Milan Singh

Email

Pressefoto-1.png

21.06.2022 Deutschland – San Clemente, USA. Gemeinsam und nachhaltig das Gesundheits- und Sozialwesen Deutschlands stärken. Mit diesem Leitsatz beginnen die gemeinnützige Organisation Apex Social und die Ludwig Fresenius Schulen ihre Kooperation. Ausgebildete Fachkräfte haben nach Ihrer Ausbildung die Möglichkeit für ein bis zwei Jahre in die USA zu reisen, dort zu arbeiten und interdisziplinäre Erfahrungen zu sammeln. “Wir erkennen, dass Auslandserfahrungen in bestimmten Berufen einen sehr hohen Stellenwert genießen. Im Gesundheits- und Sozialwesen gibt es einen großen Aufholbedarf, weshalb wir uns umso mehr darüber freuen mit den Ludwig Fresenius Schulen einen starken Partner an unserer Seite zu haben, der unsere Visionen teilt”, schildert Susan Asay, Präsidentin und CEO von Apex Social. Durch die Partnerschaft können sich die über 8.000 SchülerInnen bereits im ersten Lehrjahr über interdisziplinäres Arbeiten und Weiterbildungsmöglichkeiten in den USA informieren.

Weitere Meldungen:  Sind das Holzmöbel?