Facelift für die Küche: eine neue Armatur

Worauf es beim Kauf einer Küchenarmatur ankommt

Facelift für die Küche: eine neue Armatur

Unterfensterarmaturen wie die HANSACUISINE können einfach vom Montagesockel abgenommen und umgelegt werden

Wer seine Küche in neuem Glanz erstrahlen lassen möchte, muss sich keine komplette Neuausstattung zulegen. Allein eine neue Armatur am Spültisch kann der Küche eine frische Note verleihen. Dadurch ist die Küche sowohl optisch als auch technisch aufgewertet – denn die Armaturen können heute mehr als vor 20 Jahren: Sie bieten eine komfortable Nutzung und auf Wunsch praktische Zusatzfunktionen wie etwa einen ausziehbaren Auslauf oder einen umlegbaren Korpus. Doch welche Küchenarmatur ist die passende, und welche Qualitätskriterien sollte sie erfüllen? Der Stuttgarter Armaturenhersteller HANSA Metallwerke AG hat einige Tipps, die dem Verbraucher helfen, bei der Armaturenwahl die ideale Wahl zu treffen.

Zur Auswahl: seiten- und topbediente Armaturen
Im Trend liegen Küchenarmaturen mit seitlich bedienbarem Hebel. Sie stellen eine stylische Alternative zur herkömmlichen Armatur mit zentralem Bedienhebel dar und bieten einige Vorteile: Das von den Händen tropfende Wasser hinterlässt auf dem Auslauf keine Spuren, daher bleibt die glänzende Chromoberfläche länger sauber. Seitenbediente Armaturen sind meist großzügig dimensioniert und setzen eindrucksvolle Akzente am Spültisch. Sie eignen sich daher für freistehende Arbeitsflächen besonders gut. Die klassischen Helfer in der Küche sind topbediente Armaturen. Die neuesten Modelle sind in unterschiedlichen Sockelhöhen sowie wahlweise mit längerem Hebel erhältlich, was eine noch komfortablere Bedienung ermöglicht.

Schwenkbarer Auslauf und Auszugsbrause
Alle Küchenarmaturen besitzen einen schwenkbaren Auslauf. Hier variieren die Produkte auf dem Markt mit Schwenkradien bis zu 360° und sorgen für maximalen Spielraum. Überaus praktisch sind Armaturen mit hohem Auslauf, da sie mehr Handfreiheit bieten – ein spürbarer Komfortgewinn beim Händewaschen oder beim Befüllen von Töpfen. Die ultimative Flexibilität bietet eine Armatur mit Auszugsbrause. Sie bringt die Vorteile einer Küchenarmatur aus der Gastronomie in die eigenen vier Wände: Geschirr spülen oder Gemüse waschen ist schnell und komfortabel erledigt.

Armaturen für spezielle Einbausituationen
Häufig ist die Arbeitsfläche mit integrierter Spüle vor dem Fenster angebracht. Damit Armatur und Fenster harmonisch miteinander agieren, gibt es für diese Situation spezielle Unterfensterarmaturen. Diese können vom Montagesockel abgenommen und umgelegt werden – das dahinter liegende Fenster ist nun bequem zu öffnen. Ist die Geschirrspülmaschine in der Nähe des Spültisches, bietet ein Geräteabsperrventil an der Armatur großen Bedienkomfort: Lästiges Bücken und Suchen des Ventils unter der Spüle wird hinfällig.

Zentrale oder dezentrale Wasserversorgung?
Ist die Armatur direkt an die Wasserleitung angeschlossen, liegt also eine zentrale Warmwasserversorgung oder ein Durchlauferhitzer vor? Oder gibt es einen Boiler? In diesem Fall wird eine Niederdruckarmatur benötigt, mit drei statt der üblichen zwei Anschlüssen.

Sparsamer Umgang mit der Ressource Wasser
Spülen, waschen, kochen: Ohne Wasser läuft in der Küche nichts. Um den Verbrauch möglichst gering zu halten, gibt es wassersparende Armaturen, die schonend mit der wertvollen Ressource umgehen. Küchenarmaturen von HANSA beispielsweise sind mit einem Verbrauch von nur 9 Litern pro Minute vorbildlich sparsam.

Hochwertige Materialien bewahren die Wasserqualität
Beim Kauf einer Küchenarmatur sollte man auch auf die Materialien achten, die die Trinkwasserqualität bewahren. Während die Armaturenoberfläche in der Regel aus Chrom ist, wird für die wasserführenden Teile im Inneren bestenfalls eine hochwertige entzinkungsbeständige Messinglegierung wie MS 63 verwendet. Da sie mit Trinkwasser in Berührung kommen, sollten sie robust sein, langlebig und resistent gegen Korrosion. Bei Qualitätsarmaturen von HANSA haben alle Messingteile mit Trinkwasserkontakt darüber hinaus einen Bleigehalt von weniger als 0,3 % und die wasserführenden Materialien sind frei von Nickelbeschichtung. Damit bleiben sie deutlich unter den von der Norm vorgeschriebenen Grenzwerten. Im Armatureninneren sollten nur hochwertige Kunststoffe verarbeitet sein, die Mikroorganismen keinen Nährboden bieten und deren Werte den aktuellen Leitlinien des Umweltbundesamtes entsprechen.

Qualitätsarmaturen: langlebig dank hochwertigem Material
Küchenarmaturen werden sehr häufig genutzt und sollten daher äußerst robust verarbeitet und auch nach Jahren der Nutzung leichtgängig bedienbar sein. Qualitätsarmaturen von HANSA beispielsweise sind besonders belastbar, da ihr Innenleben mit präzise geschnittenen und gut gefetteten Keramikscheiben ausgestattet ist. Dadurch ist garantiert, dass die Hebelbetätigung auch nach jahrelanger Nutzung geschmeidig bleibt.

Die HANSA Metallwerke AG ist spezialisiert auf die Herstellung qualitativ hochwertiger und innovativer Sanitärarmaturen für Bad und Küche. “Wasser erleben” ist die Philosophie, für die HANSA steht. Das Repertoire reicht vom schlichten Klassiker bis hin zu preisgekrönten Designerarmaturen für außergewöhnliche Badewelten.

HANSA beschäftigt aktuell rund 600 Mitarbeiter weltweit und ist mit Tochtergesellschaften und Vertretungen in mehr als 60 Ländern präsent. Das Unternehmen gehört zu den Top 3-Anbietern bei Armaturen in Deutschland und Österreich.

Kontakt
HANSA Metallwerke AG
Christina Isele
Sigmaringer Straße 107
70567 Stuttgart
0711 1614-775
christina.isele@hansa.de
http://www.hansa.de

Pressekontakt:
Ansel & Möllers GmbH
Barbara Wilhelm
König-Karl-Straße 10
70372 Stuttgart
071192545-216
b.wilhelm@anselmoellers.de
http://www.anselmoellers.de

Teile den Beitrag:

%d Bloggern gefällt das: