LED-Anzeigen beweisen Stärke im Tagebau

Witterungsresistent, gut ablesbar, “wüstentauglich”

LED-Anzeigen beweisen Stärke im Tagebau

(Bildquelle: @ microsyst Systemelectronic GmbH)

Kaolin-Roherde dient als wichtiger Rohstoff in vielen Industriebereichen, vor allem in der Keramik-, Papier-, Glas- und Bauindustrie. Auf über 185 Jahre Tagebau blicken die Amberger Kaolinwerke in ihrer Unternehmensgeschichte zurück. Auf moderne LED-Technik zur Visualisierung mussten die “Kaoliner” damals noch verzichten. Heute sorgen LED-Anzeigen des Systemelektronikanbieters Microsyst für hohe Sicht- und Ableseweiten unter anderem an den Wiegestationen der modernen Sand- und Kaolinwerke.

Tadellose Funktion seit 25 Jahren
“Obwohl hier im Tagebau sehr raue, wüstenähnliche Bedingungen für elektronische Gerätschaften herrschen – extreme Witterungs- und Umweltbedingungen mit hohen Temperaturschwankungen und starkem Verschmutzungsgrad – laufen die ersten installierten Anzeigen auch nach 25 Jahren noch immer problemlos”, informiert Jürgen Heinz aus dem Bereich Elektrotechnik der Amberger Kaolinwerke. Neben normalen LED-Anzeigen sorgen unter anderem eine Verteilanzeige sowie eine LED-Ampelanlage mit Tag-/Nachtfunktion in der Lkw-Beladung für die genaue (Zu-)Ordnung von Wagen und Ladeplatz.

Gewichtsanzeige für Förderband und Lkw
Die jüngste Installation leuchtstarker LED-Outdoor-Anzeigen erfolgte an den Wiegeeinheiten der Förderbänder und der Lkw-Wiegestationen. Die Anforderungen waren klar gesetzt: Einwandfreie Ablesbarkeit aus bis zu 30 Metern Entfernung und eben “wüstentauglich” – alles einsetzbar für den Außenbereich und den 24/7-Betrieb.

Rote Leuchtfarbe gegen Reflexionen
Microsyst passte dafür numerische LED-Anzeigen der Migan-Reihe kundenspezifisch an. In der gewählten Konfiguration visualisiert nun eine Anzeige die Fördermenge des auf dem Förderband befindlichen Kaolinsands, ein weiteres Display bildet das Gewicht des Lkws, welcher mit dem Sand beladen wird, ab. Die Leuchtfarbe rot gewährleistet in Kombination mit 100 Millimetern Zeilenhöhe eine maximale Ableseentfernung von 40 Metern. Reflexionen durch aufgewirbelte Kaolinpartikel, durch Hitzeschlieren oder bei Herbstnebel sind dank leuchtstarker, kontrastreicher Dioden kein Thema.

Direkte Signal-Übertragung
Ein eingebauter AD-Wandler sorgt dafür, dass die Daten der Waagen für Fördermenge und Lkw-Gewicht direkt an die Anzeige übertragen, dort verarbeitet und visualisiert werden können. Entsprechend des Außeneinsatzes sind die verbauten Anzeigen nach IP-65 gegen das Eindringen von Wasser und Staub adäquat geschützt. Dank der lüfterlosen Technik sind Microsysts LED-Anzeigen außerdem wartungsfrei konzipiert – ein echtes Plus im 24/7-Einsatz bei den Amberger Kaolinwerken.

“Zuverlässigkeit, Betreuung und Laufzeit sind ein echter Trumpf”
Die montagefertigen Anzeigen verfügen über eine Betriebsspannung von 230 V-AC: Ein produktionstechnisch notwendiger Umbau beziehungsweise ein Versetzen der Anzeigen an eine andere Position ist dadurch jederzeit problemlos möglich. “Die Zuverlässigkeit der Anzeigen und die Betreuung durch Microsyst sind tadellos. Nach dem Motto ‘Never change a winning team’ gab und gibt es für uns keinerlei Anlass, zukünftig nicht wieder auf Microsysts Anzeigen-Know-how zu setzen,” resümiert nochmals Jürgen Heinz zur Zusammenarbeit. “Und dann wären da ja noch die problemlosen Laufzeiten unserer älteren LED-Anzeigen – 25 Jahre und mehr sind einfach ein Trumpf…”

Die Microsyst Systemelectronic GmbH mit Sitz im oberpfälzischen Windischeschenbach steht für vielfältige Visualisierungsmöglichkeiten und innovative Kommissioniersysteme. Eigene Entwicklung, Produktion und Vertrieb sichern seit 1985 den Erfolg des Unternehmens.

Pionierdenken und Technikbegeisterung bilden Treibstoff und Garant für zufriedene Kunden. Höchste Qualität von innen wie von außen” lautet die Zielsetzung hinter jedem einzelnen Microsyst-Produkt. Um die eigenen hohen Qualitätsansprüche systematisch nachvollziehbar und international vergleichbar zu gestalten, wurde das integrierte Qualitäts-Managementsystem im Jahr 2004 nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert.

Im 2016/17 neu errichteten Verwaltungs- und Produktionsgebäude in Niedrigenergiebauweise bilden Entwicklung, Produktion und Vertrieb miteinander Microsysts technische Kernkompetenz: Vielfältige Visualisierung und innovative Kommissionierung unter einem Dach!

Firmenkontakt
microSYST Systemelectronic GmbH
Vera Lehmann
Am Gewerbepark 11
92670 Windischeschenbach
+49 9681 9196-0
+49 9681 91960-10
info@microsyst.de
http://www.microsyst.de

Pressekontakt
MM-PR GmbH
Raimund Spandel
Markt 21
95615 Marktredwitz
09231/96370
09231/63645
info@mm-pr.de
http://www.mm-pr.de

Teile den Beitrag:

%d Bloggern gefällt das: