Leistungsspektrum moderner Detekteien

Email

detektiv.jpg

Ja, man kennt sie aus Film und Fernsehen. Dann sind sie oft cool, erleben ständig wilde Abenteuer und wagen sich schwierige bis unerlaubte Dinge. Die Rede ist von Detektiven. Die Realität sieht in der Regel aber ganz anders aus. Es gibt sie, die Detektive und Detekteien, nur wäre der reale Arbeitsalltag wahrscheinlich nicht ganz so spannend und unterhaltsam für die Filmindustrie. Vielleicht stellen sich auch einige Menschen die Frage, wozu man Detektive überhaupt gebrauchen kann.

In den Medien werden Privatdetektive oder Ermittler von Detekteien häufig als “Schnüffler” bezeichnet. Das ist natürlich ein sehr abwertender Begriff. Dann sind besonders in den letzten Jahren öffentlich viel diskutierte und mehr oder weniger anonyme Nutzer-Kommentare unter Zeitungsartikeln auf Internetseiten sowie auch in den sozialen Netzwerken erschienen. Die Qualität und der Wahrheitsgehalt solcher Kommentare vor allem im Netz sind auch bei diesem Thema sehr fragwürdig und geben leider ein durchaus ernstzunehmendes und erschreckendes Bild der Wahrnehmung von Detektiven in der Bevölkerung ab.

Warum ist das Bild in der Öffentlichkeit so oft negativ?

Ein guter Grund für die negative Wahrnehmung kann damit zu tun haben, dass die Zahl von denen, die den Nutzen und die Notwendigkeit detektivischer Arbeit anerkennen, geringer ist, als die der Personen, die keine Rechtfertigung für die sogenannte “Schnüffelei” sehen wollen. Auch dann nicht, wenn es zum Beispiel um notorische „Blaumacher“ geht, die den Arbeitgeber durch das Verhalten massiv schädigen und die oft nur durch die Ermittlungen der IHK-zertifizierten Wirtschaftsdetektive überführt werden können. Dann ist häufig die Rede davon, dass der Eingriff in die Privatsphäre nicht vertretbar sei und der Beruf allgemein wohl eher etwas für “Stasi-Schnüffler” ist, die zuhause nichts zu sagen haben. Tatsächlich kann man ähnlich Verfasstes dazu lesen. Doch es handelt sich hierbei nur um eine Wahrnehmung, die leider nur eine Seite der Medaille beleuchtet und dazu vorschnell Partei ergreift. Es werden nicht die wahren Opfer gesehen (bei dem Beispiel „Blaumacher“ eben der Arbeitgeber), sondern tatsächlich die Täter (der Arbeitnehmer) für Opfer hingestellt. Das ist alles natürlich sehr kurz gedacht. Die qualifizierte Privatdetektiv-Arbeit leistet einen wichtigen Beitrag für die Gesellschaft. Vielleicht wird dies nach dem Lesen dieses Artikels deutlicher.

Was sind mögliche Leistungen einer seriösen und professionellen Detektei?

Voraussetzung ist, es handelt sich um eine professionelle und seröse Detektei, wie zum Beispiel die Detektei AcentA (http://www.detektei-acenta.de/). An die Detektei AcentA kann man sich wenden, wenn man eine diskrete, seriöse, flexible und einsatzbereite Arbeit wünscht. Denn so möchte die Detektei-AcentA und sicherlich auch noch andere Detekteien für ihre Kunden zur Verfügung stehen. Dabei kann es sich um Anliegen aus dem Privatbereich oder aus der Wirtschaft handeln, wo dann Klarheit und bei Bedarf auch gerichtsverwertbare Beweise benötigt werden.

Bereiche aus dem Privatleben, bei denen man die Hilfe von Detektiven benötigen könnte:

  • Adressermittlungen
  • Betrug
  • Diebstahl
  • Ehebruch
  • Einbruch
  • Familienangelegenheiten
  • Kindesrückführung
  • Mobbing
  • Sachbeschädigung
  • Sorgerechtsangelegenheiten
  • Stalking
  • Seitensprung
  • Unterhaltsangelegenheiten
  • Vermisstensachen
  • Videoüberwachung
  • Zeugensuche

Bereiche aus der Wirtschaft, bei denen man die Hilfe von Detektiven benötigen könnte:

  • Abrechnungsbetrug
  • Adressermittlungen
  • Betrug
  • Bonitätsprüfung
  • Diebstahl
  • Einschleusungen
  • Lohnfortzahlungsbetrug
  • Mobbing
  • Sachbeschädigung
  • Schwarzarbeit
  • Unerlaubte Tätigkeiten
  • Werksspionage

Wegen Corona kommt noch mehr Arbeit auf die Detektive zu

Für all die genannten möglichen Fälle werden meist Beweise und Beweismaterial benötigt. Die Arbeit von Detektiven ist sehr gefragt. Gerade aktuell in der “Cororna-Zeit“ gibt es leider einige Arbeitnehmer, die die Homeoffice-Regelungen ausnutzen, um „blau“ zu machen oder um sogar gleichzeitig noch für andere Firmen tätig zu werden. Deswegen sind schon einige Unternehmen dazu übergegangen, Privatdetektive zu engagieren.

Die Arbeit von Detektiven ist in ganz Deutschland gefragt

Die Arbeit generell von Detekteien und deren Detektiven ist überall im Land so gefragt, dass deshalb natürlich in jeder größeren Stadt eine Detektei mindestens zu finden sein wird, wie beispielsweise die Detektei AcentA in Hamburg unter http://www.detektei-acenta.de/detektei/detektei-hamburg/.

Seriöse Detektivarbeit und keine an den Haaren herbeigezogenen Abenteuer

Ein professioneller Detektiv möchte möglichst unauffällig bleiben und seine Arbeit in Ruhe unbemerkt machen können. „Lautes“ Benehmen und eine auffällige Erscheinung sind da eher nicht gefragt. Seriöse Ermittler wie die von der AcentA Detektei liefern gerichtsverwertbare Beweise seriös und legal ermittelt. Diese Beweise werden von Opfern unterschiedlichster Delikte und Taten benötigt. Die Ermittlungen von Detektiven sollten also nur Tätern schaden oder vielleicht zu Unrecht Verdächtigten helfen. Eine gute Detektei wird nicht dafür aktiv tätig werden, um unbescholtene Bürger zu Straftaten zu nötigen. Es werden vielmehr strafbare Handlungen (ob nun rechtlich oder moralisch) beobachtet, damit den Opfern von Delikten zu deren Rechten verholfen werden kann. Übrigens sieht das die deutsche Rechtsprechung genauso. Die Kosten, die zur Überführung eines Täters anfallen, sind nämlich erstattungsfähig.

Teile den Beitrag:

%d Bloggern gefällt das: