Rohbau für Kita und geförderte Wohnungen steht

Meilenstein: Schultheiß Projektentwicklung AG feiert erstes Richtfest im Krügelpark

Vertreter der Schultheiß Projektentwicklung AG & der INDUSTRIA Wohnen GmbH beim Richtfest

Stein, 30. Juni 2022. Erst vor gut neun Monaten wurde die Grundsteinlegung für die Bebauung des ehemaligen Krügel-Areals in Stein bei Nürnberg gefeiert. Gestern kamen erneut zahlreiche geladene Gäste auf dem Grundstück an der Deutenbacher Straße zusammen, um auf die Erreichung des nächsten Meilensteins anzustoßen: Die Rohbaufertigstellung von 69 geförderten Wohnungen und der Kindertagesstätte des Betreibers Infanterix. Es handelt sich um das erste Richtfest, das die Schultheiß Projektentwicklung AG auf dem 2 Hektar großen Gelände ausrichtet. Verteilt auf sieben Gebäude, werden bis zum Frühjahr 2024 eine Gesamtwohnfläche von rund 20.400 m² sowie eine Kita mit ca. 1.880 m² Nutzfläche im Innen- und Außenbereich fertiggestellt.

“Ich bin schwer beeindruckt, in welchem Tempo der Rohbau für die ersten 69 geförderten Wohnungen und die neue Kita hier im Krügelpark in die Höhe gewachsen ist”, zeigt sich Kurt Krömer, Erster Bürgermeister der Stadt Stein, begeistert. “Ich habe den Baufortschritt vor Ort regelmäßig beobachtet und möchte an dieser Stelle ein großes Dankeschön an den Bauherrn und die hier tätigen Baufirmen richten.” Dr. Hermann Ruttmann, Vorstand der Schultheiß Projektentwicklung AG, rückt in seinem Grußwort ebenfalls die ausführenden Handwerker und Bauleute in den Fokus. “Der schöne Brauch des Richtfestes ist seit jeher vor allem als Dankeschön an die fleißigen Bauleute gedacht. Unter erschwerten Bedingungen, zunächst aufgrund von Corona, aktuell durch die Auswirkungen des Ukraine-Krieges, wurde hier weiterhin mit Hochdruck an der Rohbaufertigstellung gearbeitet.”

EOF-Wohnungen der Einkommensstufe I

Insgesamt werden im Krügelpark 254 neue Mietwohnungen entstehen, 69 von ihnen in den beiden ersten von insgesamt sieben Gebäuden als Wohnraum der einkommensorientierten Förderung (EOF). Alle Wohnungen werden der Einkommensstufe I zugeordnet. Berechtigte Mieter erhalten für diese Wohnungen einen Mietzuschuss vom Freistaat Bayern, der von der Höhe ihres Einkommens abhängig ist. Die Stadt Stein am südwestlichen Rand der mittelfränkischen Metropole ist dank ihrer attraktiven Infrastruktur als Wohnort begehrt, die Nachfrage nach Wohnraum entsprechen hoch. “Wir sind außerordentlich froh, mit der avisierten Fertigstellung der geförderten Wohnungen im Frühjahr 2023 eine Entlastung auf dem Mietmarkt der Region herbeizuführen”, erläutert Dr. Hermann Ruttmann. “Die künftigen Mieter können sich auf eine moderne, barrierefreie Neubauwohnung in einem innovativen Wohnquartier freuen”.

Weitere Meldungen:  Summen in der Südsee

Fokus auf Nachhaltigkeit

Der Krügelpark legt in der Tat einen starken Fokus auf Nachhaltigkeit. Die Versorgung mit Heizenergie erfolgt über ein umweltfreundliches Nahwärmenetz der Stadtwerke Stein unter Nutzung Erneuerbarer Energien. Ergänzend werden Photovoltaikanlagen auf den Dächern der Flachdachbauten installiert. Die Dächer werden zudem als Retentionsflächen zur Regenentwässerung genutzt und erhalten eine extensive Dachbegrünung. Mit Car-Sharing-Plätzen und E-Lastenrädern kann das Wohnareal ebenfalls punkten.

Integrierte Kita mit bilingualem Konzept

Das gesamte Erdgeschoss des nun fertiggestellten Rohbaus wird Flächen für eine 5-gruppige Kindertagesstätte bereithalten. Max von Puttkamer, Leiter Portfolio Management der INDUSTRIA WOHNEN GmbH, die den Krügelpark im Rahmen eines Forward-Deals für den offenen Spezial-Fonds “Wohnen Deutschland VII” und einen weiteren Fonds aus dem Hause INDUSTRIA WOHNEN im August des vergangenen Jahres erworben hat, zeigt sich insbesondere vom Konzept der in das Wohnquartier integrierten Kindertagesstätte angetan: “Mit Infanterix haben wir einen innovativen Bildungsträger für die quartierseigene Kita an unserer Seite. Der frühe kindliche Kontakt zu diversen Sprachen bereitet unsere Kinder ideal auf das Miteinander in einer multikulturellen Gesellschaft vor – ein Konzept, das wir höchst spannend finden und das nicht nur den Krügelpark, sondern die gesamte Metropolregion Nürnberg bereichert.” Unter großem Applaus nahm Annett Nkaira-Heß, Geschäftsführerin der Infanterix GmbH, beim gestrigen Richtfest einen Gutschein für die Erstausstattung der Kita in Höhe von 3.000 EUR entgegen, gespendet von Möbel Höffner Fürth, INDUSTRIA Wohnen und der Schultheiß Projektentwicklung AG.

Infanterix betreibt eine Reihe an Kindertageseinrichtungen mit rund 1.200 Betreuungsplätzen in München, Augsburg und Ingolstadt. Die Einrichtung im Krügelpark ist die erste in der Region Mittelfranken. Sie bietet in fünf Gruppen Platz für insgesamt 92 Kinder im Alter von 6 Monaten bis zum Schuleintritt. Wesentlicher Bestandteil des pädagogischen Konzepts ist die Bilingualität: Die pädagogischen Kräfte sprechen auf Deutsch und Französisch mit den Kindern. Kenntnisse der fremden Sprache eignen sich die Kinder auf diese Weise ganz natürlich und ohne Druck an. Naturtage im nahe gelegenen Faberwald, Mitspracherecht bei der Speisenauswahl und das Pflanzen und Pflegen von Kräutern und Gemüse im eigenen Garten sind nur einige weitere Highlights des pädagogischen Konzepts. Die Räumlichkeiten der Kita erstrecken sich über eine Fläche von rund 870 m² mit einem großzügig gestalteten Außenspielbereich.

Weitere Meldungen:  1 Million Fluggäste können sich nicht irren: Das Vueling-Modell funktioniert Spanische Airline auf Wachstumskurs in Deutschland

Über Schultheiß Projektentwicklung AG
Die Schultheiß Projektentwicklung AG wurde 2009 gegründet und ist einer der führenden Bauträger der Metropolregion Nürnberg. Im Bereich des freien Wohnungsbaus bietet das Unternehmen ein breitgefächertes Portfolio aus Mehrfamilien-, Doppel- und Reihenhäusern. Die Schultheiß Projektentwicklung AG hat sich zudem in den vergangenen Jahren auf die Realisierung von Großprojekten im freien und geförderten Wohnungsbau spezialisiert und deckt mit ihren rund 150 Mitarbeitern und zahlreichen Kooperationspartnern jeden einzelnen Bereich bei der Entwicklung von Bauprojekten ab: vom Grundstückseinkauf und der Entwicklung von Bauerwartungsland hin zu baureifen Flächen über die komplette Planung samt Statik und Haustechnik, die Ausschreibung und Vergabe der Gewerke bis hin zur schlüsselfertigen Realisierung und den Verkauf der Immobilie an ihren zukünftigen Eigentümer. Siehe hier: www.schultheissprojekt.de

Über INDUSTRIA WOHNEN
INDUSTRIA WOHNEN ist Spezialist für Investitionen in deutsche Wohnimmobilien. Das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main erschließt privaten und institutionellen Anlegern Investitionen in Wohnungen an wirtschaftsstarken Standorten in ganz Deutschland und bietet ein umfassendes Leistungspaket im Asset- und Property-Management.
INDUSTRIA WOHNEN ist Teil der Becken-Gruppe, einem inhabergeführten Hamburger Immobilien- und Investmentunternehmen, das seit 1978 in den führenden deutschen Metropolregionen tätig ist. Aktuell verwaltet INDUSTRIA WOHNEN rund 18.600 Wohneinheiten mit einem Volumen von mehr als 4,6 Mrd. Euro im deutschen Wohnungsmarkt und stützt sich dabei auf die Erfahrung aus rund 70 Jahren Tätigkeit am Markt. Das Ankaufsvolumen betrug 2021 rund 670 Mio. Euro, die Akquisitionsstrategie von INDUSTRIA WOHNEN ist sowohl auf Neubau- als auch auf Bestandsinvestitionen gerichtet.
Für das Unternehmen spielen die ESG-Kriterien eine große Rolle. Folglich liegt ein Fokus der Geschäftstätigkeit auf gefördertem Wohnen. Insgesamt verwaltet das Unternehmen rund 1.850 Wohnungen in diesem Segment.
www.industria-wohnen.de

Weitere Meldungen:  Mensch oder KPI?

Firmenkontakt
Schultheiß Projektentwicklung AG
Michaela Spath
Großreuther Straße 70
90425 Nürnberg
0911 93 425
150
md@schultheiss-projekt.de
http://www.schultheiss-projekt.de

Pressekontakt
Schultheiß Projektentwicklung
Michaela Spath
Großreuther Straße 70
90425 Nürnberg
091193425
150
md@schultheiss-projekt.de
http://www.schultheiss-projekt.de