Investitionsbank des Landes Brandenburg setzt bei Digitalisierung weiter auf innobis

Förderbank schließt vierjährigen IT-Rahmenvertrag mit Hamburger SAP-Beratung

Investitionsbank des Landes Brandenburg setzt bei Digitalisierung weiter auf innobis

Jochen Pfeiffer, Bereichsleiter Bankbetrieb der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) (Bildquelle: @ILB)

Die innobis AG unterstützt als Full-Service IT-Dienstleister die Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB). Im Zentrum des vierjährigen Rahmenvertrags stehen Projekte rund um die SAP-Systeme und das Add-on ABAKUS ( Aktuelles Förderbanken Antrags- und Kundensystem). Das Leistungsspektrum erstreckt sich von der Projektleitung bis hin zur (Weiter-)Entwicklung der Systemlandschaften. Die ILB setzt damit auf ihrem Weg zu innovativen, digitalen Geschäftsprozessen erneut auf innobis als Spezialist für SAP-Anwendungen bei (Förder-)Banken.

Jochen Pfeiffer, Bereichsleiter Bankbetrieb der Investitionsbank des Landes Brandenburg, meint: “Seit fast 30 Jahren arbeiten wir regelmäßig mit innobis in IT-Projekten zusammen. Diese haben wir immer mit sehr gutem Ergebnis abgeschlossen. Im Rahmen der Beratungsleistung rund um IT-Themen und -Fragestellungen konnte innobis der ILB stets wertvolle strategische Impulse geben. Diese helfen uns, unsere Aufgaben als Brandenburgs Förderbank noch besser wahrnehmen zu können.”

Jörg Petersen, Vorstand der innobis AG, sagt: “Wir freuen uns, jetzt als Full-Service-Partner der ILB die Digitalisierung ihrer Geschäftsprozesse weiter voranzubringen. Seit vielen Jahren begleiten wir die Förderbank als Systemdienstleister und haben uns im Team bewährt. Der mehrjährige Auftrag bedeutet für uns eine erneute Anerkennung unserer fachlichen Leistung und Qualität. Wir bedanken uns für das Vertrauen.”

Hintergrundinformation ABAKUS
Beim ABAKUS handelt es sich um eine Eigenentwicklung der ABAKUS-Bankenkooperation, die 1998 gegründet wurde und der neun Förderbanken, darunter auch die ILB, angehören. Mit dem ABAKUS als SAP-Add-on bilden die Institute das Fördergeschäft ab, von der Beratung über die Antragsbearbeitung bis hin zur Auszahlung und zum aufsichtsrechtlichen Meldewesen. Von 2012 bis 2014 entwickelte die Bankenkooperation in Zusammenarbeit mit innobis ein Kundenportal im ABAKUS zur digitalen Abwicklung der Förderanträge – ein erster Meilenstein auf dem Weg der Digitalisierung.

Über die Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB)
Die Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) wurde 1992 gegründet. Als Förderinstitut mit knapp 700 Mitarbeitern unterstützt die ILB das Land Brandenburg und andere öffentliche Träger bei der Erfüllung ihrer Aufgaben. Ihren Kunden bietet die ILB eine Vielzahl von Produkten an. Das Kerngeschäft ist die Förderung öffentlicher und privater Vorhaben in den Bereichen Wirtschaft, Arbeit, Infrastruktur und Wohnungsbau durch bedarfsgerechte Bereitstellung von Zuschüssen, zinsgünstigen Darlehen und Eigenkapitalfinanzierungen.

Weitere Informationen unter www.ilb.de.

Über die innobis AG
Die innobis AG ist seit 30 Jahren IT- und SAP-Dienstleister für Banken und andere Finanzdienstleister. Das Serviceportfolio reicht von der Beratung über die Softwareentwicklung bis hin zum Application Management. innobis verantwortet dabei den gesamten Prozess unter Berücksichtigung aller bankfachlichen, organisatorischen, rechtlichen und regulatorischen Vorgaben. Das Unternehmen beherrscht Branchenlösungen wie ABAKUS oder MARK. Zu den Kunden zählen unter anderem die Bankenkooperation, DSK Hyp AG, DZ HYP, Hamburgische Investitions- und Förderbank (IFB Hamburg), Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH) und Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen (WIBank). Weitere Informationen unter www.innobis.de

Firmenkontakt
innobis AG
Jörg Petersen
Südportal 5
22848 Norderstedt
+49 (0)40 / 55487-0
info@innobis.de
http://www.innobis.de

Pressekontakt
innobis AG
Alexandra Finke
Südportal 5
22848 Norderstedt
+49 (0)40 / 55487-424
a.finke@innobis.de
http://www.innobis.de

Teile den Beitrag:

%d Bloggern gefällt das: