Europäische Unternehmen erwarten eine durchschnittliche Produktivitätssteigerung von 32 Prozent in den ersten drei Jahren nach Einführung der neuesten Wireless-Technologie.

Wiesbaden, DE. 15. Februar 2024 – Die Studie “Next Connections: Exploring Wireless Connectivity Investment and Adoption in Europe” von Panasonic Connect Europe zeigt auf: C-Level-Entscheider gehen davon aus, dass Investitionen in Wireless-Technologien ihre Produktivität in den ersten drei Jahren nach der Implementierung um durchschnittlich 32 Prozent steigern. Ein Drittel der Befragten (36 %) gibt an, dass 5G für ihr Unternehmen das wichtigste Investment im Bereich wireless ist. Private Campus-Netzwerke sind dabei beliebter als öffentliche Netzwerke.

Dagegen halten 22 Prozent WiFi 6 für die wichtigste drahtlose Technologie. Im Vergleich zur Vorgängertechnologie bietet WiFi 6 schnellere Verbindungen und eine verbesserte Ausfallsicherheit für Netzwerke mit einer großen Werklast durch viele angeschlossene Devices. Ähnlich hoch ist das Interesse von Unternehmen an Bluetooth und Long-Range Wide Area Networks (LoRaWAN) (jeweils 21 %). Denn die Unternehmen evaluieren Technologien für die Spezialanwendungen ihrer jeweiligen Branchen wie Lieferketten-Logistik und Produktion.

Die Entscheidungen für die Investition in Wireless-Technologien sind gefallen: 41 Prozent der Verantwortlichen haben bereits beschlossen, in Wireless-Projekte zu investieren, oder befinden sich im Planungsprozess. Weitere 38 Prozent der Befragten sind bereits in der Umsetzungsphase.

Hürden überwinden
Wireless-Technologien müssen noch besser verstanden werden, um die noch bestehenden Herausforderungen zu bewältigen. Denn 24 Prozent der Befragten äußern Bedenken hinsichtlich der IT-Sicherheit, während 22 Prozent Probleme mit der Interoperabilität und Konnektivität in ihrer bestehenden IT-Infrastruktur befürchten. Jeder Fünfte ist besorgt über das Management der drahtlosen Netzwerktechnologie. Ein ähnlicher Prozentsatz berichtet von mangelndem Vertrauen in IT-Ressourcen, Know-how und Qualifikationen.

Weitere Meldungen:  OpenAI und Expedia arbeiten gemeinsam an einem Reise-Plugin, um die Reiseplanung zu erleichtern

“Die Studie zeigt deutlich, dass sich Unternehmen in einer entscheidenden Phase für Entscheidungen und Investitionen in drahtlose Technologien befinden. Die Verbreitung von 5G und die Evolution von WiFi sowie Innovationen bei Bluetooth und LoRaWAN treiben die Konnektivität extrem voran. Es gibt Technologiesprünge, die noch vor wenigen Jahren unvorstellbar waren. Führungskräfte sehen in Wireless Connectivity große Möglichkeiten. Doch es gibt auch Herausforderungen zu bewältigen”, sagt Jan Kaempfer, Marketing Director bei Panasonic Connect Europe.

Technologieanbieter spielen eine wichtige Rolle
“Den Unternehmen fehlt es an internem Know-how und Ressourcen. Hier können die Anbieter stark mit Fachwissen und Schulungen unterstützen, mehr Vertrauen schaffen und einige der Ressourcenlücken schließen. Das Gesamtbild für Wireless-Technologien ist sehr positiv. Die Unternehmen wollen Innovationen und hochentwickelte Deployments. Panasonic Connect Europe unterstützt Fach- und Führungskräfte dabei, die Eckdaten für Investitionen in drahtlose Technologien, die Schlüsseltechnologien sowie das Anwendungsspektrum zu verstehen und Herausforderungen zu bewältigen”, so Kaempfer.

Die Studie “Next Connections: Exploring Wireless Connectivity Investment and Adoption in Europe” des unabhängigen Marktforschungsunternehmen Opinion Matters im Auftrag von Panasonic Connect Europe beinhaltet die Antworten von über 300 hochrangige Entscheidungsträger mit Verantwortung für Wireless- und Netzwerktechnologien aus Deutschland, Frankreich und Großbritannien der Branchen Einzelhandel; Logistik & Lieferketten; Fertigung; Bildung; Location-based Media und Entertainment; öffentliche Auftraggeber und Rettungsdienste.

Eine Zusammenfassung der Studie “Next Connections: Exploring Wireless Connectivity Investment and Adoption in Europe” steht hier zum Download bereit: https://eu.connect.panasonic.com/gb/en/whitepapers/adoption-advanced-wireless-technologies?utm_content=buffer76ddc&utm_medium=social&utm_source=linkedin.com&utm_campaign=buffer

Über die Panasonic Group
Die 1918 gegründete Panasonic Group ist heute weltweit führend in der Entwicklung innovativer Technologien und Lösungen für eine Vielzahl von Anwendungen in den Bereichen Unterhaltungselektronik, Wohnungsbau, Automobil, Industrie, Kommunikation und Energie und hat am 1. April 2022 auf ein operatives Unternehmenssystem umgestellt, wobei die Panasonic Holdings Corporation als Holdinggesellschaft fungiert und acht Unternehmen unter ihrem Dach angesiedelt sind. Der Konzern meldete für das am 31. März 2023 endende Geschäftsjahr einen konsolidierten Nettoumsatz von 8.378,9 Milliarden Yen (ca. 59,4 Milliarden Euro). Um mehr über die Panasonic-Gruppe zu erfahren, besuchen Sie bitte: https://holdings.panasonic/global/

Weitere Meldungen:  Philips Monitore präsentiert neue USB-C-Docking-Modelle mit Webcam

Über Panasonic Connect Europe
Die Panasonic Connect Europe GmbH wird seit Oktober 2021 als agile Business-to-Business Organisation den sich verändernden technologischen Anforderungen europäischer Unternehmen gerecht. Mehr als 400 Mitarbeiter leisten unter der Leitung von CEO Hiroyuki Nishiuma mit innovativen Produkten, integrierten Systemen und Services einen wesentlichen Beitrag für den Erfolg ihrer Kunden – und verwirklichen so die Vision “Change Work, Advance Society and Connect to Tomorrow”.

Panasonic Connect Europe hat seinen Hauptsitz in Wiesbaden und besteht aus den folgenden Geschäftsbereichen:

-Mobile Solutions: Ein umfangreiches Portfolio an robusten TOUGHBOOK Notebooks, Tablets und Handhelds steigert die Produktivität mobiler Mitarbeiter.
-Media Entertainment umfasst zum einen die Visual System Solutions mit einem breiten Sortiment an leistungsfähigen und zuverlässigen Projektoren sowie hochwertigen professionellen Displays. Und zum anderen Broadcast & ProAV für Smart Live Production-Lösungen aus einem End-to-End Portfolio aus PTZ- und Systemkameras, Camcordern, der Kairos IT/IP-Plattform, Mischern und Robotiklösungen, die für Live-Aufzeichnungen bei Events, Sportproduktionen, im Fernsehen und in xR-Studios vielfach verwendet werden.
-Business and Industry Solutions: Innovative Supply Chain Lösungen für Einzelhandel, Logistik und Fertigung mit dem einzigartigen Gemba Process Innovation-Ansatz, also entwickelt gemeinsam mit allen Prozessbeteiligten, um die betriebliche Effizienz zu steigern, Endkundenwünsche besser realisieren zu können und Prozesse zu automatisieren oder zu digitalisieren. Die Projekte werden schlüsselfertig übergeben – integriert in die bestehende IT-Infrastruktur.
-Panasonic Factory Solutions Europe verkauft eine breite Palette von Smart-Factory-Lösungen, darunter Elektronikfertigungslösungen, Roboter- und Schweißsysteme sowie Software für den gesamten Fertigungsprozess.

Weitere Informationen finden Sie unter: https://eu.connect.panasonic.com/de/de

Bitte besuchen Sie die LinkedIn-Seite von Panasonic Connect Europe: https://www.linkedin.com/company/panasonic-connect-europe/

Firmenkontakt
Panasonic Connect Europe GmbH
Margarita Lindahl
Hagenauer Strasse 43
65203 Wiesbaden
+49 (0) 40-8549-2835
24be875f239de7c3d3b732d4c2b0f26ee83a6075
https://business.panasonic.de/visuelle-systeme/

Weitere Meldungen:  EU-GMP-Konformität als Leitfaden Arzneimittelherstellung

Pressekontakt
Fink & Fuchs AG
Patrick Rothwell
Berliner Straße 164
65205 Wiesbaden
+ 49 611 74131-16
24be875f239de7c3d3b732d4c2b0f26ee83a6075
https://www.finkfuchs.de