5 Erkenntnisse, die unsere Kursteilnehmer aus den Retreats mitgenommen haben

Retreat Urlaub oder Selbstfindungsreise?

Milan Milic Ahom-Retreats

Selbstfindung funktioniert keinesfalls einfach so nebenbei. Die Grundbedingungen müssen geschaffen werden, damit aus einem Retreat Urlaub auch eine Selbstfindungsreise werden kann, die ein Ziel hat – Selbstheilung und Antworten auf längst gestellte Fragen. Unsere Teilnehmer staunen immer wieder darüber, welche Erkenntnisse sich ihnen eröffnen nach der Einnahme der Pflanzenmedizin oder nach der holotropen Atmung. In diesem Artikel haben wir die 5 wichtigsten Erkenntnisse unserer Teilnehmer zusammengestellt.

Erste Erkenntnis der Selbstfindungsreise mit Ahom-Retreats: Du siehst, was du sehen willst

Jeder Mensch ist der Schöpfer seiner eigenen Welt. Diese Erkenntnis muss man erstmal sacken lassen, um sie zu verstehen. Die Tragweite der Erkenntnis ist beträchtlich. Die Welt offenbart sich uns eben nicht in objektiver Form, sondern wir bringen unser Subjekt innerhalb des Erkennens zum Ausdruck. Jeder von uns kennt dies aus dem eigenen Leben. Ist mir eine Person beispielsweise unsympathisch, werde ich nur die negativen Elemente an ihr wahrnehmen. Ist sie mir jedoch sympathisch, werde ich die positiven Seiten hervorheben. Diesen Effekt kann man in jeder Sekunde unseres Lebens erkennen und nutzen, wenn man dazu bereit ist. Und unsere Selbstfindungsreise bereitet dich genau darauf vor.

Zweite Erkenntnis der Selbstfindungsreise mit Ahom-Retreats: Die Atmung macht den Unterschied

In unseren Retreats legen wir sehr viel Wert auf verschiedene Formen der Atmung. Der Atemprozess begleitet uns unser ganzes Leben lang, doch wir schenken ihm einfach viel zu wenig Beachtung. Wenn man daran denkt, dass man bis zu 20.000-mal am Tag ein- und ausatmet, ist dies beachtlich. Lediglich 5 Minuten ohne Sauerstoff sorgen für irreparable Schäden im Gehirn, wohingegen wir 3 Tage ohne Flüssigkeit auskommen können und 30 Tage ohne Nahrung.
Durch die richtige Form der Atmung kann man nicht nur einen Heilungsprozess in Gang setzen, sondern über holotropes Atmen beispielsweise ins eigene Unterbewusstsein vordringen. In unseren Retreats werden alle Atemtechniken von absoluten Experten auf dem Gebiet der Atmung begleitet, um deine Selbstfindungsreise erfolgreich zu gestalten.

Weitere Meldungen:  Von wegen "Altes Eisen"

Dritte Erkenntnis der Selbstfindungsreise mit Ahom-Retreats: Die Gemeinschaft spielt eine wichtige Rolle bei der Selbstfindung

Eine Selbstfindungsreise ist ein durch und durch persönlicher und individueller Akt. Dennoch spielt die Gemeinschaft, also das soziale Netzwerk, in welchem es stattfindet, eine entscheidende Rolle bei der Qualität. Wenn man sich in einer Gruppe von Gleichgesinnten befindet, machen verschiedene Übungen nicht nur mehr Spaß, sie versetzen dich in eine Stimmung, die der Selbstfindungsreise äußerst dienlich ist. Auch die Perspektiven und Energien von positiv gesinnten Menschen um dich herum tragen sehr zu einem positiven Ergebnis des Retreats bei. Viele unserer Teilnehmer halten auch nach dem Retreat noch Kontakt miteinander, weil sie von diesen positiven Energien profitieren.

Vierte Erkenntnis der Selbstfindungsreise mit Ahom-Retreats: Die Rolle der Nahrung

Nahrung ist der Brennstoff unseres Lebens. Du wärst doch auch nicht so verrückt und würdest irgendeine Flüssigkeit in dein geliebtes Auto schütten, um darauf zu hoffen, dass es dennoch funktioniert. Weshalb aber geben wir uns im Umgang mit unseren Autos mehr Mühe als im Umgang mit unserem Körper?
In unseren Retreats wird veganes Essen auf höchstem Niveau kredenzt. Wir sind uns bewusst, dass die Qualität der Nahrung, die wir zu uns nehmen, eine große Auswirkung auf das Ergebnis des Retreats haben. Vielen unserer Teilnehmer ist im Vorhinein gar nicht bewusst, wie lecker und energiereich veganes Essen überhaupt sein kann. Ein hoher Prozentsatz entschließt sich nach den Retreats sogar aktiv dazu, fortan vegan zu leben.

Fünfte Erkenntnis der Selbstfindungsreise mit Ahom-Retreats: Die Rolle der Sucht

Ein wunderbarer Effekt, der durch die Einnahme der Pflanzenmedizin stattfindet, ist der Selbstheilungsprozess. Im Zuge dessen werden schonungslos alle Hürden, die dieser Selbstheilung entgegenstehen, vom Körper abgestoßen. Das bedeutet, dass, falls Zigaretten eine dieser Hürden sind, du innerhalb weniger Stunden keine Zigaretten mehr rauchen kannst. Der Körper blockiert die Aufnahme von Nikotin, weil die Pflanzenmedizin ihm zeigt, was dein Körper am notwendigsten braucht. Es kann aber auch Alkohol, Fleisch, Zucker oder was auch immer sein. Die Auswirkungen nach der Einnahme der Pflanzenmedizin sind höchst individuell und können nicht vorhergesagt werden.
Viele der Teilnehmer sind überrascht, dass sie beispielsweise plötzlich keine Süßigkeiten mehr essen können. Solche Kompensationen haben dein Körper und dein Geist nicht mehr nötig. Der Heilungsprozess geschieht von innen heraus und braucht keine künstlichen Hilfsmittel, die dich doch nur abhängig machen.

Weitere Meldungen:  Selbstfindungsreisen müssen nicht teuer sein

Möchtest du auch neue Erkenntnisse in deinem Leben? Dann ist es wichtig, keine Retreat Urlaube zu buchen, sondern Selbstfindungsreisen, die diesen Namen auch verdienen. Wir freuen uns, wenn du Ahom-Retreats als Begleiter für deine Selbstfindungsreisen auswählst.

Hier geht es zu den exklusiven Ahom-Retreats.

Milan Milic bietet europaweit Retreats an, auf denen Menschen den Sinn im eigenen Leben entdecken können und Antworten auf Fragen erhalten, die sie sich ihr ganzes Leben lang schon fragen. Yoga, veganes Essen, exklusve Locations und Breathwork sind nur einige Elemente, um dies zu erreichen. Professionelle Begleitung inklusive.

Firmenkontakt
Milan Milic
Milan Milic
Alte Steinhauserstrasse 10
6330 Cham
+41763444346
milan@milanmilic.com
https://www.ahom-retreat.com/

Pressekontakt
Michael Jagersbacher
Michael Jagersbacher
Robert-Barany-Weg 8
8435 Leitring
+436603534611
smart@michael-jagersbacher.at
http://www.michael-jagersbacher.at