Fingerhut Haus öffnet die Tür zum Smart Home

Fertighausbau-Spezialist erhöht Wohn- und Lebensqualität durch vernetzte Technologien

Neunkhausen, 25. September 2014 – Das Licht geht automatisch an, wenn es dunkel wird, und die Rollläden fahren herunter. Wohnen im smarten Zuhause der vernetzten Welt. Dies ist kein Zukunftsszenario, sondern mit Fingerhut Haus Realität. So rücken Anforderungen im Sinne von Smart Home und Smart Energy verstärkt in den Fokus der Kunden des Fertighausbau-Spezialisten. Ob Sicherheit, Energiesparen oder Komfort – Fingerhut Haus richtet das Hausbaukonzept gemäß den Anforderungen aus.

Die Heizung bequem über das Smartphone regulieren, abends automatisch Licht ins Dunkel bringen oder Privatsphäre durch programmierte Rollläden schaffen – der vernetzten Haussteuerung sind keine Grenzen gesetzt. Dies steigert nicht nur die Wohn- und Lebensqualität, sondern eröffnet auch neue Energieeinspar-Potenziale.

Das Smart Home im Griff
Fingerhut Haus entwickelt im Zuge dessen individuelle smarte Konzepte. Möglich wird dies durch intelligente Technologien. So setzt der Fertighausbau-Spezialist unter anderem die Technik der Somfy io Rollladenmotoren sowie Somfy TaHoma Connect als internetbasierte Haussteuerung ein. Die Rollläden lassen sich – einzeln oder gesamt – beispielsweise mit dem Smartphone oder Apple iPad mini von zuhause oder unterwegs öffnen und schließen.

Aber auch Sicherheitskriterien spielen im Smart Home eine übergeordnete Rolle. Daher integriert Fingerhut Haus bei Bedarf unter anderem eine Busch-Welcome-Video-Sprechanlage. So befindet sich der Hausherr bei jedem Klingeln auf der sicheren Seite. Zudem kommen Abus-Alarmanlagen zum Schutz vor Einbruch und Feuer zum Einsatz.

“Sicherheit und Komfort sowie die Senkung von Energiekosten sind heute maßgebliche Kriterien beim Hausbau. Die Menschen zeigen hohe Bereitschaft für Themen wie Smart Home und Energy. Wir befinden uns daher an der Schwelle zu einem Paradigmenwechsel”, erklärt Holger Linke, geschäftsführender Gesellschafter bei Fingerhut Haus, und fährt fort: “Im Konzept 2020 werden wir Häuser bauen, die mitdenken. Die Wärmepumpe erkennt, wenn die Sonne scheint, um die Energie der Photovoltaikanlage zu nutzen. Die Waschmaschine ruft den Klempner und das Bügeleisen ist kein heißes Eisen mehr, wenn es vergessen wird, sondern lässt sich aus der Ferne steuern. Dies und vieles mehr wird in den kommenden Jahren neue Maßstäbe für den Hausbau setzen.”

Zeichenzahl: 2.474

Die Fingerhut Haus GmbH & Co. KG mit Sitz in Neunkhausen im Westerwald hat sich auf die industrielle Herstellung maßgeschneiderter Fertighäuser spezialisiert. Dies reicht vom Einfamilienhaus und Landhaus über die Stadtvilla und den Bungalow bis zum Mehrfamilienhaus und Zweckbau. Dabei zählen unter anderem das energieeffiziente sowie barrierefreie Bauen zu den Kernkompetenzen. Das familiengeführte Traditionsunternehmen ist bereits seit 1903 tätig und errichtete einst als Zimmerei und Sägewerk in Neunkhausen hochwertige Fachwerkhäuser. Im Jahr 1950 wurde das Unternehmen Fingerhut gegründet, das auf Grund der steigenden Nachfrage nach Fertighäusern den Fokus auf die Entwicklung von Kompletthäusern mit vollständiger Unterkellerung legte. Seit Herbst 2011 präsentiert Fingerhut Haus auf dem Firmengelände in Neunkhausen das neue “Kreativzentrum”, in dem auf rund 700m² vielfältige Muster und Varianten der Innenausstattung ausgestellt werden. Ein modern ausgestattetes Musterhaus steht am Standort in Neunkhausen, weitere neun Musterhäuser sind bundesweit zu besichtigen.

Firmenkontakt
Fingerhut Haus GmbH & Co. KG
Frau Stefanie Bartuszewski
Hauptstraße 46
57520 Neunkhausen/WW.
+49 (0)26 62-94 80 07-0
sb@fingerhuthaus.de
http://www.fingerhuthaus.de

Pressekontakt
punctum pr-agentur GmbH
Frau Ulrike Peter
Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf
0211-9717977-0
up@punctum-pr.de
http://www.punctum-pr.de

Teile den Beitrag:

%d Bloggern gefällt das: