VERBRAUCHER INITIATIVE mit Tipps zur Auswahl der Produkte

Nahrungsergänzungen auf Dosis achten

Berlin, 7. März 2024. Nahrungsergänzungsmittel mit Vitaminen und Mineralstoffen sind ausgesprochen beliebt. Sie sollen die Versorgung sicherstellen und gesundheitliche Vorteile bringen. Als großes gesundheitliches Risiko wird eine Überdosierung gesehen. Die VERBRAUCHER INITIATIVE sagt, was Anwenderinnen und Anwender beachten können, um unerwünschte Wirkungen zu vermeiden.

“Schauen Sie vor dem Kauf auf die Inhaltsstoffe, die Angaben zu den Nährwerten und die Dosierung. Achten Sie dabei nicht nur auf die Nährstoffbezugswerte, sondern legen Sie weitere Informationen zugrunde, z. B. die Referenzwerte der Deutschen Gesellschaft für Ernährung oder die Höchstmengenempfehlungen des Bundesinstituts für Risikobewertung”, rät Alexandra Borchard-Becker von der VERBRAUCHER INITIATIVE.

Die Nährstoffbezugswerte (nutrient reference values, NRV), auch als Referenzmengen für die tägliche Zufuhr bezeichnet, beruhen auf allgemein anerkannten Ernährungsempfehlungen und gelten für Erwachsene. Damit sich die Gehalte an Vitaminen und Mineralstoffen in Nahrungsergänzungsmitteln einschätzen und vergleichen lassen, muss aufgeführt werden, welchen Anteil die Tagesdosis an diesen Referenzmengen hat. Sie sind jedoch nicht mit den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE), den soge-nannten Referenzwerten für die Nährstoffzufuhr, identisch.

Die Referenzwerte der DGE geben an, welche Nährstoffmengen benötigt werden und richten sich nach Geschlecht und Alter. Die Empfehlungen für Höchstmengen von Vitaminen und Mineralstoffen des Bundesinstitutes für Risikobewertung berücksichtigen verschiedene Werte, unter anderem die Obergrenzen für die Tageszufuhr. Das sind Mengen, die bei dauerhafter täglicher Zufuhr nicht mit negativen gesundheitlichen Wirkungen verbunden sind.

“Wählen Sie Produkte, die die genannten Werte nicht überschreiten, um nicht zu viel von einzelnen Nährstoffen aufzunehmen”, empfiehlt die Fachreferentin und betont: “Vermeiden Sie es, dauerhaft mehrere Nahrungsergänzungsmittel oder angereicherte Lebensmittel mit den gleichen Nährstoffen zu konsumieren. Dann kann es zu Überdosierungen und negativen gesundheitlichen Effekten kommen”.

Weitere Meldungen:  Die Kraft der Worte - Wie sieht eine optimale Gesprächsführung aus?

Mehr über die Kennzeichnung, mögliche negative Wirkungen und den sinnvollen Einsatz der Produkte hat die VERBRAUCHER INITIATIVE in dem Themenheft “Nahrungsergänzungen” zusammengestellt. Die 16-seitige Broschüre kann für 2,00 Euro (zzgl. Versand) unter www.verbraucher.com bestellt werden.

Die VERBRAUCHER INITIATIVE e.V. ist der 1985 gegründete Bundesverband kritischer Verbraucherinnen und Verbraucher. Schwerpunkt ist die ökologische, gesundheitliche und soziale Verbraucherarbeit.

Kontakt
Die VERBRAUCHER INITIATIVE e.V.
Georg Abel
Wollankstr. 134
13187 Berlin
030 53 60 73 41
030 53 60 73 45
621bf6e5d8bd62ec39392991106d4e93c782cbfc
https://www.verbraucher.org