Academic Work veröffentlicht den jährlichen Young Professional Attraction Index (YPAI)

Ranking der attraktivsten Unternehmen und wichtigsten Eigenschaften für Young Professionals

München, 23.September 2022 – Academic Work, Spezialist für die Vermittlung und Rekrutierung von Young Professionals, veröffentlicht heute die achte Ausgabe seines jährlichen Young Professional Attraction Index (YPAI). Der YPAI 2022 untersucht, welche Eigenschaften Arbeitgeber für Young Professionals attraktiv machen und liefert im zweiten Teil eine Rangliste der 25 attraktivsten Arbeitgeber aus Sicht dieser Zielgruppe. Die Studie macht Veränderungen in den Wünschen und Bedürfnissen der jungen Generation an Fachkräften sichtbar sowie den Einfluss aktueller Entwicklungen.

Die Befragten der Studie wurden gebeten, Attribute anzugeben, die für sie bei der Wahl eines Arbeitgebers an wichtigsten sind. Am häufigsten genannt wurden dabei mit großem Abstand Gehalt & Benefits (71 %), Atmosphäre, Unternehmenskultur & Kollegen (59 %) und Flexibilität & Work-Life-Balance (57 %). Die Veränderung zum YPAI 2019 ist deutlich sichtbar: In der damaligen Auflage war das Arbeitsklima (64 %) der meistgenannte Wert, vor Gehalt & Benefits (60 %) und Wertschätzung & Fairness (45 %). Flexible Arbeitszeiten wurden 2019 nur von 43,0 % der Befragten angegeben.

“Unsere jährliche Umfrage hilft Arbeitgebern dabei, die junge Generation an gebildeten Fachkräften besser zu verstehen”, sagt Stefan Heinrichs, Managing Director bei Academic Work Deutschland. “Die wirtschaftliche Entwicklung der letzten Jahre spiegelt sich in den Ergebnissen der Umfrage wider und das Gehalt nimmt höheren Stellenwert ein. Aber auch die sogenannten weichen Faktoren wie die Atmosphäre innerhalb des Teams oder eine hohe Flexibilität bleiben extrem wichtig. Arbeitgeber, die Young Professionals für sich gewinnen wollen, müssen bereit sein, ihnen Vertrauen, Eigenverantwortung und Wertschätzung zu geben.”

Weitere Meldungen:  Backformen und Backutensilien bei erwinmueller.de

Am Ende der Liste stehen das Prestige des Unternehmens (22 %) und CSI, EDI & Soziale Gerechtigkeit (20 %). 2019 waren es die Unternehmenskultur (24 %), Aufstiegschancen (23 %) und Soziale Verantwortung (18 %) Sowohl in den Bereichen Tech, IT und Finance als auch im Vergleich zwischen den Geschlechtern ergibt sich im YPAI 2022 ein insgesamt einheitliches Bild.

Ranking der attraktivsten Arbeitgeber: Automobil dominiert und Trends bestärken sich

Das Ranking der für Young Professionals attraktivsten Unternehmen führt 2022 Mercedes an, gefolgt von Google und BMW. Die Top Ten des Rankings besteht ausschließlich aus Unternehmen der Branchen Automobil (7 Arbeitgeber) und Tech (3). Insbesondere auf den Plätzen 10 bis 25 ergeben sich im Vergleich zum Vorjahr deutlich sichtbare Verschiebungen: Während Unternehmen wie Adidas, Nike, die Lufthansa oder die Deutsche Bahn hier abgestiegen sind, werden Unternehmensberatungen oder der Staat häufiger als attraktive Arbeitgeber genannt.

“Die bekannten Trends des Arbeitsnehmermarktes der vergangenen Jahre bestätigen sich auch in diesem Jahr”, sagt Susanna Hölken, YPAI-Spezialistin und Sales Coach bei Academic Work. “Unternehmen, die bekannt dafür sind, gute Gehälter zu zahlen und außerdem wirtschaftlich stabil und zukunftssicher erscheinen, schneiden im Ranking besonders gut ab. Da der Fachkräftemangel nach wie vor hoch ist, müssen Unternehmen weiter in die Personalgewinnung, die Personalentwicklung sowie Compensation & Benefits investieren.”

Außerdem fragt der YPAI 2022 in einem Bonusteil nach Häufigkeit und Ursachen von Burnout, nach Gründen, einem Arbeitgeber treu zu bleiben sowie ob sich die Young Professionals auf Stellen bewerben würden, deren Anforderungen sie nicht ganz erfüllen.

Die vollständige Studie mit allen Ergebnissen und weiteren Details präsentiert Academic Work unter diesem Link: www.ypai.de

Weitere Meldungen:  Achtung: 325% Uran Aktientip unmittelbar vor Übernahme - Massives Kaufsignal. Enorme Kursrallye voraus. Stark Kaufen. Diese Uran-Aktie jetzt kaufen nach 1.324% mit Isoenergy ($ISO.V), 1.390% mit Uranium Energy ($UEC), 3.496% mit NexGen Energy ($NXE) und 8

Über den Young Professional Attraction Index 2022 (YPAI)
Seit acht Jahren in Folge erhebt Academic Work den YPAI in enger Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsunternehmen Kantar. Er soll Führungskräften zu helfen, ein tieferes Verständnis dafür zu entwickeln, worauf Young Professionals bei der Wahl ihrer Arbeitgebenden am meisten Wert legen und Unternehmen in die Lage versetzen, Fachkräfte von morgen für sich zu gewinnen, zu rekrutieren und fortzubilden. Der YPAI 2022 basiert auf den Daten von mehr als 14.000 Befragten aus sechs europäischen Ländern: Finnland, Norwegen, Schweden, Dänemark, Deutschland und der Schweiz. Diese füllen einen Fragebogen aus und geben Antworten in Freitextform, um ihre Wahl zu erläutern. Zu den befragten Young Professionals zählen Studierende von Hochschulen oder Universitäten, die kurz vor ihrem Abschluss stehen sowie Absolventen mit bis zu fünf Jahren Berufserfahrung. www.ypai.de

Academic Work vermittelt und rekrutiert Young Professionals, die noch im Studium sind oder am Anfang ihrer Karriere stehen. Das Unternehmen wurde 1998 in Schweden gegründet und hat seitdem über 160.000 Fachkräfte erfolgreich an Klienten vermittelt. In Deutschland hat Academic Work das erste Büro 2008 eröffnet und ist heute in München und Hamburg zu finden. Weitere Standorte sind Schweden, Finnland, Norwegen, Dänemark und die Schweiz. Academic Work ist Teil der AW Group und der größte schwedische Personalvermittler im öffentlichen Dienst. Erfahren Sie mehr unter: https://www.academicwork.de

Firmenkontakt
Academic Work
Caroline Rosencrantz
Seidlstraße 8
80335 München
+49 (0)89 693 341 000
caroline.rosencrantz@aw.com
https://www.academicwork.de

Pressekontakt
HBI GmbH
Corinna Voss
Stefan George Ring 2
81929 München
+49 89 99 38 87 -30
academicwork@hbi.de
http://www.hbi.de