Besonders hochwertig: Holz- und Holz-Aluminium-Fenster

Neue Fenster - eine nachhaltige Investition

Neue Fenster werten jede Immobilie auf. (Bildquelle: Kowa / ProHolzfenster)

Wie kann man sicher investieren in unsicheren Zeiten? Wer sein Geld ins eigene Heim steckt und Haus oder Wohnung saniert, der kann nur gewinnen. Neben der Erneuerung der Heizanlage und der Dämmung der Wände ist insbesondere der Fenstertausch ein sinnvolles Mittel zur Aufwertung der Immobilie.

Eine höhere Energieeffizienz und damit weniger Heizkosten und mehr Klimaschutz, besserer Schall- und Einbruchschutz, mehr Wohnkomfort sowie eine optimierte Ästhetik – Fenster mit moderner Technik bringen Vorteile auf vielen Ebenen. Wer sich für Fensterrahmen aus Holz oder Holz-Aluminium entscheidet, sorgt mit den soliden “Möbelstücken” für eine besonders hochwertige Optik. Das Naturmaterial Holz kann aber noch mehr.

Beste Wärmedämmung
25 Prozent der Energiekosten eines Haushalts lassen sich Untersuchungen zufolge im Schnitt allein durch den Fenstertausch einsparen. Moderne Fenster tragen stark zur Wärmedämmung bei. Das Naturmaterial Holz unterstützt dabei besonders gut, weil es aufgrund seiner Zellstruktur beachtliche wärmedämmende Eigenschaften besitzt. Holz ist ein schlechter Wärmeleiter und dämmt deshalb von Natur aus besser als andere Materialien.

Mehr Sicherheit
Bei der Planung neuer Fenster lohnt sich außerdem ein Sicherheits-Check. Sind sie so ausgerüstet, dass sie bei einem Einbruchsversuch nicht sofort nachgeben? Mit mechanischer Sicherheitstechnik wie Pilzkopfbeschlägen, einbruchhemmendem Glas und abschließbaren Fenstergriffen sollten zumindest Terrassentüren und Erdgeschossfenster ausgerüstet werden. Das Rahmenmaterial kann die Sicherheit zusätzlich erhöhen. “Im Sachverständigen-Prüfzentrum hat sich gezeigt, dass hochwertig verarbeitete Holzfenster eine besonders hohe Stabilität aufweisen”, weiß Eduard Appelhans vom Bundesverband ProHolzfenster.

Gesunder Wohnkomfort
Gemütlichkeit und Wohlbefinden statt Feuchtigkeit und Kälte im Innenraum – gut gedämmte Fenster tragen ganz wesentlich dazu bei. Mit der Holzverwendung lässt sich das Wohnraumklima zusätzlich positiv beeinflussen. Holz kann Feuchtigkeit aufnehmen und bei Trockenheit wieder abgeben. Die Luftfeuchtigkeit wird so auf natürliche Weise geregelt, was ein gesundes Klima begünstigt. Schimmelpilze an den Wänden werden ebenso vermieden wie extreme Trockenheit, die in der kälteren Jahreszeit die Schleimhäute angreifen kann. Auch für Allergiker sind Baustoffe und Einrichtungsgegenstände aus Holz die bessere Wahl: Holzfensterrahmen beispielsweise laden sich nicht elektrostatisch auf. Pollen und Staub werden somit nicht angezogen.

Weitere Meldungen:  Uran-Aktie startet massive Rallye. Unmittelbar vor Übernahme. Massives Kaufsignal. Diese Uran-Aktie jetzt kaufen nach 1.324% mit Isoenergy ($ISO.V), 1.400% mit Uranium Energy ($UEC), 3.496% mit NexGen Energy ($NXE) und 8.050% mit EnCore Energy ($EU.V).

Individuelle Optik
Hightech-Holzfenster verleihen Innenräumen eine ganz individuelle Note und werten jede Immobilie sichtlich auf. Versieht man sie auf der Außenseite mit einer Aluminium-Schale, sind die neuen Fenster besonders wetterfest und pflegeleicht. “Mit hochwertigen Holzfenstern oder Holz-Aluminium-Fenstern erreicht man eine echte Wertsteigerung, durch die man auch bei Vermietung oder Verkauf deutlich mehr erzielen kann”, ist Eduard Appelhans vom Bundesverband ProHolzfenster überzeugt.

Staatliche Förderung
Die Entscheidung für den Fenstertausch sollte umso leichter fallen, als man hierfür staatliche wie auch regionale Förderprogramme nutzen kann. Die Unterstützung reicht von Zuschüssen der BAFA bis zu zinsgünstigen KfW-Darlehen, alternativ ist auch ein Steuerbonus möglich. Die Handwerkerleistungen können zusätzlich bei der Einkommensteuer geltend gemacht werden. Fazit: Energie-Einsparpotenzial, Wertsteigerung, Fördergelder und Steuerersparnis machen den Fenstertausch insgesamt zu einer äußerst lohnenden Investition.

Der Bundesverband ProHolzfenster e.V. (BPH) vertritt die Interessen des deutschen Holzfensterbaus auf nationaler Ebene. Zu den Mitgliedern des Verbands zählen im Fensterbau tätige Tischlerei-, Schreinerei- und Glasereibetriebe, mittelständische Unternehmen sowie Lieferanten und Akteure aus der erweiterten Wertschöpfungskette. Im Austausch mit Medien, Wirtschaft, Politik und Wissenschaft setzt sich der Verband für die kontinuierliche Verbesserung der wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen des Holzfensterbaus ein. Als Ansprechpartner für Bauherr:innen und Architekt:innen macht der Verband zudem auf die vielen Vorteile des nachhaltigen Werkstoffs Holz im Fensterbau aufmerksam.

Firmenkontakt
Bundesverband ProHolzfenster e.V.
Kai Pless
c/o Haus des Holzes, Chausseestr. 99
10115 Berlin
0821 4209995
7a6682a5a9b0f7cc0a8e6778f4bd7c3b58d00360
http://www.proholzfenster.de

Pressekontakt
Friends PR
Ingrid Erne
Zeuggasse 7
86150 Augsburg
0821 / 4209995
7a6682a5a9b0f7cc0a8e6778f4bd7c3b58d00360
http://www.friends.ag