Reisen mit Kleinkindern im Zug - Frag die Bahn

Eine Zugreise mit Kindern ist nicht nur entspannter und bequemer als eine lange Autofahrt. Sie ist häufig auch deutlich günstiger, denn Reisende ab 15 Jahren können im ICE/IC/EC bis zu 4 Kinder im Alter bis 14 Jahre kostenfrei mitnehmen, ohne mit ihnen verwandt sein zu müssen. Diese müssen vor Fahrtantritt auf der Fahrkarte eingetragen sein. In einem neuen Video der Deutschen Bahn wird die häufig gestellte Frage beantwortet, wie eine Zugreise mit kleinen Kindern stressfrei gelingt. Außerdem wird erklärt, wie man das Kleinkindabteil oder den Familienbereich findet und wie man sich das Gepäckschleppen sparen kann.

Kleinkindabteil und Familienbereich – für entspannteres Reisen mit Kindern im Zug
Das Kleinkindabteil ist der Rückzugsort für Familien mit Kindern im Still- und Krabbelalter (0 bis 5 Jahre) und ist in allen ICE- und den meisten EC/IC-Zügen vorhanden. Der Familienbereich der ICE- und Intercity-Züge ist dagegen für Familien mit Kindern im Kindergarten- oder Grundschulalter gedacht. Welche weiteren Unterschiede zwischen dem Kleinkindabteil und dem Familienbereich es außerdem gibt, zeigt das Video.

DB Gepäckservice bringt Koffer ans Reiseziel
Auch wenn Kleinkindabteile in der Regel über einen Kinderwagenstellplatz verfügen, können für Bahnreisen innerhalb Deutschlands u. a. sperrige Kinderwagen, Koffer, Ski und sogar Fahrräder mit dem DB Gepäckservice vorab an den Urlaubsort versendet werden. Wie das geht, verrät das Video.

Das Video steht auf dem YouTube-Kanal “Deutsche Bahn Personenverkehr” zur Verfügung: https://www.youtube.com/watch?v=T6yhdTos23g
Weitere Informationen: https://www.bahn.de/service/ueber-uns/inside-bahn/tipps-tricks/unterschied-kleinkindabteil-familienbereich

Kontakt
dot-gruppe
Bernhard Longin
Pariser Platz 6a
10117 Berlin
+49304397263-0
pr@dot-gruppe.com
https://dot-gruppe.com

Weitere Meldungen:  Wohnmobile vom Abgasskandal betroffen!