Mit Hypnose von Cannabis befreien in der Praxis für Hypnose Hamburg bei Dr. phil. Elmar Basse

Hypnose gegen Cannabis | Dr. phil. Elmar Basse | Hamburg

Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose Hamburg

Hypnose kann bei Cannabis-Konsum sehr hilfreich sein, sagt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg, um sich dauerhaft von der Sucht zu befreien. Bei den meisten Menschen kann schon eine einzige Sitzung die gewünschte Veränderung bewirken, so Elmar Basse, wenn eine hinreichende Tiefe der Trance erreicht wird.
Hypnose, so erklärt der Hypnosetherapeut Elmar Basse, ist ein veränderter Bewusstseinszustand, in den Menschen hineingelangen können, wenn sie innere Spannungen loslassen. Dazu ist laut Elmar Basse keine bewusste Anstrengung nötig, und sie wäre auch nicht hilfreich. Denn alles, was man bewusst unternimmt, ist zugleich wieder mit Willensanstrengung verbunden, aktiviert den Geist und erlaubt es aus sich heraus nicht unmittelbar und zeitnah, das Loslassen geschehen zu lassen.
Zwar gibt es natürlich, so erläutert der Hypnosetherapeut Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg, durchaus Methoden, die auf bewusstem, gesteuertem Wege eine Entspannung herbeiführen sollen. Zu erwähnen wäre zum Beispiel die progressive Muskelentspannung oder auch das Autogene Training. Zweifellos können Menschen mit ihrer Hilfe eine sehr tiefe Entspannung erreichen. Meist ist dafür aber ein langes Training erforderlich, das die Hypnosebehandlung weder voraussetzen kann noch will. Es geht bei der Hypnose eben nicht darum, so Elmar Basse, durch bewusstes Training etwas herbeizuführen, sondern darum, auf eine natürliche Weise körperliche und seelische Energie fließen zu lassen. In der Hypnosebehandlung bei Elmar Basse in der Praxis für Hypnose Hamburg werden dazu Rahmenbedingungen angeboten, die es Menschen ermöglichen können, durch einfaches Nicht-Tun und Nicht-Wollen ein Loslassen zu erreichen.
Die Hypnosetherapie zur Entwöhnung von Cannabis, aber auch bei vielen anderen psychischen und auch körperlichen Anliegen, die mit Hypnose behandelt werden können, erweist sich in der Regel laut dem Hypnosetherapeuten Dr. phil. Elmar Basse als am effektivsten, wenn eine möglichst tiefe Trance erreicht werden kann. Hypnose lässt sich laut Elmar Basse als schlafähnlicher Zustand beschreiben, in welchem die Menschen die Stimme des Hypnosetherapeuten hören, aber die Worte einfach durch sich hindurchfließen lassen können, ohne auf sie zu achten. Darum werden in der Hypnosebehandlung auch keine Fragen gestellt und die Menschen müssen nichts sagen und keine Fragen beantworten, sondern können sich dem Prozess des allmählichen Loslassen anvertrauen, um sich von belastenden Problemen zu befreien, unter anderem, aber nicht ausschließlich, auch der Cannabis-Sucht.

Weitere Meldungen:  GREEN CHEFS: Fairness und Verantwortung in der Gastronomie

Macht Erfahrung nicht oft den Unterschied? Klienten profitieren von der täglichen, intensiven Arbeit, die Dr. phil. Elmar Basse mit Hypnose ausübt und die ihm eine große Erfahrung eingebracht hat.
In seiner Praxis für Hypnose Hamburg bietet der Heilpraktiker für Psychotherapie Elmar Basse seit vielen Jahren klinische Hypnose und Hypnosetherapie an. Klinische Hypnose bei Elmar Basse kann bei einer großen Bandbreite von Anliegen helfen. Dazu zählen unter anderem die Raucherentwöhnung und die Gewichtsreduktion, aber auch die Behandlung von Ängsten und Schmerzen und vieles andere mehr. Gerne können Interessenten sich auch telefonisch oder per mail melden, um anzufragen, ob ihr Anliegen mit Hypnose bei Elmar Basse behandelt werden kann. Die Terminvereinbarung kann telefonisch erfolgen. Es steht aber auch ein Online-Terminkalender im Internet bereit, über den die Terminvereinbarung direkt elektronisch erfolgen kann.

Kontakt
Dr. phil. Elmar Basse – Hypnose Hamburg | Heilpraktiker für Psychotherapie
Elmar Basse
Colonnaden 5
20354 Hamburg
040-33313361
elmar.basse@t-online.de
https://www.dr-basse.de