Wie viel körperliche Aktivität ist nach der Katarakt OP sinnvoll? Augenarzt in Dormagen informiert

Katarakt OP: Augenarzt in Dormagen rät zu Vorsicht bei Sport

Augenarzt Dr. Janßen rät, sich vorerst nach der Katarakt OP mit Sport zurückzuhalten.

DORMAGEN. Nachlassende körperliche Aktivität – auch das kann eine Folge der durch den Grauen Star getrübten Augenlinse sein. Für Augenarzt Benno Janßen, der in Dormagen eine Augenarztpraxis leitet, ist das eine der zentralen Gefahren, die mit der altersbedingten Eintrübung der Augenlinse einhergehen. Denn fühlen sich Betroffene durch die visuelle Einschränkung in ihren Alltagsaktivitäten eingeschränkt, lässt die Bewegung und damit die Grundlage für einen gesunden Lebensstil nach. Benno Janßen rät deshalb älteren Patienten dazu, nicht allzu lange mit dem Linsentausch zu warten, um nicht in körperliche Lethargie zu verfallen. Auf der anderen Seite sollte auch der Wiedereinstieg in sportliche Aktivität nach dem operativen Eingriff am Auge sorgsam und mit Bedacht erfolgen, mahnt der Augenarzt.

Kurz nach der OP am Grauen Star mit Sport zurückhalten, empfiehlt Augenarzt in Dormagen

Die Operation des Grauen Stars gehört zu den am häufigsten durchgeführten operativen Eingriffen in Deutschland und weltweit. Dabei wird die durch den Grauen Star getrübte natürliche Augenlinse gegen eine Intraocularlinse mit unterschiedlichen Zusatzfunktionen ausgetauscht, je nachdem welche visuellen Einschränkungen neben dem Grauen Star noch vorhanden sind. “Wir sehen deutlich, dass viele unserer Patienten erheblich von der Operation profitieren. Die neue visuelle Lebensqualität geht dann meist mit neuer Freude an körperlicher Aktivität einher. Doch insbesondere kurz nach dem Eingriff sollten sich Patienten mit Sport zurückhalten”, stellt der Augenarzt heraus.

Tipps zum sportlichen Wiedereinstieg nach OP am Grauen Star vom Augenarzt in Dormagen

Weitere Meldungen:  11. Swiss Payment Forum: Mit Instant Payments auf der Überholspur

Für ihn steht zunächst die Heilung im Vordergrund, denn auch wenn der refraktive Linsentausch ein verhältnismäßig kleiner Eingriff ist, der sich oft ambulant durchführen lässt, brauche das Auge danach Ruhe und sollte vor Erschütterungen und Infektion geschützt sein. Für den Augenarzt ist der Hinweis auf zurückhaltende körperliche Aktivität gerade bei älteren Patienten eine Gradwanderung. Denn bei dieser Patientengruppe macht sich eine längere Sport- oder Bewegungspause rasch bemerkbar. Älteren Patienten fällt es häufig schwer, nach einer Pause einen Wiedereinstieg zu finden. Benno Janßen: “Ich rate meinen älteren Patienten deshalb dazu, Bewegungen und Übungen ohne größere Erschütterungen durchzuführen. Das gilt insbesondere für torische Linsen, die eine Hornhautverkrümmung ausgleichen sollen und die exakt platziert sein müssen. Geeignet sind Wandern oder Fahrradfahren, Yoga oder Pilates. Wichtig ist zudem, das Auge vor Wind und Fremdkörpern zu schützen, zum Beispiel durch das Tragen einer Brille.”

Der Augenarzt Benno Janssen in Dormagen bei Neuss bietet in seiner Praxis Operation zu Grauer Star / Katarakt und Vorsorgeuntersuchungen bzw. Therapien zur Makuladegeneration. Sowohl eine Katarakt Operation als auch eine Therapie bei einer Makuladegeneration sollte frühzeitig erfolgen. Ihr Augenarzt in Dormagen bei Neuss berät Sie gerne.

Kontakt
Augenarzt Benno Janssen / Facharzt für Augenheilkunde
Benno Janssen
Krefelder Str. 15
41539 Dormagen
02133 24 780
02133 24 7820
presse@eyedoc-janssen.de
http://www.eyedoc-janssen.de