Neue Informationen zu gesunden Zähnen.

Wie pflege ich meine Zähne zu Hause? Und welche Leistungen bietet meine Zahnarztpraxis an? Der neu aufgelegte Flyer „Prophylaxe“ erklärt leicht verständlich die wesentlichen Bausteine für gesunde Zähne und Mund. So lässt sich auch einer Parodontitis vorbeugen. Das ebenfalls aktuelle Magazin „Parodontitis“ informiert ausführlich zu dieser Volkskrankheit und bietet einen Selbstcheck.

„Gesunde Zähne und Mund fördern auch die allgemeine Gesundheit“, erklärt Dirk Kropp, Geschäftsführer der Initiative proDente e.V. „So können die Bakterien einer Parodontitis über die Blutbahn in den gesamten Körper gelangen und dort andere Krankheiten auslösen.“

Kompakt im DIN-lang-Format: Flyer „Prophylaxe“
Gründliche Mundhygiene zu Hause, regelmäßige Besuche in der Zahnarztpraxis und eine zahnfreundliche Ernährung: Das sind gute Voraussetzungen für gesunde und schöne Zähne – ein Leben lang. Besonders praktisch im Flyer „Prophylaxe“: Eine Tabelle fasst die verschiedenen Prophylaxe-Leistungen zusammen, die Zahnarztpraxen anbieten. Nach Altersstufen gegliedert können Interessierte auf einen Blick sehen, welche Leistungen die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen und welches Privatleistungen sind. Auch Leistungen für Menschen in besonderen Lebenssituationen wie Schwangerschaft oder Pflegebedürftigkeit sowie Menschen mit Behinderung sind dargestellt. Hier ein Blick in den Flyer: https://www.prodente.de/media/broschueren/file/Flyer_Prophylaxe.pdf

Informativ mit Selbstcheck: Magazin „Parodontitis“
Was ist eigentlich eine Parodontitis und wie entsteht sie? Warum sollten Patientinnen und Patienten sie immer behandeln lassen? Diese und weitere Fragen beantwortet das neu aufgelegte Magazin „Parodontitis behandeln – gesund bleiben“ von proDente. Ein Selbstcheck zur Parodontitis rundet das kostenfreie Magazin ab. Denn jeder zweite Erwachsene und fast zwei von drei jüngeren Senioren sind laut aktueller Deutscher Mundgesundheitsstudie von einer Parodontitis betroffen. Unbehandelt kann die Volkskrankheit zu Zahnverlust führen. So ist die Parodontitis bei Menschen ab einem Alter von 50 Jahren die häufigste Ursache, dass Zähne verloren gehen. Hier ein Blick in das Magazin: https://www.prodente.de/media/broschueren/file/Magazin_Parodontitis_END.pdf

Weitere Meldungen:  Der richtige Immobilienmakler für Bielefeld im Immo-Dschungel finden

Kostenfrei bestellen
Patientinnen und Patienten können die Informationen bei proDente per E-Mail an info@prodente.de, unter der Telefonnummer 01805-55 22 55 oder auf www.prodente.de unter dem Menüpunkt „Infomaterial für Patienten“ beziehen.

Zahnärztinnen und Zahnärzte sowie zahntechnische Innungsbetriebe erhalten je 100 Exemplare der Materialien kostenfrei per E-Mail an info@prodente.de, auf den Fachbesucherseiten unter  www.prodente.de (Login) oder über die Telefonnummer 01805-55 22 55.

Initiative proDente e.V.
Ricarda Wille
PR-Referentin
Aachener Straße 1053-1055
50858 Köln
www.prodente.de

Tel. 022117099740
Fax. 022117099742
E-Mail: ricarda.wille@prodente.de

www.prodente.de
www.facebook.com/proDente.e.V
www.youtube.com/prodenteTV
www.twitter.com/proDente

Firmenkontakt
Initiative proDente e.V.
Ricarda Wille
Aachener Straße
50858 Köln
022117099740
e971e716b167a16528167531bb72d4000cf7b220
http://www.prodente.de

Pressekontakt
Initiative proDente e.V.
Dirk Kropp
Kropp
50858 Köln
022117099740
e971e716b167a16528167531bb72d4000cf7b220
http://www.prodente.de