Andrea Weinholz

Email

Alexandra-Ngandeu-Mitgruenderin-und-Co-CEO-von-Manuyoo.jpg

Einladung zur Preview am 30. Juni: Die Plattform für nachhaltige Produkte aus den 55 Staaten Afrikas präsentiert im aimbaa Studio neue Marken und spannende Stories

 

Berlin im Mai 2022 – Mit WearGhana, Afrikoa und OyeBags erweitert Manuyoo das Angebot um modische Designerkleidung aus Ghana sowie um hochwertige Schokolade, außergewöhnliche Handtaschen und Schmuck aus Südafrika. Am Donnerstag, den 30. Juni von 17 bis 19 Uhr präsentiert Manuyoo die neuen Produkte von afrikanischen Unternehmerinnen und Unternehmern exklusiv in Berlin-Charlottenburg. Bei der Preview wird zudem auch das bereits bestehende Sortiment gezeigt, beispielsweise die Sportschuhe Enda Lapatet aus Kenia, die Palmspirituose Tambour Sodabi aus Benin und Korbtaschen von Wokah aus Ghana. Außerdem präsentiert das Team eine neue Duftlinie des ghanaischen Kosmetiklabels Kaeme, die speziell für den europäischen Markt entwickelt wurde.

„Wir freuen uns sehr, wenn wir mit diesen einzigartigen Marken das hohe Engagement und den positiven Spirit afrikanischer Gründerinnen und Gründer vermitteln können“, sagt Alexandra Ngandeu, Co-Founderin und Co-CEO von Manuyoo. „Auf unserem Nachbarkontinent entstehen extrem hochwertige Produkte aus nachhaltigen Rohstoffen in modernem Design, die den europäischen Alltag stilvoll bereichern. Mit der Vorstellung der Unternehmerinnen und Unternehmer wollen wir ein positives Narrativ des afrikanischen Kontinents prägen.“

„Trade not aid“ ist das Motto von Manuyoo, das sich für einen Handel auf Augenhöhe engagiert, um durch den Konsum afrikanischer Produkte einen nachhaltigen Beitrag zu einer gerechteren wirtschaftlichen Entwicklung zu leisten. Daher unterstützt es afrikanische Unternehmerinnen und Unternehmer bei Logistik, Import und Vertrieb, um ihnen den Einstieg in den europäischen Markt zu erleichtern. Immer im Fokus stehen dabei die Menschen hinter den Produkten. Um ihren Stories mehr Raum zu geben, lässt Manuyoo aktuell den eigenen Webauftritt grundlegend überarbeiten – von der südafrikanischen Agentur SimonSays Advertising.

Weitere Meldungen:  Das Motto für Sommer 2017: Lebe lieber "frey"!

Die neuen Produkte werden in Kürze im Webshop von Manuyoo verfügbar sein. Am 30. Juni ab 17 Uhr werden sie zudem exklusiv bei einer Preview im aaimba Studio in der Lise-Meitner-Straße 59 in Berlin gezeigt. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

Registrierung unter: https://www.eventbrite.com/e/manuyoo-summer-lounge-tickets-351080901427

 

 

#####

Die Pressemitteilung als Download im Word-Format: 2022_05_Manuyoo_News_Pressemeldung

Bildmaterial zum Download:Alexandra Ngandeu Mitgründerin und Co-CEO von Manuyoo.jpg

####

Über Manuyoo

Das Berliner Start-up Manuyoo macht das Potenzial der 55 Staaten Afrikas erlebbar: Menschen lernen auf der Plattform junge afrikanische Unternehmerinnen und Unternehmer kennen sowie ihre nachhaltig gefertigten, außergewöhnlichen Produkte in angesagtem Design. Nach dem Motto „Trade not Aid“ bildet Manuyoo einen Marktplatz vor allem für kleine und mittlere Unternehmen. Das Team von Manuyoo selbst ist stolz auf seine Vielfalt und auf beiden Kontinenten fest verwurzelt.

Pressekontakt:

Andrea Weinholz 
Weinholz Kommunikation
Plinganserstr. 59
81369 München

Mobil: + 49/151/188 09 288
Skype: awmsend