PSM&W Kommunikation

Email

Logo.jpeg

Die Optalio GmbH ist neues Gold-Mitglied der Intel Partner Alliance und kann die Geschwindigkeit seiner Lösungen auf Intel-Hardware beträchtlich steigern.

 

Eschborn, 20. Dezember 2022 – Der Product-Lifecycle-Management-Anbieter Optalio ist neues Mitglied der Intel Partner Alliance. Mit dem Gold-Status erhält der Spezialist für komplexe Datenanalysen die Möglichkeit, die Performance seiner Lösungen dank Nutzung von für Intel-Prozessoren optimierter Data-Science-Module entscheidend zu verbessern. In der Folge profitieren die Nutzer der Optalio-Lösungen auf Hardware des weltweit bekannten Halbleiterherstellers in drei Bereichen von einer signifikant höheren Performance: der Datenvorverarbeitung, der Modellberechnung und der Modellauswertung.

 

Konkret belaufen sich die Leistungssteigerungen wie folgt:

 

  • Datenvorverarbeitung:
    Die Prozesse zum Einlesen, Normalisieren und Aggregieren von Daten beschleunigen sich um 75 bis 80 Prozent – die entsprechenden Daten stehen in rund 20 bis 25 Sekunden zur Verfügung (vormals 100 Sekunden).
  • Modellberechnung:

Der besonders rechenintensive Vorgang zur Berechnung einer Vorhersagefunktion – auch Fitting oder Training genannt – verbessert sich bei der Laufzeit um bis zu 96 Prozent. Die Funktion dient dazu, ungewöhnliche Daten zu identifizieren, die sich außerhalb des Normalzustands einer Maschine befinden.

  • Modellauswertung:

Die Auswertung neu anfallender Daten (ca. im Minutentakt) im laufenden Betrieb einer Maschine anhand der zuvor berechneten Vorhersagefunktion gelingt mit einer um bis zu 99 Prozent verbesserten Laufzeit.

 

Der erhebliche Geschwindigkeitsvorteil aufgrund deutlich kürzerer Laufzeiten gelingt etwa dank geschickter Parallelisierung von Berechnungen. Dies wiederum ist möglich, weil Intel wichtige Module aus der Bibliothek der Programmiersprache Python so auf die eigene Hardware optimiert hat, dass sie die Eigenschaften der hauseigenen Prozessoren voll ausschöpft.

Weitere Meldungen:  Steueroasen-Leaks mit Talend-Software entschlüsselt

„Bei Optalio nutzen wir unter anderem die Module Scikit-learn, pandas und TensorFlow aus der Bibliothek von Python für Data-Science-Methoden. Durch unseren jetzt neu hinzugekommenen Gold-Status in Intels Partner Alliance können wir nachweislich zeigen, dass die Leistung unserer Lösungen von den für Intel-Hardware optimierten Modulen wie etwa Scikit-learn-intelex und modin.pandas profitiert hat. Dadurch verringert sich die Laufzeit von verschiedenen Data-Science-Methoden signifikant. So gelingen Verfahren wie Predictive Maintenance wesentlich schneller – und unsere Kunden sind noch besser im Bilde über den Zustand ihrer Maschinen“, sagt Optalio-CTO Benedikt Sturm.

„Die Zusammenarbeit mit Partnern gehört zu unserer DNA. Deshalb haben wir auch unser eigenes digitales Ökosystem aufgebaut. Vor diesem Hintergrund – und weil wir unsere Leistungen kontinuierlich steigern möchten – ist die Ernennung zum Gold-Partner in der Alliance von Intel eine große Ehre für uns. Durch die optimierten Module verkürzt sich der Zeitaufwand zur Verarbeitung der Daten bei Intel-Hardware deutlich – vor allem bei Datensätzen mit mehreren Millionen Einträgen. Wir freuen uns daher sehr, Optalios Kunden unsere Big Data-Lösungen jetzt mit einem zusätzlichen Turbo anbieten zu können“, so Optalio-Mitgründer und CFO Alexander Brehm.

 

Weitere Informationen zur Gold-Partnerschaft von Optalio in Intels Partner Alliance finden Sie hier: https://www.optalio.de/News/Optalio-legt-als-Gold-Partner-von-IntelR-Partner-Alliance-den-Turbo-ein~n478

Über Optalio

Die Optalio GmbH mit Sitz in Eschborn ist ein deutscher Software-as-a-Service (SaaS)- / Product Lifecycle Management (PLM)-Anbieter für komplexe Datenanalysen zur KI-basierten Prozess- und Produktionsoptimierung in der verarbeitenden Industrie innerhalb der DACH-Region. Mit den KI-gestützten Lösungen von Optalio können unter anderem Engpässe in der Produktion behoben und Lieferabläufe verbessert sowie die Überwachung von Maschinen und Anlagen für ein ganzheitliches Predictive Maintenance implementiert werden. Unternehmen sparen so Kosten und können ihre Produktionskapazitäten erhöhen. Zudem führt die Optimierung der Effizienz mit den Optalio-Tools zur Reduktion des Verbrauchs von Ressourcen und Energie – das steigert die Nachhaltigkeit und senkt den CO2-Ausstoß.

Weitere Meldungen:  coachbetter sichert sich Seed-Investment von rund USD ~1 Mio., um den Fussballmarkt digital zu revolutionieren

 

Mehr Informationen unter: https://www.optalio.de/

 

 

Über Intel®

Intel® ist ein US-Amerikanisches börsennotiertes Technologieunternehmen mit Hauptsitz in Santa Clara, Kalifornien. Intel ist u.a. einer der größten Halbleiterhersteller der Welt. Seit mehr als 50 Jahren hat Intel einen großen Einfluss auf die Welt und treibt Wirtschaft und Gesellschaft durch Innovationen voran. Heute gestaltet Intel mit weltweit mehr als 120.000 Mitarbeitern die Zukunft der Konnektivitätstechnologien. Intels Innovationen in den Bereichen Cloud Computing, Rechenzentren, Internet der Dinge und PC-Lösungen sind die Grundlage für die intelligente und vernetzte digitale Welt, in der wir leben.

 

Mehr Informationen unter: https://www.intel.de/

 

 

Pressekontakt:

PSM&W Kommunikation GmbH
Nike Overhoff / Birgit Wölker
Tel.: +49 69 970705-81 / -71
Fax: +49 69 970705-55
optalio@psmw.de