Hochkarätiger Besuch aus dem Ausland bei energy2hub in Windeck – einem Vorzeigekonzept in Sachen Energieeffizienz in der Industrie

Internationale Delegation von Entscheidern aus KMUs macht auf der Suche nach außergewöhnlichen Ideen in Sachen effizienter Energienutzung in Windeck Station

Hochkarätiger Besuch aus dem Ausland bei energy2hub in Windeck - einem Vorzeigekonzept in Sachen Energieeffizienz in der Industrie

energy2hub in Schladern

Energieeffizienter Umgang mit Ressourcen wird zu einem immer wichtigeren Thema, national wie international. Um sich über innovative Konzepte in Deutschland zu informieren, besucht der TÜV Rheinland im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie zusammen mit einer internationalen Delegation ausgesuchte Vorzeigekonzepte. Und ein solch innovatives, Energie- und Betriebskonzept ist energy2hub in Windeck.

Gerade energieintensive Fertiger in Deutschland sind gezwungen, mit ihren Ressourcen sorgsam umzugehen. Neue Ideen sind gefragt, will den Energieerbrauch nachhaltig gezielt reduzieren . Und energy2hub ist eine solche neue Idee, die sich auch an anderen Standorten umsetzen lässt, ist sich Arndt Schäfer, Motor und Ideenlieferant hinter enerygy2hub sicher.

Das Ziel von energy2hub, dem Leuchtturm in Sachen Energieräume für KMU , ist die nachhaltige Umwandlung und optimierte Nutzung von Ressourcen an ausgewählten Standorten zur Reaktivierung und Revitalisierung von Gewerbeimmobilien oder Industrie-Arealen. Und der Standort der ehemaligen Rohrzieherei der Kabelmetall in der Gemeinde Windeck ist ein solcher. Dies wird Schäfer am 24.9.2014 der Delegation mit Vertretern u.a. aus Indien, Ukraine und Vietnam deutlich machen.

Schäfer investiert seit Jahren in das Thema erneuerbare Energie und setzte 2011 eine Photovoltaikanlage mit 520 kWp auf die Halle im Windecker Ländchen. 2013 kamen Blockheizkraftwerke zur Eigenstromerzeugung hinzu. Beide Investitionen zusammen sind Garanten für eine aktive Energieumwandlung am Standort, die jede Menge Potential für energieintensive KMUs bieten. Inzwischen versteht sich energy2hub als Pilot für ein Kompetenzzentrum von und für Industrie, Gewerbe und Wissenschaft. In Windeck wird das Bewusstsein für nachhaltiges Handeln gefördert.

“Ich freue mich sehr über diesen interessierten Besuch, der mir die Möglichkeit bietet, neue internationale Kontakte zu knüpfen und darüber hinaus auch in der Region deutlich zu machen, wie interessant dieses Energie- und Betriebskonzept ist”, erläutert Schäfer mit Blick auf die besonderen Vorteile des Standortes: Strom kann ab 10ct/kWh, Wärme zu 5ct/kWh angeboten werden und die Raummiete startet bei 3,50 EUR / qm.

Der Delegationsbesuch findet am 24.9.2014, ab 14.00 Uhr statt.

Das Ziel von energy2hub ist die nachhaltige Umwandlung und optimierte Nutzung von Energie an ausgewählten Standorten zur Reaktivierung und Revitalisierung von Gewerbeimmobilien oder Industrie-Arealen.

energy2hub fördert die Ansiedlung von kleinen und mittleren Produktionsbetrieben zur lokalen Selbstversorgung. Ein weiteres Ziel ist eine ressourcensparende Sichtweise und Alternative zu neuen Produktionsstandorten auf der Grünen Wiese!

Kontakt
energy2hub
Frau Christine Lötters
c/o Schönecker Weg 8
51570 Windeck
+49.2292.93100
info@energy2hub.de
www.energy2hub.de

Teile den Beitrag:

%d Bloggern gefällt das: