Nachhaltigkeit als Schweizer Prinzip: Die Zukunft der Wirtschaft im Zeichen der Verantwortung

MABEWO – Schweizer Prinzip

Die Schweiz, bekannt für ihre malerischen Landschaften und ihre Präzision in Technik und Innovation, steht an der Schwelle zu einer neuen Ära des Wirtschaftens. Unter dem Banner der Nachhaltigkeit verpflichtet sich das Land, eine Vorreiterrolle in der globalen Bewegung für eine bessere Zukunft zu übernehmen. Im Rahmen der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung hat die Schweiz ihre Ambitionen deutlich gemacht, die 17 Nachhaltigkeitsziele (SDGs) zu erreichen, ein Vorhaben, das einen koordinierten Einsatz über alle Ebenen der Gesellschaft hinweg erfordert.

Seit 2015 koordinieren die Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA) und das Bundesamt für Raumentwicklung einen interdepartementalen Prozess, der die gesamte Bundesverwaltung, Kantone, Städte, Gemeinden und nicht staatliche Akteure umfasst. Initiativen wie die Plattform “Dialog 2030 für Nachhaltige Entwicklung” und die “Begleitgruppe Agenda 2030” sind Beispiele für den inklusiven Ansatz, mit dem die Schweiz diverse gesellschaftliche Gruppen in den Nachhaltigkeitsdiskurs einbindet.

Trotz beachtlicher Fortschritte in verschiedenen Bereichen wie der Bekämpfung von Naturgefahren und der Förderung sozialer Kohäsion steht die Schweiz vor signifikanten Herausforderungen. Der “SDG Index and Dashboards Report 2017” der Bertelsmann-Stiftung weist das Land auf dem 8. Platz unter 157 Staaten aus, ein Zeugnis für das Engagement, aber auch ein Hinweis auf die Wegstrecke, die noch vor uns liegt. Insbesondere in den Bereichen Armutsbekämpfung, Gleichstellung der Geschlechter, nachhaltige Konsum- und Produktionsmodelle sowie Klimaschutz sind noch deutliche Fortschritte nötig.

Strategien für eine nachhaltige Wirtschaft

Die Transformation hin zu einem nachhaltigen Wirtschaftssystem erfordert fundamentale Veränderungen in der Art und Weise, wie Unternehmen operieren. Zentrale Säulen dieser Transformation sind die Kreislaufwirtschaft, Ressourceneffizienz, Klimaschutz und soziale Verantwortung.

Weitere Meldungen:  Nachhaltige Rohstoffe, nachhaltiger Hausbau

Kreislaufwirtschaft ist das Gebot der Stunde, das ein Umdenken von linearen zu zyklischen Produktions- und Konsummustern fordert. Unternehmen sind angehalten, Produkte und Dienstleistungen zu gestalten, die langlebig, reparierbar und am Ende ihres Lebenszyklus vollständig wiederverwertbar sind.

Ressourceneffizienz spielt eine entscheidende Rolle auf dem Weg zu einer nachhaltigeren Wirtschaft. Der sparsame Umgang mit Energie, Wasser und Rohstoffen muss in den Kernstrategien von Unternehmen verankert werden.

Im Kampf gegen den Klimawandel ist es unabdingbar, dass Unternehmen ihren CO-Ausstoß minimieren und in Technologien investieren, die den Übergang zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft beschleunigen.

Die soziale Verantwortung von Unternehmen erstreckt sich auf das Wohlergehen ihrer Mitarbeiter und der breiteren Gesellschaft. Faire Arbeitsbedingungen, Chancengleichheit und Gesundheitsschutz sind dabei nicht nur ethische Imperative, sondern auch Grundsteine für langfristigen Unternehmenserfolg.

ESG-Möglichkeiten: Ein Leitfaden für Unternehmen

Die Integration von Umwelt-, Sozial- und Governance-Kriterien (ESG) in die Unternehmensführung ist mehr als ein Trend – es ist eine Notwendigkeit für zukunftsfähige Geschäftsmodelle. Transparentes Nachhaltigkeitsreporting, das sich an international anerkannten Standards orientiert, und ein proaktiver Stakeholder-Dialog sind wesentliche Elemente, um das Vertrauen von Kunden, Investoren und der Öffentlichkeit zu stärken.

Vorteile und Herausforderungen des nachhaltigen Wirtschaftens

Unternehmen, die sich der Nachhaltigkeit verschreiben, genießen zahlreiche Vorteile. Ein verbessertes Image, gesteigerte Wettbewerbsfähigkeit und die Minimierung von Risiken sind nur einige der positiven Auswirkungen. Doch der Weg ist nicht frei von Hürden. Hohe Investitionskosten, die Komplexität der ESG-Integration und teilweise fehlende Anreize sind Herausforderungen, denen sich Unternehmen stellen müssen.

Pionier der Nachhaltigkeit in der Schweizer Wirtschaft

Beim Thema Nachhaltigkeit und ökologische Verantwortung hebt sich das Schweizer Unternehmen MABEWO durch sein Engagement für umweltfreundliche Innovationen und nachhaltiges Wirtschaften hervor. Als zertifiziertes Mitglied im Sustainable Switzerland Entrepreneurs Club und mit der offiziellen ESG-Akkreditierung ausgestattet, repräsentiert MABEWO nicht nur ein verbessertes Unternehmensimage und gesteigerte Wettbewerbsfähigkeit, sondern stellt sich auch mutig den Herausforderungen, die mit hohen Investitionskosten und der Komplexität der ESG-Integration einhergehen.

Weitere Meldungen:  Horizon 2020 der EU: Smart Cities & Communities

MABEWOs Erfolgsgeschichte basiert auf der Entwicklung von Hightech-Lösungen, die eine ressourcenschonende Produktion von Lebensmitteln, Futtermitteln und Energien ermöglichen und somit den ökologischen Fußabdruck signifikant minimieren. Mit einem visionären Blick auf die Zukunft der Landwirtschaft und Energiegewinnung, insbesondere in Anbetracht globaler Herausforderungen wie dem Klimawandel und der Urbanisierung, setzt MABEWO auf Controlled Environment Agriculture, um Pflanzenwachstum unter kontrollierten Bedingungen zu optimieren und somit eine sichere, lokale und umweltfreundliche Lebensmittelversorgung zu gewährleisten.

Die innovative Verbindung von Lebensmittel- und Energieproduktion, die MABEWO durch die Einführung von Agri-Racks realisiert, unterstreicht das Bestreben des Unternehmens, nachhaltige Methoden zu fördern und gleichzeitig die traditionelle Landwirtschaft ins digitale Zeitalter zu führen. Dieser Ansatz reduziert nicht nur CO-Emissionen durch die Förderung lokaler Produktion, sondern trägt auch dazu bei, die Landwirtschaft als attraktives und zukunftsorientiertes Berufsfeld zu positionieren.

MABEWOs Engagement für Nachhaltigkeit spiegelt den ganzheitlichen Ansatz der Schweiz wider, der sich zum Ziel gesetzt hat, eine Führungsrolle in der globalen Nachhaltigkeitsbewegung einzunehmen.

Globale Nachhaltigkeitsstrategien – gemeinsam für eine gesunde Umwelt

Die Schweiz steht mit ihrem Engagement für Nachhaltigkeit nicht allein da, doch ihr ganzheitlicher Ansatz und die Einbindung verschiedener gesellschaftlicher Akteure setzen Maßstäbe. Die Umsetzung der Agenda 2030 ist ein dynamischer Prozess, der Flexibilität und Innovation erfordert. Unternehmen, die sich diesen Herausforderungen stellen und Nachhaltigkeit in den Mittelpunkt ihres Handelns rücken, werden nicht nur zur Lösung globaler Probleme beitragen, sondern auch langfristig prosperieren.

Die Schweiz hat die Vision, in der globalen Nachhaltigkeitsbewegung eine Führungsrolle einzunehmen. Dies erfordert kontinuierliches Engagement, kreative Lösungen und die Bereitschaft, bestehende Geschäftsmodelle zu hinterfragen und neu zu denken. Die Agenda 2030 bietet einen Rahmen, innerhalb dessen sich die Schweiz und ihre Wirtschaft neu erfinden können – für eine gerechte, lebenswerte und nachhaltige Zukunft für alle.

Weitere Meldungen:  Insolvenzschutz für Apotheken: Maßnahmen zur Sicherung von offenen Forderungen bei Abrechnungszentren

V.i.S.d.P.:

Dr. Rainer Schreiber, Dozent, Erwachsenenbildung & Personalberater

Über Dr. Rainer Schreiber: Der Blog schreiber-bildung.de bietet die Themen rund um Bildung, Weiterbildung und Karrierechancen. Sein Interesse liegt in der beruflichen Erwachsenenbildung, und er publiziert zum Thema Personalberatung, demografischer Wandel und Wirtschaftspolitik.

Die MABEWO AG steht für Nachhaltigkeit. “Make a better world” investiert in die Zukunft und entwickelt innovative Technologien, um die größten Herausforderungen unserer Zeit zu lösen: Klimaschutz, Energiewende, Ressourcenschonung und Lebensmittelversorgung. Herr Jörg Trübl ist ausgebildeter Umweltingenieur und verfügt über 20 Jahre praktische wirtschaftliche Erfahrung in der Unternehmensführung als Berater, Coach und CEO von KMUs in Europa.

Firmenkontakt
MABEWO AG
Jörg Trübl
Chli Ebnet 3
6403 Küssnacht/Rigi
+41 41 817 72 00
4ae3339b4b0f3527b739ab8bd90937b4a7e2a61a
https://www.mabewo.com/

Pressekontakt
MABEWO AG
Maximilian Fischer
Chli Ebnet 3
6403 Küssnacht/Rigi
+41 41 817 72 00
4ae3339b4b0f3527b739ab8bd90937b4a7e2a61a
https://www.mabewo.com/