MOVEit 8.1 von Ipswitch: Erhöhte Unternehmenssicherheit, verbessertes Risikomanagement und gesteigerte Produktivität

Neuer Release der Managed-File-Transfer-Lösung jetzt mit Single Sign On, Data Loss Prevention und Disaster Recovery

Ipswitch hat MOVEit™ 8.1 veröffentlicht. Mit MOVEit lassen sich alle Dateiübertragungsaktivitäten über ein einziges System verwalten, anzeigen und steuern. Die neue Version der Managed-File-Transfer-Lösung – MOVEit 8.1 – bietet IT-Administratoren durch die Integration mit bestehenden IT-Sicherheitsinfrastrukturen ein höheres Maß an Unternehmenssicherheit und Compliance und sie ermöglicht IT-Teams die Optimierung von Routineaufgaben.

Neu bei MOVEit 8.1:
-Integration von Single Sign On (SSO) mit Hilfe von auf SAML-2.0-Standards* basierenden Identitäts- und Zugriffsverwaltungssystemen (IAM) von Microsoft, OneLogin und Shibboleth. Diese reduzieren die Verwaltungszeit und verbessern die Produktivität von Anwendern.
-Data Loss Prevention (DLP) durch auf ICAP-Standards basierender Integration mit Lösungen von McAfee, RSA und Symantec. Diese unterstützen IT-Teams bei der Überwachung und Steuerung der Übertragung sensibler Dateien.
-Disaster Recovery (DR) und Ausfallsicherung durch die Integration von Neverfail IT Continuity Engine. Sie minimiert, schneller als jemals zuvor, Ausfallzeiten, sorgt somit für Geschäftskontinuität und verbessert die Einhaltung von Vorgaben und Richtlinien.

“Zu viele Unternehmen – IT Teams und Endverbraucher gleichermaßen – kämpfen mit komplexen, manuellen Dateiübertragungsmethoden, die weder ausreichend Transparenz und Steuerung bieten, noch Sicherheits- und Compliance-Richtlinien unterstützen”, erklärte Derek Brink, Vice President und Research Fellow der Aberdeen Group, ein Harte-Hanks Unternehmen. “Die gute Nachricht ist, dass es für die IT-Teams möglich ist, ihren Nutzern eine ausgereifte, besser gesteuerte Managed-File-Transfer-Lösung bereitzustellen, ohne das Chaos der benutzerdefinierten Codierung oder unkontrollierten verbraucherorientierten Lösungen.”

“Einfache Dateiübertragung ist nicht die passende Lösung für ein komplexes Problem. Die IT-Verantwortlichen von heute benötigen ein fortschrittliches Dateiübertragungssystem mit großem Funktionsumfang, das unkompliziert eingerichtet und verwaltet werden kann”, so John Slocum, Director of Product Management bei Ipswitch. “Mit unserem neuen MOVEit 8.1 stellen wir ein solches fortschrittliches System zur Verfügung, während wir gleichzeitig die Sicherheits- und Compliance-Aufstellung des Unternehmens verbessern, die Erledigung von IT-Aufgaben optimieren und die Akzeptanz durch die Endanwender fördern.”

* Security Assertion Markup Language (SAML) 2.0
** Internet Content Adaptation Protocol (ICAP)

Über Ipswitch
Ipswitch löst komplexe IT-Probleme mit einfachen Lösungen. Die Software des Unternehmens wird von Millionen von Menschen weltweit verwendet, um Dateien zwischen Systemen, Geschäftspartnern und Kunden vertraulich zu übertragen und Netzwerke, Anwendungen und Server zu überwachen. Der Hauptsitz des 1991 gegründeten Unternehmens befindet sich in Lexington, Massachusetts, mit Büros in den USA, Europa und Asien. Weitere Informationen unter: www.ipswitch.com

Firmenkontakt
Ipswitch
Herr David Seuss
83 Hartwell Ave.
02421 Lexington, MA
+1-617-388-7775
deutschland@touchdownpr.com
http://www.ipswitch.com

Pressekontakt
Touchdown PR
Freddy Staudt
Friedenstr. 27
82178 Puchheim
+49 89 21552278
deutschland@touchdownpr.com
http://www.touchdownpr.com

Teile den Beitrag:

%d Bloggern gefällt das: