Haus & Grund Hessen fordert vor Landtagswahl ersatzlose Streichung

"Flickenteppich" bei Straßenbeiträgen in Hessen

Frankfurt/Wiesbaden, 17. Mai 2023 – “Straßenbeiträge gehören abgeschafft.” Das sagt Christian Streim, Vorsitzender von Haus & Grund Hessen, zu den Beiträgen, die hierzulande sehr unterschiedlich erhoben werden. Anlässlich der bevorstehenden Landtagswahl fordert er die Parteien auf, sich hier klar für eine Streichung zu positionieren.

“Die hessische Landkarte in Sachen Straßenbeiträge gleicht einem Flickenteppich und sorgt für erhebliche Verunsicherung in der Bevölkerung”, so Streim. “Hier wird ordentlich zur Kasse gebeten, dort weniger, woanders gibt es wiederkehrende Beiträge – und ein Dorf weiter muss man überhaupt nichts zahlen. Vor allem in größeren Städten werden keine Straßenbeiträge erhoben. Das führt zu einer offensichtlichen Benachteiligung ländlicher Regionen, vorwiegend in Mittel- und Nordhessen.” Die unterschiedliche Handhabung durch die Kommunen ist möglich, seit es ihnen 2018 freigestellt wurde, ob sie Eigentümer an den Kosten für den Ausbau ihrer Straßen beteiligen oder nicht.

Der Vorsitzende von Haus & Grund Hessen stößt sich vor allem daran, dass hessische Eigentümer “aktuell doppelt und sogar dreifach zahlen müssen: Erst wird für ihr neues Haus die in Hessen übermäßig hohe Grunderwerbsteuer fällig, dann kommen die Erschließungskosten dazu und später auch noch die Straßenbeiträge, die mitunter existenzbedrohend werden können”, so Streim. “Dokumentiert sind bei den Einmalbeiträgen Extremfälle mit Zahlungen von jeweils circa 100.000 Euro und mehr, etwa in Eichenzell, Battenberg und Bad Arolsen.” Und angesichts der aktuellen Preissteigerungen sei künftig mit noch höheren Belastungen zu rechnen.

“Straßen sind Bestandteil der öffentlichen Daseinsvorsorge”
Streim plädiert für die komplette Abschaffung der Straßenbeiträge, die es aktuell noch in 170 hessischen Kommunen gibt. “Hessen sollte dem Beispiel anderer Bundesländer folgen, die ganz auf die Erhebung von Straßenbeiträgen verzichten und dennoch ausgleichende Lebensverhältnisse schaffen, wie etwa Baden-Württemberg und Bayern.” Dort erhalten die Städte und Gemeinden über den kommunalen Finanzausgleich einen Verkehrsausgleich und sind somit nicht auf die Beiträge angewiesen. Streim in Richtung Landesregierung: “Straßen sind Bestandteil der öffentlichen Daseinsvorsorge, die aus dem allgemeinen Staatshaushalt finanziert werden muss. Wichtig wäre es, die Kommunen im Rahmen der finanziellen Möglichkeiten ausreichend zu stärken, damit sie den Aufgaben der kommunalen Selbstverwaltung auch ohne Straßenbeiträge in angemessener Weise nachkommen können.”

Weitere Meldungen:  Massives Kaufsignal - Riesendeals voraus. Diesen Drohnen Aktientip jetzt kaufen nach 1.546% mit Rheinmetall ($RHM), 25.920% mit Honeywell ($HON), 25.947% mit Raytheon (RTX) und 37.503% mit Northrop Grumman ($NOC)

Über Haus & Grund Hessen:

Haus & Grund Hessen – Landesverband der Hessischen Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümer e.V. ist die Dachorganisation der 81 örtlichen Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümer-Vereine in Hessen mit insgesamt über 68.000 Mitgliedern. Haus & Grund Frankfurt am Main ist mit rd. 11.000 Mitgliedern der größte Ortsverband in Hessen. Unsere Verbände nehmen am politischen Geschehen teil und stärken dadurch die Position des privaten Haus-, Wohnungs- und Grundeigentums in Hessen. Wir vertreten die Interessen der hessischen Haus- und Grundeigentümer gegenüber Politik, Behörden und Öffentlichkeit.

Bedeutung des privaten Eigentums in Hessen:
– Die privaten Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümer in Hessen verfügen über rund 2,5 Millionen Wohnungen, also über mehr als 85,4 Prozent des gesamten hessischen Wohnungsbestandes. Zudem stellen Sie rd. 66 Prozent der Mietwohnungen.
– Sie investieren jährlich über 7,1 Milliarden Euro in ihre hessischen Immobilien.
– Unter Berücksichtigung der positiven Beschäftigungseffekte in weiteren Branchen sichern oder schaffen diese Investitionen jährlich rund 135.000 Arbeitsplätze in Hessen.

Firmenkontakt
Haus & Grund Hessen
Younes Frank Ehrhardt
Grüneburgweg 64
60322 Frankfurt am Main
069 72 94 58
f7c5507438cf7c2c3980ad9401fe090c66d30233
http://www.hausundgrundhessen.de

Pressekontakt
rfw. kommunikation
Ina Biehl-v.Richthofen
Poststraße 9
64293 Darmstadt
06151 3990-0
f7c5507438cf7c2c3980ad9401fe090c66d30233
http://www.rfw-kom.de