Am Wochenende des 7. und 8. Oktober erhielten insgesamt 15 Chöre ihre Auszeichnungen zu den Prädikaten Leistungschor, Konzertchor oder Meisterchor im Chorverband Rheinland-Pfalz.

Neue Prädikats-Chöre in Rheinland-Pfalz

Bestens gelaunte Chorleiter und Chorvorstände beim Erhalt ihrer Prädikate und Urkunden. (Bildquelle: O. Fingerle / CV RLP)

Die Candoro-Prädikatssingen des Chorverbands Rheinland-Pfalz hielten für Kenner der Chorkultur in Rheinland-Pfalz sicherlich einige Überraschungen bereit. Die Mitglieder der Jury hatten mit äußerster Sorgfalt bewertet, was auch an den etwas länger andauernden Pausen zwischen den einzelnen Titeln in den Auftritten zu merken war. “Im Ganzen betrachtet, war die Jury jedoch sehr kompetent und objektiv”, empfand eine Besucherin im Gespräch. Sie ist selbst Chorleiterin und nahm auch mit einem ihrer Chöre an den diesjährigen Candoro-Prädikatssingen in der Stadthalle Lahnstein teil.

Die Jurymitglieder am Samstag waren Carina Brunk aus dem Saarland, Axel Pfeiffer aus dem Hessischen Chorverband und Martin Winkler, ebenfalls aus Hessen. Am Sonntag, bei “Let”s Sing!” – den Prädikatssingen für Rock-, Pop-, Jazz- und Gospelchöre – waren dies überaus renommierte Namen in der Chorszene wie die Mainfränkin Franny Fuchs sowie die beiden dänischen Juroren Morten Vinther und Tine Fris-Ronsfeld.

Auch die Jury am Sonntag sorgte für Überraschungen. Darüber hinaus wurden diese “Let”s Sing!-Prädikatssingen bereits nach neuer Regelung und mit neuem Punktesystem durchgeführt. Die Jurymitglieder erläuterten Kriterien ihrer Entscheidung: “Wir haben unter anderem darüber nachgedacht, ob wir einen Chor aufgrund seiner Leistung für einen Landes-Chorwettbewerb empfehlen würden.” Das anschließende Coaching der teilnehmenden Popchöre durch die drei Juroren dürfte die Teilnehmenden, die insgeheim vielleicht auf höhere Punktzahlen gehofft hatten, sicherlich versöhnt haben.

Weitere Meldungen:  23. Saalfelder Grottenadvent

Zusammenfassend lässt sich jedoch feststellen, dass alle 15 Chöre, die an diesem Wochenende ausgezeichnet wurden, durchweg sehr gute Bewertungen erhielten.

Das Prädikat “Meisterchor des Chorverbands Rheinland-Pfalz 2023” wurde an die Männerchöre Germania Freiendiez und die Frohe Stunde Weroth, den MGV 1895 Neidererbach, den gemischten Chor Thalia Ebernhahn, den MGV Eintracht aus Nentershausen und Cantara Albig verliehen.

“Konzertchor im Chorverband Rheinland-Pfalz 2023” sind die Chöre Aarlegro Niederneisen, der Frauenchor Fachingen, das Vokalensemble Diez und Singsucht der Ars Musica aus Ochtendung, letztere bei “Let”s Sing!”.

Das Prädikat “Leistungschor des Chorverbands Rheinland-Pfalz 2023” wurde vom Frauenchor Melodia aus Asbach, den Westwood Tones aus dem Westerwald, dem GV Rheinperle Weis aus Neuwied sowie am Sonntag bei “Let”s Sing!” von den ChoryFeen Staudt und dem Chor The Next Generation aus dem MGV Cäcilia Mainz-Gonsenheim erreicht.

Im Jahr 2024 sollen die Candoro-Prädikatssingen nach neuen Regelungen, dann in der Kirche zu Gackenbach im Westerwald stattfinden. Anmeldungen und weitere Informationen zum neuen Regelwerk sind alsbald auf der Website des Chorverbands Rheinland-Pfalz unter https://cv-rlp.de verfügbar. Die Wertungslisten sind bereits jetzt dort einzusehen.

Weitere Hintergünde und Meinungen zu den Candoro-Prädikatssingen – den aktuellen und denen ab 2024, nach neuen Regularien – sind in der kommenden Ausgabe von Singendes Land zu lesen, die Mitte November erscheint.

Meldung erstveröffentlicht am 9.10.2023 unter https://singendesland.de/neue-praedikats-choere-in-rheinland-pfalz/54719

Chorverband Rheinland-Pfalz – Dienstleister für die Chorkultur

Der Chorverband Rheinland-Pfalz wurde 1949 als Sängerbund Rheinland-Pfalz – seit 2005 Chorverband Rheinland-Pfalz – in Koblenz gegründet und feiert damit im Jahr 2024 seinen 75. Geburtstag – diesen feiert der CV RLP unter anderem mit einem großen Chorfest in Trier, am 15. Juni 2024. Mit über 1.200 Chören und ihren rund 75.000 Mitgliedern, davon mehr als 30.000 aktiv Singende, ist er der größte Amateurmusikverband in Rheinland-Pfalz und gehört zu den fünf großen Landes-Chormusikverbänden in Deutschland.

Weitere Meldungen:  Nichts geht mehr: Verstopfung nicht auf die leichte Schulter nehmen

Aufgaben und Dienstleistungen des Verbandes:
– Attraktivmachen des Chorsingens für die Menschen in Rheinland-Pfalz;
– Fördern des Singens in Schulen und Kindergärten im Land
– Bereitstellen von Angeboten zur Aus- und Fortbildung sowie zur Qualifizierung von Chorleitern und Lehrern an allgemeinbildenden Schulen;
– Anbieten vielfältiger Weiterbildungsmöglichkeiten für Choraktive;
– Durchführen von Leistungs- und Bewertungssingen für Chöre;
– Beraten von Choraktiven, Chorleitern sowie Chören und Chorvereinen in rechtlichen und musikfachlichen Fragen;
– Öffentlichkeitsarbeit zu und das Fördern von chorkulturellen Veranstaltungen sowie Fundraisingkampagnen zur Förderung und weiteren Unterstützung der Chorkultur im Land;
– Unterstützen bei Medienproduktion wie CD oder Video sowie bei Promotion und Vertrieb als Teil der Öffentlichkeitsarbeit;
– Bewusstmachen und Verankern der Chorkultur / des Chorsingens als sozialisierendes, für Bildung und Gesellschaft wichtiges Kulturgut im Land.

Dem Chorverband Rheinland-Pfalz ist stets an einer engen Zusammenarbeit und intensiven Kommunikation mit öffentlichen und öffentlich-rechtlichen Institutionen sowie Chorverbänden und Chören gelegen. Gewählter Präsident des Chorverbandes Rheinland-Pfalz ist Karl Wolff.

Kontakt
Chorverband Rheinland-Pfalz
Dieter Meyer
Bendorfer Str. 72-74
56566 Neuwied-Engers
02631 8312696
f80bec7e7c05ab63fac9067ed94a57502ce0be59
https://singendesland.de