Orange und Schneider Electric führen industrielle 5G-Versuche in französischer Fabrik durch

– Die Fabrik von Schneider Electric in Le Vaudreuil – ein Pilotprojekt für digitale Transformation – ist die erste Fabrik in Frankreich, die industrielles 5G testet
– Orange hat ein privates, virtualisiertes, Indoor- Netzwerk auf Versuchsfrequenzen aufgebaut
– Das 5G-Projekt erleichtert die Konvergenz von Informations- und operationellen Technologien (IT/OT) für einen umfassenden Co-Innovationsansatz

Orange und Schneider Electric kündigten im Rahmen eines Testlaufs den ersten Einsatz von Indoor 5G im Industriesektor in Frankreich auf experimentellen Frequenzen an. Das erste Co-Innovationsprojekt in der Fabrik in Le Vaudreuil, das seit März läuft, verfolgt ein primäres Ziel: die Nutzung von 5G in einer modernen industriellen Umgebung, um zuverlässige, skalierbare und nachhaltige Konnektivitätslösungen für künftige industrielle Anforderungen zu entwickeln.

Dank der geringen Latenzzeiten, des sehr hohen Durchsatzes und – im Laufe der Zeit – des Network Slicings wird 5G für Unternehmen wichtige Wettbewerbsvorteilebringen. 5G wird industrielle Prozesse und Arbeitsmethoden verbessern, insbesondere durch Vermischte Realitäten (augmented und virtuell). Im Industriesektor wird 5G dazu beitragen, große Datenmengen in Echtzeit zu synchronisieren. Das ist der Schlüssel zur Leistungssteigerung, zur Erleichterung der Remote-Arbeit und zur Gewährleistung optimaler Produktionseffizienz.

Die 5G-gestützten Indoor-Versuche werden zwei Anwendungsbereiche unterstützen: Augmented Reality für Wartungstätigkeiten und die Implementierung eines Telepräsenzroboters für Remote-Besuche. Nokia Radio AirScale sowie die Grundausstattung wurden bereits ausgewählt und die Versuchsfrequenzen von der französischen Regulierungsbehörde zugewiesen. In einem Teil der Fabrik sind fünf 5G-Innenantennen installiert und decken fast 2.000 m² Produktionsfläche mit Download-Geschwindigkeiten von mehr als 1 Gbps ab – über eine experimentelle Netzwerkarchitektur, die eine lokale Datenverarbeitung mit Edge-Computing-Technologien ermöglicht. Aufbauend auf seinem Co-Innovations-Ökosystem hat Orange vorgeschlagen, die kürzlich eingeführten 5G-fähigen Latitude 9510 Business-PCs von Dell Technologies für diese Anwendungsbereiche zu verwenden. Auf diese Weise kann Schneider Electric von der eingebetteten Rechenleistung des Laptops profitieren, unabhängig davon, wo sich der Benutzer befindet.

Zwei 5G-Anwendungsfälle für die Industrie
Im ersten getesteten Anwendungsfall wurden die Tablets mit 5G über die Schneider Electric Augmented-Reality-Anwendung EcoStruxure Augmented Operator Advisor (AOA) verbunden. Diese kundenspezifische Anwendung verbessert die Betriebseffizienz mit Augmented Reality und ermöglicht es, Echtzeitdaten und virtuelle Objekte auf einen Schaltkasten, eine Maschine oder eine ganze Anlage zu übertragen. Das Ziel hier ist, zukünftige Funktionalität mit minimaler Verzögerung und maximalem Durchsatz zu testen.

Dank seiner Skalierbarkeit kann 5G den wachsenden Bandbreitenbedarf und die erforderliche Reaktionsgeschwindigkeit unterstützen. Betreiber, die die AOA-Anwendung über ihr mit 5G verbundenes Tablet nutzen, filmen eine Maschine und greifen in Echtzeit auf Informationen über deren Status und zukünftige Wartung zu, die in der Cloud gehostet werden. Dies trägt dazu bei, Maschinenausfallzeiten zu reduzieren, Wartungsvorgänge zu rationalisieren und gleichzeitig menschliche Fehler zu minimieren. Beispielsweise lässt sich mit den Temperaturdaten einer Spulenwickelmaschine signalisieren, wenn sie überhitzt ist und ein Teil ausgetauscht werden muss.

Darüber hinaus werden die von AOA verwendeten Produktionsdaten durch die Micro Data Center-Lösungen von Schneider Electric (wie Smart Bunker oder Micro Data Center 6U Wall Mount), die die IT-Infrastruktur lokal mit Strom versorgen, kühlen und schützen, gesammelt und verarbeitet. Diese “all in one”-Hüllen vereinen Strom, Kühlung und Urbanisierung von Servern an einem sicheren Ort. So können sie die Einführung von 5G an einem neuen Standort mit dessen neuen Anwendungsbereichen – wie Augmented Reality, AI und IoT – unterstützen.

Der zweite von Schneider Electric und Orange getestete Fall betrifft das Steuern des mobilen Telepräsenzroboters AXYN. Er verwendet 5G, um Remote-Besuche am Standort Le Vaudreuil zu arrangieren. Die Leistung von 5G ermöglicht es, bei virtuellen Interaktionen zwischen dem Besucher und dem Guide von Schneider Electric, der den Roboter durch den gesamten Standort Le Vaudreuil begleitet, Videos in sehr hoher Qualität und mit minimaler Verzögerung zu verwenden. Ein Remote-Besuch mit Video und Audio in hoher Qualität trägt dazu bei, Reisezeit und -kosten zu minimieren und, was am wichtigsten ist, den CO2-Fußabdruck zu verringern. Dabei wird dem Endbenutzer gleichzeitig ein einzigartiges Erlebnis ermöglicht.

Der Test dieser ersten Anwendungsfälle wird dazu beitragen, aus dem gemeinsamen Aufbau eines hochmodernen Indoor-5G-Netzes in einer industriellen Umgebung Wert zu schöpfen. Es werden weitere Experimente entwickelt, um Technologien mit großem Potenzial – wie Künstliche Intelligenz -dank zukünftiger Hardware- und Software-Updates der Netzwerkausrüstung zu testen.

“5G ist eine bahnbrechende Technologie für Unternehmen, die zahlreiche industrielle Anwendungen mit sich bringen wird, wie z.B. vorausschauende Wartung, Echtzeit-Videoverarbeitung, Augmented Reality und Telepräsenz. Diese Anwendungsfälle sind Wettbewerbsvorteile, die das volle Potenzial von Industry 4.0 ermöglichen werden. Um das Beste aus diesem neuen Mobilfunknetz zu machen, müssen Betreiber, industrielle Akteure, Behörden und Unternehmen zusammenarbeiten. Wir bei Orange glauben an einen Co-Construction-Ansatz. Unsere Co-Innovation mit Schneider Electric für die Fabrik der Zukunft ist ein Beispiel dafür: Wir sind bereit, unsere Industriepartner bei ihrer Digitalisierung und bei der Entwicklung von Lösungen, die ihren Bedürfnissen entsprechen, zu unterstützen”, sagt Stephane Richard, Chairman und CEO von Orange.

“Die gesundheitlichen, wirtschaftlichen und klimatischen Herausforderungen machen die Digitalisierung für Unternehmen wichtiger denn je. Das Pilotprojekt, das mit Orange in Le Vaudreuil in einem industriellen Modellfall von Schneider Electric durchgeführt wurde, validiert viele 5G-Anwendungsfälle: Augmented Reality, umfangreiches Remote-Arbeiten, Echtzeit-Zugriff auf Daten, etc. Die Zuverlässigkeit, Skalierbarkeit und Langlebigkeit von 5G machen es zu einer Konnektivitätslösung, die gut an die Industrie 4.0 angepasst ist und für mehr Ausfallsicherheit, Wettbewerbsfähigkeit und Nachhaltigkeit sorgt”, sagte Jean-Pascal Tricoire, Präsident und CEO von Schneider Electric.

Über Orange
Orange ist einer der weltweit führenden Telekommunikationsbetreiber mit einem Umsatz von 42 Milliarden Euro im Jahr 2019 und 143.000 Mitarbeitern weltweit (Stand: 30. Juni 2020), darunter 84.000 Mitarbeiter in Frankreich. Die Gruppe hat einen Kundenstamm von insgesamt 253 Millionen Kunden weltweit (Stand:30. Juni 2020), darunter 208 Millionen Mobilfunkkunden und 21 Millionen Festnetz-Breitbandkunden. Die Gruppe ist in 26 Ländern vertreten. Orange ist auch ein führender Anbieter von globalen IT- und Telekommunikationsdiensten für multinationale Unternehmen unter der Marke Orange Business Services. Im Dezember 2019 stellte die Gruppe ihren neuen Strategieplan “Engage 2025” vor, der, geleitet von sozialer und ökologischer Verantwortung, darauf abzielt, operative Modelle neu zu erfinden. Durch die Beschleunigung in Wachstumsbereichen und die Platzierung von Daten und KI im Zentrum ihres Innovationsmodells ist die Gruppe ein attraktiver und verantwortungsbewusster Arbeitgeber, der sich an aufstrebende Berufe anpasst.
Orange ist an der Euronext Paris (Symbol ORA) und an der New Yorker Börse (Symbol ORAN) notiert.
Weitere Informationen erhalten Sie im Internet und auf Ihrem Mobiltelefon: www.orange.com, www.orange-business.com
oder Sie können uns auf Twitter folgen: @orangegrouppr.
Orange und alle anderen Orange Produkt- oder Dienstleistungsnamen, die in diesem Material enthalten sind, sind Warenzeichen von Orange oder Orange Brand Services Limited.

Über Schneider Electric
Bei Schneider glauben wir, dass der Zugang zu Energie und Digitaltechnik ein grundlegendes Menschenrecht ist. Wir befähigen alle, das Beste aus ihrer Energie und ihren Ressourcen zu machen und stellen sicher, dass “Life Is On” von überall, für jeden und zu jedem Zeitpunkt möglich ist.
Wir bieten digitale Energie- und Automatisierungslösungen für Effizienz und Nachhaltigkeit. Wir kombinieren weltweit führende Energietechnologien, Echtzeit-Automatisierung, Software und Dienstleistungen zu integrierten Lösungen für Wohnhäuser, Gebäude, Rechenzentren, Infrastruktur und Industrie.
Wir setzen uns dafür ein, die unendlichen Möglichkeiten einer offenen, globalen, innovativen Gemeinschaft freizusetzen, die sich leidenschaftlich für unsere Werte wie sinnvolle Absicht, Integration und Selbstbestimmung einsetzt.

Über Orange Business Services
Orange Business Services ist Netzbetreiber, Integrator digitaler Services und die globale B2B-Sparte der Orange Gruppe. Das Unternehmen verbindet, schützt und entwickelt Innovationen für Unternehmen auf der ganzen Welt, um ein nachhaltiges Unternehmenswachstum zu fördern. Orange Business Services nutzt seine Konnektivitäts- und Systemintegrationsexpertise in der gesamten digitalen Wertschöpfungskette. Damit ist Orange Business Services bestens aufgestellt, um globale Unternehmen in Bereichen wie Software Defined Networks, Multi-Cloud-Dienste, Daten und KI, Smart-Mobility-Dienste und Cybersecurity zu unterstützen. Orange Business Services begleitet Unternehmen sicher durch alle Phasen des Datenlebenszyklus, von der Erfassung, dem Transport, der Speicherung und Verarbeitung bis hin zur Analyse und gemeinsamen Nutzung.

Da Unternehmen von Innovationen profitieren, stellt Orange Business Services seine Kunden in den Mittelpunkt eines offenen, kollaborativen Ökosystems. Dazu gehören die 27.000 Mitarbeiter, die Vermögenswerte und das Know-how der Orange Gruppe, seine Technologie- und Geschäftspartner sowie ein Pool von sorgfältig ausgewählten Start-ups. Mehr als 3.000 multinationale Unternehmen sowie zwei Millionen Fachleute, Unternehmen und Kommunen in Frankreich vertrauen auf Orange Business Services.

Für weitere Informationen besuchen Sie www.orange-business.com oder folgen Sie uns auf LinkedIn, Twitter und unseren Blogs.

Orange ist einer der weltweit führenden Telekommunikationsbetreiber mit einem Umsatz von 42 Milliarden Euro im Jahr 2019 und 253 Millionen Kunden weltweit (Stand 30. Juni 2020). Orange ist an der Euronext Paris (ORA) und an der New York Stock Exchange (ORAN) notiert. Im Dezember 2019 stellte Orange seinen neuen Strategieplan “Engage 2025” vor, der sich an sozialer und ökologischer Verantwortung orientiert. Das Unternehmen setzt auf Wachstumsbereiche wie B2B-Dienstleistungen und die Platzierung von Daten und KI im Zentrum von Innovation. Dabei ist die gesamte Orange Gruppe ein attraktiver und verantwortungsbewusster Arbeitgeber.

Orange und alle anderen Orange Produkt- oder Dienstleistungsnamen, die in diesem Material enthalten sind, sind Marken von Orange oder Orange Brand Services Limited.

Firmenkontakt
Orange Business Services
Dagmar Ziegler
Rahmannstraße 11
65760 Eschborn
+49-(0)6196-96 22 39
dagmar.ziegler@orange.com
http://www.orange-business.com

Pressekontakt
Maisberger GmbH
Christine Wildgruber
Claudius-Keller-Str. 3c
81669 München
+49-(0)89 41959927
orange@maisberger.com
http://www.maisberger.de

Teile den Beitrag:

%d Bloggern gefällt das: