Eintracht-Triathleten schwimmen, radeln und laufen für einen guten Zweck beim Ironman 2013

Egal ob beim Schwimmen, auf dem Rad oder in den Laufschuhen: Bei der Spendenaktion “Eiserner Kilometer” zählt jeder Kilometer. Wie bereits seit 2005 verkaufen rund 50 Frankfurter Triathleten jeden erzielten Kilometer zugunsten des Vereins für krebskranke Kinder Frankfurt e.V. Das Prinzip ist einfach: Jeder der ein gutes Werk tun will, kann sich auf der Website www.kinderkrebsstiftung-frankfurt.de/aktuelles.html einen teilnehmenden Athleten aussuchen und die Patenschaft für einen der über 226 Streckenteile (3,8 km Schwimmen, 180 km Rad, 42,2 km Laufen + Wechselzonen) übernehmen. “Der Mindestspendenbetrag liegt bei 25 Euro, darf aber gerne auch höher sein. Schließlich wollen wir in diesem Jahr die 10.000 Euro-Marke übertreffen” so Astrid Vogler, Triathletin und Mitorganisatorin der Aktion.
Rudolf Starck, Geschäftsführer des Vereins für krebskranke Kinder Frankfurt e.V., sowie der Frankfurter Stiftung für krebskranke Kinder ist begeistert: “Das sich so viele Athleten für unsere Kinder ins Zeug legen, hilft uns sehr die dringend benötigten Mittel für die Forschung zur Verbesserung der Überlebenschancen der schwerkranken Patienten zu sammeln.”

Neben der Stiftung, die mit 85% den Löwenanteil bekommt, gehen zudem auch noch 15% des Gesamterlöses an das gemeinnützige Projekt “Fahrradwerkstatt Frankfurt Mainfeld”, das Kinder und Jugendliche dabei unterstützt, sich auf dem Fahrrad sportlich zu betätigen. Selbstverständlich erhält jeder Wohltäter auch eine ordnungsgemäße Spendenquittung.

Über die Frankfurter Stiftung für krebskranke Kinder:
Die im Jahre 1994 vom Verein “Hilfe für krebskranke Kinder e.V.” gegründete “Frankfurter Stiftung für krebskranke Kinder” hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Ursachen für Krebserkrankungen bei Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen zu ergründen.
Die Tätigkeiten werden in einem eigenen Forschungshaus konzentriert, und erstrecken sich von der Grundlagenforschung bis hin zur unmittelbaren Entwicklung und Umsetzung innovativer Therapiekonzepte. Diese Forschung wird in enger Anbindung und Wechselwirkung mit der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Universitätsklinikums der Goethe-Universität umgesetzt. Kooperationsprojekte mit Wissenschaftlern in einer Reihe von Ländern, von europäischen Staaten und den USA über Russland bis hin zur VR China ermöglichen es darüber hinaus die Heilungschancen weiter zu verbessern.

Weitere Meldungen:  Zerspanende Fertigung: Bohren in der Fertigungstechnik

Pressekontakt:
Gertrud Berndt
Frankfurter Stiftung für krebskranke Kinder, Komturstrasse 3a, 60528 Frankfurt a.M.
Tel: 0 69 / 6 78 665 – 52 fax: 069 / 6 78 665 – 9152 E-mail: g.berndt@kinderkrebsstiftung-frankfurt.de
Web: www.kinderkrebsstiftung-frankfurt.de

Redaktion, PR & Medienbetreuung

Kontakt:
Reiner Merz PR
Reiner Merz
Wächtersbacher Str. 88-90
60386 Frankfurt
069 42694284
post@rmpr.de
http://www.rmpr.de

Schreibe einen Kommentar