Das vielfach ausgezeichnete thailändische Jugendsinfonieorchester gastiert am 31. Juli 2013 im Hotel Taschenbergpalais Kempinski

Das thailändische Jugendsinfonieorchester

München, 25. Juni 2013 – Mit der Siam Sinfonietta präsentiert sich eines der zurzeit meist beachteten Nachwuchsorchester der Welt in Dresden. Unter der Schirmherrschaft des sächsischen Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich gastieren die mehrfach international ausgezeichneten Jugendsinfoniker aus Thailand auf ihrer Konzertreise im Hotel Taschenbergpalais Kempinski. In der Aufführung ab 19:30 Uhr stehen unter der Leitung von Orchestergründer Somtow Sucharitkul die Symphonie Nr. 1 D-Dur “Der Titan” von Gustav Mahler sowie Werke des Monarchen Seiner Majestät König Bhumibol Adulyadej von Thailand auf dem Programm. Ausklingen lassen können Besucher das Konzert bei einem Empfang mit kulinarischen Köstlichkeiten der thailändischen Küche. Karten sind auf Einladung des Königlich Thailändischen Honorargeneralkonsulats für Sachsen erhältlich -Anfragen per E-Mail unter thaikonsulat@mkadvertising.de .

Lobeshymnen von den Kritikern
Innerhalb von nur drei Jahren hat sich die 2010 gegründete Siam Sinfonietta in das Herz der Musikliebhaber weltweit gespielt. So wurde das Orchester, dem Nachwuchsmusiker zwischen 12 und 25 Jahre angehören, vergangenes Jahr unter anderem mit dem ersten Preis beim renommierten Summa Cum Laude Jugendmusikfestival in Wien ausgezeichnet. Das Repertoire reicht von Werken der Klassik und Romantik bis hin zu Stücken zeitgenössischer Komponisten aus Asien. Dadurch eröffnet das Musizieren in der Siam Sinfonietta jungen thailändischen Musikern die ganze Klangbreite der sinfonischen Welt und ebnet nicht selten den Weg in eine professionelle Orchesterkarriere.

Opernmacher als Vater des Erfolgs
Ein bedeutender Anteil am Renommee von Siam Sinfonietta gebührt ihrem Gründer Somtow Sucharitkul. Der 1952 in Bangkok geborene Komponist und Opernmacher, der an Eliteuniversitäten wie Eton und Cambridge ausgebildet wurde, genießt weltweit hohes Ansehen. Mit seiner Empathie, Kreativität und Begeisterungsfähigkeit gilt Sucharitkul als Glücksgriff für talentierte junge Musiker, die er mit seiner gelebten Welt- und Genreoffenheit nachhaltig fördert.

Weitere Meldungen:  Heritage75, Liberation Route Europe und weitere Highlights auf den Inseln von Guernsey im Frühjahr 2020

Sinfonien in historischen Räumen
Das historische Hotel Taschenbergpalais Kempinski ist eine würdige Kulisse für die musikalische Aufführung. Es wurde im 18. Jahrhundert als Barockbau errichtet, 1995 originalgetreu rekonstruiert und präsentiert sich heute als modernes Grand Hotel im Herzen Dresdens. Im Anschluss an das Konzert bereitet Kempinski-Küchenchef Jörg Mergner für die Gäste einen authentisch-thailändischen Empfang mit kulinarischen Spezialitäten des Landes. Zeitgleich zur Aufführung findet übrigens auch eine Fotoausstellung des Thai Seidenfestival Ihrer Majestät Königin Sirikit von Thailand im Hotel statt.

Neben dem Konzert in Dresden wird das thailändische Jugendsinfonieorchester auch im Rahmen des Festivals der besten Jugendorchester der Welt, der YOUNG EURO CLASSIC, am 29. Juli im Konzerthaus Berlin zu sehen sein. Darüber hinaus gastiert die Siam Sinfonietta am 30. Juli 2013 im Prinzregententheater in München.

Bildrechte: Siam Sinfonietta

Serviceplan Public Relations

Kontakt
Serviceplan Public Relations GmbH & Co. KG
Tobias Gebhardt
Brienner Str. 45a-d
80333 München
089/20504189
t.gebhardt@serviceplan.com
http://serviceplan-pr.com

Pressekontakt:
mk Advertising . Travel . PR
Monika Blachian
Postfach 34 01 22
80098 München
+49 89 590 439 04
blachian@mkadvertising.de
http://www.muenchenmusik.de

Schreibe einen Kommentar