ReWalk Robotics meldet die Kostenübernahme durch eine große deutsche Krankenkasse

ReWalk Robotics meldet die Kostenübernahme durch eine große deutsche Krankenkasse

Menschen mit Rückenmarksverletzungen können dank ReWalk wieder ohne fremde Hilfe aufrecht stehen und

Yokneam Ilit / Israel, Berlin und Marlborough / Massachusetts, 23.09.2014 – ReWalk Robotics Ltd. (Nasdaq:RWLK) (in Deutschland Argo Medical Technologies) meldet heute, dass eine große deutsche Krankenkasse erstmals die Kosten für ein ReWalk-System für die persönliche Nutzung übernommen hat. ReWalk Robotics ist mit Versicherern auf der ganzen Welt im Gespräch, um Kostenübernahmeregelungen für seine Exoskelett-Technologie festzulegen.

“ReWalk ist ein revolutionäres Produkt, das das Leben der Menschen verändert. Diese Mitteilung ist ein bedeutender Schritt für Menschen mit einer Rückenmarksverletzung, die ein eigenes Exoskelett-System besitzen möchten, und ein wichtiger Meilenstein für unser Unternehmen. Wir freuen uns sehr, dass unsere Bemühungen zur Kostenübernahme für das ReWalk Exoskelett-System durch die Versicherungen Früchte tragen”, erklärt Larry Jasinski, CEO von ReWalk Robotics. “Wir meinen, dass diese positive Entscheidung durch eines der größten deutschen Versicherungsunternehmen ein Zeichen für Fortschritte bei der Entwicklung von Erstattungsrichtlinien für Exoskelett-Technologien sind, die Menschen mit einer Rückenmarksverletzung in der ganzen Welt zu Gute kommen.”

ReWalk(TM) ist ein Roboter-Exoskelett, das von Menschen mit einer Rückenmarksverletzung getragen werden kann und aufrechtes Stehen sowie Laufen ermöglicht. Das System ermöglicht eine vom Nutzer gesteuerte Mobilität, indem ein stützendes Korsett, ein computerbasiertes Steuerungssystem und Bewegungssensoren miteinander kombiniert werden. Das System erlaubt somit unabhängiges, kontrolliertes Laufen, wobei das natürliche Gangmuster der Beine simuliert wird. Neben der Fähigkeit, selbstständig zu stehen und zu laufen, zeigen klinische Studien des ReWalk Rehabilitation-Systems erhebliche mögliche physiologische Vorteile. ReWalk ist das meistgenutzte und meistuntersuchte Exoskelett seiner Art. Es wird weltweit von 400 ReWalk-Nutzern, die “ReWalker” genannt werden, verwendet.

Der deutsche ReWalker, dessen ReWalk Personal System von der Krankenkasse übernommen wird, war seit einem Autounfall im Jahr 1999 an den Rollstuhl gefesselt. Der Unfall verursachte eine komplette Querschnittlähmung ab Th8. Der ReWalker sah eine Vorführung des ReWalk-Exoskelett auf einer Messe und kontaktierte den Hersteller, um weitere Informationen zu erhalten. Nach erfolgreichem Abschluss der erforderlichen Berechtigungsprüfung wurde die Kostenübernahme für ein ReWalk Personal System genehmigt. Die zukünftige Übernahme für andere Personen wird auf Einzelfallbasis entschieden.

“Diese Kostenerstattung durch eine große deutsche Krankenkasse ist eine Anerkennung der Exoskelett-Technologie von ReWalk und deren Vorteile für querschnittgelähmte Patienten im Alltag, sowohl zu Hause als auch in der Öffentlichkeit. Auch wenn die Genehmigungen anfangs auf Einzelfallentscheidungen beruhen, übernimmt das deutsche Gesundheitssystem eine Vorreiterrolle bei der Anerkennung von Exoskeletten als hochmodernen medizinischen Geräten für querschnittgelähmte Menschen”, erklärt John Frijters, Vice President Vertrieb und Business Development in Europa.

Über ARGO Medical Technologies
ARGO Medical Technologies entwickelt, produziert und vertreibt medizinische Geräte zur Wiederherstellung der Gehfähigkeit bei Menschen mit Behinderungen der unteren Gliedmaßen, beispielsweise Querschnittslähmung. Das Exoskelett ReWalk™ bietet Rollstuhlfahrern die Möglichkeit, ohne fremde Hilfe zu stehen und zu gehen. ARGO wird von einem Expertenteam aus den Bereichen Rehabilitationstechnik sowie Steuerung und Informatik geleitet, das über jahrzehntelange Erfahrung in der Forschung, Entwicklung sowie Produktion und weltweiten Vermarktung von modernen medizinischen Geräten verfügt. Das Unternehmen wird außerdem von renommierten internationalen Experten in den Bereichen Medizin, Biomedizintechnik, Robotik und Marketing unterstützt. ARGO wurde 2001 in Israel gegründet und ist heute ein internationales Unternehmen mit Sitz in den USA, Deutschland und Israel. Weitere Informationen unter www.rewalk.com

Über YASKAWA Electric Corporation
YASKAWA ist ein weltweit führender Hersteller von Industrierobotern, Servoantrieben und Frequenzumrichtern. Seit seiner Gründung im Jahr 1915 baut die Unternehmensphilosophie von YASKAWA auf dem Anspruch auf, einen wesentlichen Beitrag zum Fortschritt unserer Gesellschaft zu leisten, indem es Produkte von höchster Qualität entwickelt, produziert und vermarktet. Mit diesen Grundwerten und einem starken Fokus auf Investitionen in die Forschung und Entwicklung hat sich YASKAWA eine weltweite Spitzenposition erarbeitet. In seiner “Vision 2015” hat sich YASKAWA verschiedene Ziele gesetzt. So will das Unternehmen im Rahmen seines Geschäftsbereichs “Robotics Human Assist” einen Markt für Roboter schaffen, die noch enger in die praktische Zusammenarbeit und Koexistenz mit Menschen eingebunden werden. Des Weiteren setzt YASKAWA innerhalb seines Geschäftsbereichs “Environmental & Energy” auf die Entwicklung erneuerbarer Energien. Darüber hinaus widmet sich YASKAWA auch weiterhin auf den konsequenten Ausbau seiner globalen Aktivitäten innerhalb seines Kerngeschäfts “Mechatronics Solution”. Weitere Informationen unter http://www.yaskawa.co.jp/en/

Kontakt
ARGO Medical Technologies
Mela Ikanovic
Potsdamer Platz 11
10785 Berlin
030 2589 5080
mela.ikanovic@rewalk.com
http://www.rewalk.com

Teile den Beitrag:

%d Bloggern gefällt das: