#kunstfutter: Erstmal Kunst statt Kulinarik

Düsseldorfer Werbeagentur FanFactory startet Corona-Initiative zur Rettung der kulinarischen Vielfalt in Düsseldorf

#kunstfutter: Erstmal Kunst statt Kulinarik

Erstmal Kunst statt Kulinarik auf www.kunstfutter.net (Bildquelle: FanFactory GmbH)

Die Maßnahmen rund um Corona haben die Gastronomiebranche besonders hart getroffen, denn Corona lässt kein Brunch, kein Lunch, kein Dinner und auch keinen Absacker mehr zu. Nicht heute, nicht morgen, und auch nicht übermorgen. Und das Wann, das ist noch unklar.

Grund genug für die Düsseldorfer Kreativ-Agentur FanFactory GmbH hier Abhilfe zu schaffen, denn Inhaberin und “Düsseldorfer Mädsche” Jeannine Halene möchte ihre Lieblingsgastronomen dabei unterstützen diese Durststrecke zu überleben. Wie? Mit der von ihr und Partnern ins Leben gerufenen Aktion #kunstfutter – einer Corona-Initiative zur Rettung der kulinarischen Vielfalt in Düsseldorf. “Experten sind sich sicher, dass es auch nach der Wiedereröffnung der Lokale eine lange Durststrecke geben wird, bis der Umsatz wieder stabil ist. Solange müssen wir solidarisch handeln”, betont Jeannine Halene.

Die Kommunikationsexpertin bittet ihre Grafik-Designer sowie bekannte Düsseldorfer Künstler, die Häppchen, das Menü, den Wein, das Flair, das Ambiente, die Macher, den Spirit und die Stimmung aufs Papier zu servieren, solange bis alle Leere Stühle wieder gefüllt sind. Es heißt nicht umsonst, dass das Auge mit isst. Der international erfolgreich agierende Graffitikünstler Max Wiedemann hat seine Unterstützung bereits zugesagt.

Auf der Plattform www.kunstfutter.net gibt es ab Freitag, den 1. Mai 2020 dem “Tag der Arbeit” Zeichnungen, Fotografien, Collagen, Illustrationen und Grafiken zum Thema Düsseldorf und der kulinarischen Vielfalt der Stadt als Kunstdrucke zu kaufen. Während des Bestellprozesses wählt der Käufer seine Lieblings-Gastronomie aus und unterstützt sie somit direkt. Der Erlös der Verkäufe wird dann jeweils an die registrierten Düsseldorfer Gastronomen gespendet.

Von Anfang an mit dabei sind u.a. Top-Gastronomen wie Sternekoch Anton Pahl, vom “Setzkasten” im “Zurheide Feine Kost im Crown”, Giuseppe Saitta, “Piazza Saitta” in Oberkassel, Tobias Eroglu, Inhaber von “Williams Bar & Kitchen”, “Beuys Bar” und “LiQ Bar”, sowie Jennifer Hülsmann von der “Brasserie Hülsmann”, die die Initiative begrüßen und über ihre Kanäle unterstützen.

Aufruf: Ab sofort kann sich jeder Gastronom, der sein Restaurant, seine Bar oder seinen Club in Düsseldorf hat, bei kunstfutter.net registrieren und somit von der Aktion profitieren. Die Registrierung ist selbstverständlich kostenlos.
Fast jeder Düsseldorfer hat ein Lieblingsrestaurant um die Ecke oder eine Lieblingsbar in der Nachbarschaft, die er gerne besucht. Sobald die Corona-Pandemie überstanden ist, möchte er auch genau dort wieder hingehen. In vielen Fällen wird dies aber nicht mehr möglich sein, da die Gastronomen die Krise nicht überstanden haben. Jetzt haben Gäste die Möglichkeit, zur Rettung ihrer Lieblingslokalität beizutragen. Die Kunstdrucke gibt es ab 49,90- EUR; der Preis variiert je nach Größe des Druckes. Die Künstlereditionen fangen bei 299,90-EUR- an.
Je mehr Kunstdrucke verkauft werden, umso mehr Geld erhalten die auf der Website registrierten Gastronomiebetriebe.

“Kunst und Gastronomie passen sehr gut zusammen – Das ist Leben, das ist Lifestyle, das ist Gefühl. Danke für diesen guten Einfall und Euren Einsatz” sagt Giuseppe Saitta.

“Gäste kleben uns Bilder ans Fenster mit der Aufschrift “Haltet durch” sagt Jenny Hülsmann sichtlich gerührt.

“Uns fehlt die Perspektive, es gibt immer noch keine konkreten Aussagen, und die Entscheidung zur Mehrwertsteuersenkung gilt nur für die Speisegastronomie. Was ist mit den Clubs, was ist mit den Bars? fragt Tobias Eroglu.

“Ich befürchte, es wird ein langer Prozess die Leute wieder an die Gastronomie ran zu bringen. Unsere Aufgabe wird es sein, den Menschen die Angst zu nehmen” meint Anton Pahl.

Ehrenamtlich unterstützt wird das Team der Agentur FanFactory von geschätzten Geschäftspartnern. Die PR- und Szene- Kommunikation übernimmt PR-Managerin Evi Papadopoulou mit EPOS PR und der Unterstützung von Pressefotograf Uwe Erensmann. Die Programmierung der Seite liegt in den Händen von Thorsten Scherff von Coders Unlimited, für die Kunstdrucke sorgt Peter Backes mit Backes Druck und Sascha Perrone begleitet die Aktion mit seinem Blog Essberichte und seinem gastronomischen Netzwerk.

Die Agentur Fan Factory wurde im Jahr 2011 von Marketing-Expertin und E-Business Spezialistin Jeannine Halene gegründet. Mit dem Credo aus Kunden Fans zu machen.
Die Agentur beschäftigt heute 12 feste und diverse freie Mitarbeiter. Zu den Kunden der inhabergeführten Full-Service-Agentur zählen Deichmann, AOK, Alltours, Westticket, Sparkasse, Rheinlandversicherungen, Control Expert, Solidpower, die Stadt Langenfeld, u.v.m. Die Kreativ-Agentur hat ihren Sitz in Düsseldorf-Oberkassel und machte u.a. mit der Standort-Kampagne für die Stadt Langenfeld als auch mit der kreativen Spenden-Aktion “Sprayen für einen guten Zweck” zur Wiederaufforstung in Düsseldorf nach Sturm “Ela” auf sich aufmerksam.
2015 schrieb Jeannine Halene gemeinsam mit Erfolgscoach Hermann Scherer mit “Marketing – Jenseits vom Mittelmaß” einen Bestseller. Das erfolgreiche Marketing-Buch wurde in mehrere Sprachen übersetzt und ist international erfolgreich.
Und auch mit dem von ihr gegründeten Start Up Vorzeige Helden, einer Präsentationsagentur für effektive Power Point Präsentationen, feiert die Werberin Erfolge: 2018 wurde das Start Up vom Wirtschaftsmedium “Die Deutsche Wirtschaft” als Innovator des Jahres gekürt.

Firmenkontakt
FanFactory GmbH Full Service Advertising • Consulting
Jeannine Halene
Düsseldorfer Straße 8
40545 Düsseldorf
+49 (0)211 942 128 37
info@fan-factory.net
https://www.fan-factory.net/de/

Pressekontakt
EPOS PR
Evi Papadopoulou
Wingenderstr. 4
41462 Neuss
0178-8487978
ep@epos-pr.com
http://www.epos-pr.com

Teile den Beitrag:

%d Bloggern gefällt das: