http://www.red-nose.de

Teile den Beitrag:

%d Bloggern gefällt das:

Diese Website nutzt Cookies. Beim Besuch dieser Webseite werden Informationen gespeichert. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt zu statistischen sowie werbe- und profilingtechnischen Zwecken. Dies ermöglicht uns zu verstehen, was unsere Kunden bei dem Besuch der Webseite von uns erwarten und wie wir den Service verbessern können. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihremem Einverständnis aus. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen