26.05.2023 – Was 2021 in Krankenhäusern begann, steht nun auch für den Privatgebrauch zu Verfügung: GOLDENSUMMER.TV

Endlich für Daheim: Fernsehen für Menschen mit Demenz.

Das wahrscheinlich erste passende TV-Programm für demenziell veränderte Menschen.
© GOLDENSUMMER.TV

Nach Berechnungen der Deutschen Alzheimer Gesellschaft vom August 2022 gibt es in Deutschland rund 1,8 Millionen Menschen mit Demenz, von denen mehr als 1,2 Millionen zu Hause gepflegt werden. Infolge des demografischen Wandels nimmt diese Zahl kontinuierlich zu. Insofern ist der Schritt von GOLDENSUMMER.TV folgerichtig: Nachdem sie bereits in einigen Krankenhäusern vertreten sind, kommt ihr von Demenz-Experten und Ärzten abgestimmtes Programm nun auch auf heimische Bildschirme.

Das Start-up aus dem Rhein-Main-Gebiet setzt dabei auf kuratierte Inhalte, die speziell für die Ansprüche von demenziell veränderten Menschen abgestimmt sind – schließlich sind heutzutage “die normalen TV-Programme” mit ihren beschleunigten Erzählweisen, beunruhigenden Inhalten, wackeligen Kameraeinstellungen und schnellen Schnittfolgen für demente Zuschauer meist beunruhigend und verunsichernd.

GOLDENSUMMER.TV hat im Heimgebrauch mehr Funktionalitäten als das bisherige “Klinikprogramm”, da es in kein bestehendes Entertainment-System eingespeist werden muss. Vielmehr wurde eine Lösung entwickelt, die sich an bekannten Streaming-Plattformen wie Netflix & Co orientiert und somit für viele Abonnenten selbsterklärend sein dürfte.

Holger Strehlau, Gründer und Geschäftsführer GOLDENSUMMER.TV: “Ein Großteil der Betroffenen wird von Ehepartnern, Töchtern oder Schwiegertöchtern zu Hause gepflegt. Für die Angehörigen ist das ein sehr anstrengendes “Rund-um-die-Uhr”-Engagement. Unser Programm kann dazu beitragen, dass eine gemeinsame Auszeit vom Alltag möglich und Betroffene aus ihrer demenzbedingten Lethargie ins Hier und Jetzt geholt werden.”

Co-Gründer und ebenfalls Geschäftsführer Jamal Khan ergänzt: “Aus dem harten Klinik-Alltag war das Feedback der letzten zwei Jahre nur positiv. Das Klinikum Neustadt am Rübenberge in Niedersachsen berichtete zum Beispiel, dass die Hinlauftendenzen, die erhöhte Unruhe und die gesteigerte Aggressivität bei ihren Demenz-Patienten zurückgegangen ist und es im Durchschnitt zu 80% weniger Patientenrufe dokumentiert wurden. Aufgrund unserer Erfahrungen sind wir deshalb zuversichtlich, dass unser Programm auch im privaten Umfeld positiv aufgenommen wird und die Lebensqualität trotz Demenz ein kleinwenig verbessern kann.”

Weitere Meldungen:  Food-Domains sind in der General Availability

Für den Empfang wird ein mit dem Internet verbundener Smart-TV benötigt, vorher muss man sich auf www.goldensummer.tv anmelden. Wer keinen Smart-TV besitzt, kann das Programm auch über den FireTV-Stick von Amazon auf seinen Fernsehen streamen. Begrenzt auf 3 Stunden täglich kostet das umfangreiche kuratierte Programm mit alten Filmen und Serien sowie Dokumentationen, Tier- und Landschaftsfilmen, Märchen und Trinksprüchen 19,99 Euro pro Monat und bei zeitlich unbegrenzten Gebrauch 59,99 Euro pro Monat.

Verschiedene Charaktere, verschiedene Professionen, verschiedene Biographien führten – auch aufgrund privater Betroffenheit – zu einer übereinstimmenden Vision: Gemeinsam das bestmögliche TV-Programm für demenziell veränderte Menschen zu entwickeln. So entstand GOLDENSUMMER.TV

Kontakt
GOLDENSUMMER.TV GmbH
Jamal Khan
Darmstädter Straße 59
64572 Büttelborn
06105-3249061
a4c67622cb6bb6fb622f1c6ca1ba552ddee566d8
http://www.goldensummer.tv