Restless Legs – Neue Brückentechnologie hilft

Leben ohne Medikamente möglich

Restless Legs  - Neue Brückentechnologie hilft

Trotz RLS das Leben genießen (Bildquelle: Zeta Producer)

Das Helmholtz Zentrum München (Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt GmbH) berichtet am 13.10.2017 in einer Pressemitteilung darüber, wohin die Reise geht: “Weltweit größte Studie zum Restless Legs Syndrom gibt Hinweise auf Ursachen” […] Prof. Juliane Winkelmann, Professorin für Neurogenetik an der Technischen Universität München (TUM) und Leiterin des Instituts für Neurogenomik (ING) […] habe mit internationalen Partnern der britischen Cambridge Universität und der US Firma “23andMe” anhand von 45000 RLS Patienten die weltweit größte Studie durchgeführt. Ergebnis: THALIDOMID als mögliche Therapieoption. – Thalidomid wird heute in Deutschland bereits bei bestimmten Krebsarten (wieder) eingesetzt und ist älteren Semestern noch als Wirkstoff der CONTERGAN Schlaftabletten bekannt, die bei Schwangeren zu schweren Missbildungen der Föten geführt haben. […]

Demgegenüber stehen die Forschungsergebnisse und ersten Erfolge des RLS Patienten Stefan Mehler, der seit Jahren einen anderen Weg beschreitet. Laut Mehler ist gar ein Leben ohne Medikamente möglich und setzt dabei auf die pulsierende Magnetfeldtherapie (PEMF) und Infrarot Heilwärme. Kritikern zum Trotz gibt es dafür sogar wissenschaftliche Belege:

Eine Restless Legs Studie des Departments of Exercise Sciences der amerikanischen Brigham Young University bewertete die Wirksamkeit der monochromatischen Lichtbehandlung im nahen Infrarot zwecks Verringerung der mit RLS verbundenen Symptome. Die verwendete Methodik bestand aus 2 mal 6 Wiederholungsmessungen mit zwei Gruppen (Behandlung und Kontrolle) und sechs Wiederholungsmessungen (Baseline, Wochen 1 bis 4 und Nachbehandlung). Die Datenerhebung fand im Universitätsmodalitätenlabor statt. Vierunddreißig Freiwillige mit Symptomen von RLS wurden zufällig einer Behandlungs- oder Kontrollgruppe zugeordnet. Während eines Zeitraums von 4 Wochen wurden die Probanden an ihren Unterschenkeln zwölfmal 30 Minuten lang mit Nahinfrarotlicht behandelt. Die internationale RLS-Bewertungsskala (IRLS) wurde verwendet, um die Symptome des Patienten zu bewerten und zu verfolgen. Während der vierwöchigen Behandlung in der Behandlungsgruppe gab es eine stetige Abnahme der mit RLS verbundenen Symptome. Nach 4-wöchiger Behandlung zeigte die Behandlungsgruppe eine signifikant größere Verbesserung der Symptome des Restless-Legs-Syndroms als die Kontrollgruppe; Die Verbesserung war nach 4 Wochen nach der Behandlung immer noch signifikant im Vergleich zum Ausgangswert. Die Behandlung mit Nahinfrarotlicht verringert die mit RLS verbundenen Symptome, wie in niedrigeren IRLS-Werten gezeigt wird. Diese neue nicht invasive Methode zur Behandlung von RLS könnte sich zu einer wertvollen Verwaltungsoption entwickeln. Weitere Forschungen sind erforderlich, um die Mechanismen der Infrarotlichtbehandlung und des RLS zu bestimmen.

Auch zum Thema PEMF finden sich zahlreiche Studien und Erfahrungsberichte im Internet:

PEMF gilt demnach als eine natürliche Therapieform für das Restless-Legs-Syndrom.

Selbst wenn Medikamente heute helfen sollten, so können RLS Patienten {dennoch} JEDERZEIT mit der PEMF – Therapie beginnen – und die weitere Medikation begleitend zur PEMF – Therapie mit Ihrem Arzt absprechen. Die PEMF – Therapie wurde seit Jahrzehnten erforscht. […] Studien zeigen, dass die PEMF – Therapie auch bei Patienten mit Restles Legs sowie bei anderen damit verbundenen Erkrankungen wirksam sein kann.

Nerven, sagt Mehler, sind die einzigen Körperzellen die “Elektrizität” enthalten. Gerät die Verstromung durcheinander, kommt es zu einer unangenehmen Spannung, zu Nebenwirkungen. Mit der pulsierenden Erdfrequenz (PEMF) können Nervenzellen einfach und bequem resettet / stimuliert und wieder in Balance gebracht werden. Hierbei geraten + und – “Impulse” wieder in Fluss und stören sich nicht mehr bei der “Arbeit”, was zu weniger Nervenreizungen, weniger Kribbeln und zu weniger Schmerzen führt.

Beide Erkenntnisse flossen in Mehlers Produktentwicklung ein, die im Internet in einer RLS Trilogie veröffentlicht wurde. Mehr lesen: www.restless-legs-syndrom.info

Gestatten, Stefan Mehler mein Name. Diplom Sozialwissenschaftler

Grundschule, Hauptschule, Ausbildung zum Verkäufer (Lebensmittel), USA Schuljahr nach der IHK Prüfung, Wirtschaftsgymnasium, Studium, seit 1997 verheiratet, 1 Kind. So in etwa die Kurzform.

Etwas ausführlicher in Langform: Vom Schicksal gezeichnet, trotz Krankheit nie den Lebensmut verloren, stets den Menschen und der Natur verbunden. In den USA als Austauschschüler 1987 / 88 zur Schule gegangen und dort wenige Jahre später während des Studiums in den Semesterferien als Praktikant / Aushilfe in einer Radiostation mit den freundlichen und herzlichen Menschen des Mittelwestens sowie bei einer großen Airline in Düsseldorf eine gute Zeit verbracht.
Mein Weg zurück zu den Wurzeln: Nach der Uni habe ich zunächst einmal für ein Weltkonzern in England und Magdeburg gearbeitet, … 6 Jahre lang auf Mauritius im Tourismus völkerverbindend Brücken gebaut und trotz gesundheitlicher Einschränkungen in Mülheim an der Ruhr ehrenamtlich für ein Kinder- und Jugendheim mit Webdesign, Nachhilfe in Englisch, Deutsch und Mathe immer wieder neue Meilensteine gesetzt, die mir beim Aufbau meiner Persönlichkeit und vielen Menschen mit konkreter Lebenshilfe geholfen haben. Last but not least fand ich mit dem starken Willen wieder gesund, zumindest jedoch in Teilzeit arbeitsfähig zu werden, 2016 als Paar- und Familientherapeut zurück zu den Wurzeln. Anders ausgedrückt: Nach 13 Jahren chronischer Krankheit (und einer damit immer wieder verbundenen Arbeitsunfähigkeit, einer schier unendlich langen Suche nach einem “normalen” schmerzfreien Leben) bin ich dort im Einklang einer uneingeschränkten Akzeptanz von Körper und Seele geerdet angekommen, wo ich als Kind schon meine Hände in den Sand gesteckt habe: Im Pott. – Gekommen, um zu bleiben. Als Macher, als Gründer, als Chef. Heute arbeite ich wieder 8 bis 12 Stunden täglich. Aus meiner Arbeit sowie einer sehr harmonischen Freizeit mit Frau und Kind ziehe ich dafür die Kraft.

Kontakt
Stefan Mehler Paartherapeut
Stefan Mehler
Auf den Hufen 12
45481 Mülheim
015229855538
stmehler@t-online.de
http://www.restless-legs-syndrom.info/

Teile den Beitrag:

%d Bloggern gefällt das: