Gesucht werden die besten Rezepte mit Streuobst /Kochbuch im BuchVerlag für die Frau geplant

Jetzt Mitmachen: FLÄMING KOCHT + GENIESST! – … mehr als ein Rezeptwettbewerb!

Baruth sucht die besten Rezepte mit Streuobst /Einsendeschluss 1. September
BuchVerlag für die Frau veröffentlicht die 50 besten Rezepte 2023 in einem Kochbuch

(Baruth/Mark, 9. Juni 2022) Mit Fläming kocht + genießt! startete am 6. Juni 2022 ein bundesweiter Rezeptwettbewerb, der sich dem Streuobst verschrieben hat. Initiator ist das I-KU – Institut zur Entwicklung des ländlichen Kulturraums e.V.

An dem Wettbewerb können alle teilnehmen, die gerne mit regionalen Lebensmitteln kochen und Streuobstwiesen lieben. Zugelassen sind Einzelpersonen aber auch Gruppen, z.B. Sportvereine, Schulklassen oder Unternehmen. Voraussetzung für die Berücksichtigung des Rezeptes ist die Verwendung von mindestens einer typischen Streuobst-Sorte (z.B. Äpfel, Birnen, Pflaumen, Kirschen, Himbeeren, Brombeeren, Quitten).

“Wir suchen Rezepte, die nach Heimat schmecken – das kann typisch Fläming oder typisch Brandenburg sein aber auch national oder international. Einzige Bedingung: Alle Rezepte sollten einen Obst-Bestandteil enthalten”, erklärt Anja Osswald, Vorsitzende des I-KU. Dabei gehe es um mehr als nur Rezepte. “Wir wollen damit auch sensibilisieren für den engen Zusammenhang zwischen Ernährung, Kultur, Regionalentwicklung und Okologie.

Die Rezepte können online in 4 Kategorien eingereicht werden – Vorspeise, Hauptspeise, Dessert/Kuchen und Freestyle- und müssen Angaben über Zutaten, Zubereitung und Kategorie enthalten. Außerdem ist ein Foto in hoher Auflösung (330dpi) notwendig. Die Initiatoren freuen sich auch auf persönliche Geschichten rund um die eingereichten Rezepte. In Ausnahmefällen ist auch eine postalische Einsendung möglich.

Die besten kommen ins Kochbuch und auf die Speisekarte

Weitere Meldungen:  Bio-Lebensmittel an die Haustür

Eine fachkundige Jury wählt dann nach dem Einsendeschluss am 1. September 2022 die fünfzig besten Rezepte aus. Sie werden 2023 in Kooperation mit dem BuchVerlag für die Frau / Leipzig in einem Kochbuch veröffentlicht. Zusätzlich werden jeweils vier 1. und 2. Preise in den Kategorien Vorspeise – Hauptspeise – Dessert/Kuchen – Freestyle vergeben. Die 4 Hauptgewinner sind Ehrengäste beim festlichen “Fläming kocht!”-Dinner, das Mitte November in Kooperation mit der Stadt Baruth/Mark mit 40 Gästen aus regionaler (Land-)Wirtschaft, Politik, Forschung und Medien ausgerichtet wird. Die Gewinner-Rezepte werden dort im Rahmen eines 4-gängigen Menüs angeboten. Mit dem Beginn der Vorweihnachtszeit werden die Gewinnerrezepte in ausgewählten Restaurants im Fläming auf die Speisekarte gesetzt. Zusätzlich erhalten die Hauptgewinner jeweils eine Streuobstpatenschaft auf der Baruther Streuobstwiese im Haagland. Auch auf die Zweitplatzierten warten attraktive Sachpreise.

Der Jury gehören an:
Nicole Sartirani, Gastronomin und Schauspielerin sowie passionierte Promoterin der Insektenküche. 2017 hat sie das Projekt MikroKosmos gegründet. ( www.mikrokosmosberlin.com)

Gerrit Kürschner, setzt sich für Arten- und Sortenvielfalt bei Äpfel & Konsorten und Ostmost ein. 2013 co-gründete er die Initiative “Über den Tellerrand”, mit dem Ziel, die Integration von Asylsuchenden in der Deutschen Gesellschaft zu fördern. ( www.ueberdentellerrand.org)

Stefanie Seifert, Sachbearbeiterin im Bereich Tourismus für den Landkreis Teltow-Fläming. Seit 2021 engagiert sie sich für die touristische Regionalentwicklung im Fläming.
Klaus Overmeyer, Gärtner und Experte für Städte und Regionen von morgen. 2004 gründete er das Büro Urban Catalyst Er ist Professor für Landschaftsarchitektur an der Bergischen Universität Wuppertal und Mitbegründer des BRIK e.V., des Baruther Raum für Innovationskultur. ( www.urbancatalyst.de sowie www.brik.land).

Weitere Meldungen:  eROCKIT Systems: Startup des Monats und Beteiligung durch MBG

Peter Ilk, Bürgermeister (parteilos) der Stadt Baruth/Mark. 2019 unterzeichnete Peter Ilk im Namen seiner Kommune die Agenda 2030 für Nachhaltige Entwicklung. Seitdem gehört Baruth zu den ersten Global Nachhaltigen Gemeinden in Deutschland.

Susann Jaensch, seit über 15 Jahren im Verlagswesen tätig. Seit 2007 leitet sie im BuchVerlag für die Frau Leipzig die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Der ostdeutsche Traditionsverlag gehört zu den ältesten Ratgeberverlagen Deutschlands mit großem kulinarischen Buchprogramm und fördert u.a. die Regionalküche.

Über das Projekt lebens.mittel:
Der Rezeptwettbewerb ist ein Baustein im Projekt lebens.mittel. Lebensmittel sind Mittel zum Leben. Dazu gehoren Essen und Trinken – aber auch kulturelle Traditionen, Kommunikation und Austausch ernahren uns und sind als “Soulfood” uberlebenswichtig. In diesem Sinne widmet sich das Projekt lebens.mittel den Austauschbeziehungen zwischen Essen und Kultur. Im Rahmen einer “Haushaltslehre” sollen Ernahrung, Kultur und Okologie in ihren Zusammenhangen betrachtet und erlebt werden.
Das Projekt wurde initiiert vom I-KU – Institut zur Entwicklung des ländlichen Kulturraums e.V. In Kooperation mit dem Verein “Äpfel & Konsorten” sowie der Stadt Baruth/Mark haben sich die Akteure die Rettung der lokalen Streuobstwiesen auf die Fahnen geschrieben. Dabei geht es um weit mehr als Streuobst. Im Zentrum steht die Frage, die viele Gemeinden und Kommunen gerade umtreibt: Wie können Veränderungen gestaltet werden, die zum gesellschaftlichen Zusammenhalt und einer lebenswerten Zukunft beitragen?

Der Wettbewerb “Fläming kocht + genießt!” ist ein Projekt im Rahmen des Themenjahres Lebenskunst – Kulturland Brandenburg 2022. www.kulturland-brandenburg.de

Agentur für Kommunikation

Kontakt
brandvorwerk-pr
Susanne Tenzler-Heusler
Buschstraße 34a
02779 Großschönau
00491733786601
kontakt@brandvorwerk-pr.de
http://www.brandvorwerk-pr.de