Interkulturelle Teamarbeit souverän meistern

Interkulturelle Teamarbeit souverän meistern

Interkulturelle Teamarbeit souverän meistern

Interkulturelle Kompetenz wird immer wichtiger. Durch Digitalisierung und Globalisierung wird es einfacher in internationalen Teams zu arbeiten und Wissen sowie Fertigkeiten auszutauschen. Falsche Herangehensweisen jedoch lassen Projekte scheitern – mit großen finanziellen Folgen für das Unternehmen. Vorbereitung und ein sensibler Umgang mit anderen Kulturen entscheiden über den Erfolg.

Interkulturelle Kompetenz – andere Länder, andere Rollen

Stellen Sie sich vor, Sie haben eine einmalige Chance: Ein Kollege ist verhindert. Sie nehmen als Vertretung spontan an einem wichtigen Projekttreffen mit bisher fremden Teamkollegen aus Japan teil.

Die Visitenkarte der Teamkollegen nehmen Sie bei der Kennenlernrunde entgegen, stecken sie weg und freuen sich über die nette Begrüßung. Während der Teambesprechung machen die japanischen Kollegen keine konkreten Angaben, nicken aber zustimmend zu all Ihren Vorschlägen. Nach Beendigung des Termins fliegen Sie zufrieden zurück nach Deutschland. Die Kollegen waren mit Ihren Vorschlägen einverstanden, die Teamarbeit lief super.

Zurück im Büro bittet Ihr Chef Sie um eine Stellungnahme für die schlechte Zusammenarbeit. Was ist passiert?

Interkulturelle Kompetenz will erlernt sein

In der oben dargestellten Szene führten verschiedene Verhaltensweisen zu Missverständnissen in der Teamarbeit und letztendlich zum Scheitern. Beispielsweise möchten asiatische Kulturen zunächst Vertrauen aufbauen. Der persönliche Hintergrund ist ihnen wichtig. Das Sie spontan an dem Meeting teilnahmen war kein Guter Start. Denn die Japaner wurden darauf im Vorfeld nicht vorbereitet, sie hatten keine Gelegenheit Sie kennenzulernen und waren daher misstrauisch.

Hinzu kommt, dass Japaner Visitenkarten anders entgegennehmen. Sie schnell wegzustecken ist unhöflich. Stattdessen wird sie mit beiden Händen angenommen und genau studiert, anerkennende Rückfragen sind gerne gesehen. Danach wird sie sichtbar auf den Tisch gelegt. Das Nicken bedeutete, dass die Kollegen Ihnen aufmerksam zuhören – keine Zustimmung. Vielmehr verwiesen die ungenauen Angaben auf Ablehnung der Ideen. Kritik wird in asiatischen Kreisen nicht offen kommuniziert.

Interkulturelle Missverständnisse entstehen schnell. Das spezifische Verhalten in einem Kulturkreis ist vielschichtig: Körperhaltung, Gestik, Mimik, die Art wie etwas gesagt wird und was nicht gesagt wird, spielen auf komplexe Weise zusammen und entscheiden über Erfolg oder Misserfolg. Es herrschen beispielsweise unterschiedliche Erwartungen an Teamarbeit, dem Umgang mit den Vorgesetzten und Kollegen. Sich interkulturelle Kompetenzen aufzubauen bedeutet offen zu sein für die Andersartigkeit anderer Länder. Dabei ist es egal, ob es sich um Nachbarländer oder weit entfernte Kulturen handelt. Jeder Kulturkreis hat seine Eigenheiten.

Interkulturelle Kompetenz in der Teamarbeit

Vor allem im Zusammenhang mit Teamarbeit ist dieses Wissen wichtig. Viele Teams setzen sich aus Mitgliedern über die Landesgrenzen hinweg zusammen. Neben unterschiedlichen Erwartungen und Verhaltensweisen geht damit eine andere Arbeitsweise einher. Konflikte und Missverständnisse sind vorprogrammiert, wenn Sie sich nicht vorbereiten.
Die gute Nachricht jedoch lautet: Interkulturelle Kompetenz in der Teamarbeit kann in einem Seminar Erlernt werden.

Das Seminar zum Thema interkulturelle Kompetenz und Teamarbeit sensibilisiert Sie für andere Kulturen und Sie lernen mit Missverständnissen umzugehen. So reagieren Sie in kritischen Situationen angemessen und können Schlimmeres verhindern. Vorgesetzte und Kollegen werden von Ihrem neuen Wissen überrascht sein. Darüber hinaus lernen Sie im Seminar, wie Teamarbeit mit den verschiedensten interkulturellen Erwartungen funktionieren kann sowie was nötig ist, damit Ihnen böse Überraschungen wie im obigen Beispiel erspart bleiben.

Zum Seminar Interkulturelle Kompetenz und Teamarbeit gelangen Sie hier!

Die MAZ Manager Akademie bietet Trainings und Weiterbildungen im Management Bereich für Fach- und Führungskräfte im deutschsprachigen Raum an.
Der Fokus der Akademie liegt auf praxisnahen, interaktiven Schulungen in kleinen Gruppen.
Unsere Dozenten verfügen, in Ihrem jeweiligen Tätigkeitsschwerpunkt, über eine langjährige Praxis- und Schulungserfahrung und sind begeistert und überzeugt von dem was Sie tun.

Firmenkontakt
MAZ Manager Akademie e.K.
Martin Zinsmeister
Schulstrasse 4
80634 München
08992774934
kontakt@managerakademie.com
http://www.manager-akademie.net

Pressekontakt
MAZ Manager Akademie e.K.
Carina Hofmeister
Schulstrasse 4
80634 München
08992774934
kontakt@managerakademie.com
http://www.manager-akademie.net

Teile den Beitrag:

%d Bloggern gefällt das:

Diese Website nutzt Cookies. Beim Besuch dieser Webseite werden Informationen gespeichert. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt zu statistischen sowie werbe- und profilingtechnischen Zwecken. Dies ermöglicht uns zu verstehen, was unsere Kunden bei dem Besuch der Webseite von uns erwarten und wie wir den Service verbessern können. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihremem Einverständnis aus. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen