Made in Nürnberg: Wissen für die Welt von morgen

Die Zeichen stehen auf Wachstum

Made in Nürnberg: Wissen für die Welt von morgen

Viele kluge Köpfe in Nürnberg daheim (Bildquelle: V-oldemort)

Wie sieht die Energieversorgung von morgen aus? Was ist Glück? Wie können technische Aspekte verknüpft mit künstlerischen Methoden zu mehr Innovation führen? Eine kleine Auswahl von Fragen, an denen derzeit am Hochschul- und Forschungsstandort Nürnberg geforscht wird.

Forschung ist ein wichtiger Faktor für den Wirtschaftsstandort Nürnberg. In den nächsten Jahren stehen die Zeichen auf Wachstum. Bestehende Einrichtungen werden weiter ausgebaut und 2025 soll die neue Technische Universität Nürnberg ihre ersten Studierenden aufnehmen. Eine gute Gelegenheit spannende Forschungsvorhaben in Nürnberg, Fürth und Erlangen zu entdecken, ist “Die Lange Nacht der Wissenschaften”, die alle zwei Jahre stattfindet, der nächster Termin 2021. Bei zahlreichen öffentlichen Vorlesungen und Fachveranstaltungen ist es möglich, mehr über die Forschungsaktivitäten vor Ort zu erfahren.

Die Hochschullandschaft ist nicht nur durch die Entscheidung für die neue Technische Universität Nürnberg in Bewegung. Der Neubau der Hochschule für Musik Nürnberg wurde 2019 eröffnet, die Weiterentwicklung der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg beschlossen, der Ausbau der Technischen Hochschule Nürnberg im Nürnberger Westen ist sichergestellt und die Vorbereitungen für den Umzug der Evangelischen Hochschule Nürnberg laufen. Mehr Informationen zur Zukunft des Wissens in Nürnberg finden Sie hier.

Rund 50 Hochschul- und Forschungseinrichtungen unterschiedlichster Fachrichtungen gibt es in der Stadt. Diese bieten viele Veranstaltungen, die sich nicht nur an Studierende oder an ein Fachpublikum, sondern an alle Interessierten richten. Sei es der Science Slam im Z-Bau, Wissenschaft auf AEG, eine Lesung über den Klima.Faktor.Mensch an der Evangelischen Hochschule, bis hin zur Logistics Innovation Night oder der Jahreskonferenz des EnergieCampus Nürnberg.

Diese Veranstaltungen geben die Möglichkeit, mehr über aktuelle Forschungsergebnisse zu erfahren. An zahlreichen Forschungseinrichtungen und Entwicklungslabors, wie zum Beispiel dem Fraunhofer Institut IIS, am Energie Campus Nürnberg, am Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung oder am Bionicum, wird geforscht, um den Menschen das Leben zu vereinfachen und erleichtern zu können oder das Leben nachhaltiger zu gestalten. Beispiele dafür gibt es viele. Von intelligenter Mikro Depot Logistik, über Lösungen für ein intelligentes Zuhause bis hin zu Wasserstoff als Energieträger für die Zukunft.

Wie Nürnberg zu seiner hohen Zahl an Patentanmeldungen kommt und welche berühmten Köpfe in der Metropolregion zu Hause sind, verrät der aktuelle Blogbeitrag der Wirtschaftsförderung Nürnberg ( www.wirtschaftsblog.nuernberg.de):
https://wirtschaftsblog.nuernberg.de/2019/10/07/wissen-fuer-die-welt-von-morgen-made-in-nuernberg/

Die Wirtschaftsförderung Nürnberg ist die erste Ansprechpartnerin für Investitionen, Unternehmen und Existenzgründungen. Hier wird Ihnen kompetente Beratung und tatkräftige Unterstützung bei Ihrem Projekt in Nürnberg geboten. Das Kompetenzfeld reicht von Standort-Expertise, Unterstützung bei Unternehmensansiedlungen, -erweiterungen und -gründungen, Förderung der Infrastruktur, Fachkräftesicherung und Fachkräftemarketing über Innovationsförderung bis zum City Management. Gemeinsam mit anderen Dienststellen der Stadtverwaltung verbessert die Wirtschaftsförderung kontinuierlich die Rahmenbedingungen am Wirtschaftsstandort Nürnberg.

Firmenkontakt
Wirtschaftsförderung Nürnberg
Cathrin Ferus
Theresienstraße 9
90403 Nürnberg
0911469518
cathrin.ferus@catcomm.de
http://www.wirtschaftsblog.nuernberg.de

Pressekontakt
Catcomm Kommunikation
Cathrin Ferus
Keßlerplatz 11
90489 Nürnberg
0911469518
cathrin.ferus@catcomm.de
http://www.catcomm.de

Teile den Beitrag:

%d Bloggern gefällt das: