Eigene IT-Systeme bei Verwahrstellen mittlerweile Standard

Die Mehrheit der Verwahrstellen in Deutschland nutzt inzwischen eigene IT-Systeme, um die gesetzlich vorgeschriebene Kontrolle der Fonds und der Fondsgesellschaft durchzuführen. Entsprechend bilden zum Beispiel Fondsbuchhaltungssysteme keinen Wettbew

Seit 2008 ist der Anteil der Verwahrstellen mit einem eigenem Fondsbuchhaltungs- oder Bestandsführungssystem speziell für Fonds von rund 20 % auf 60 % gestiegen. Auch wenn eigene Systeme mittlerweile nicht mehr unbedingt als Wettbewerbsvorteil gelten, wird ihr Fehlen häufig als Wettbewerbsnachteil wahrgenommen. Das zeigt ein Ergebnis der Studie „Verwahrstellen in Deutschland 2014“ der Konsort GmbH.

2008 hatten nur rund ein Dutzend, vor allem große Verwahrstellen – die damals noch Depotbanken hießen – ein eigenes System für die Bestandsführung der Fonds. Die große Mehrheit der damaligen Depotbanken stimmte Bestände der Fondsgesellschaft mit den juristischen Systemen der Bank ab: getrennt nach Asset-Klassen wie Wertpapiere, Derivate oder Cash. Die gesetzlichen Aufgaben waren damit erfüllt. Im Angebot an Zusatzdienstleistungen waren die Depotbanken aber eingeschränkt, da diese ohne ein spezielles System meistens nicht darstellbar waren – beispielsweise das Fonds-Reporting. Viele Verwahrstellen haben darum in den letzten Jahren ihre technische Aufstellung verändert. Mit der Bestandsführung wurde oft auch eine eigene Anlagegrenzprüfung gemäß dem von der BaFin so genannten Modell 2 implementiert. Der Anteil der Depotbanken mit eigener Anlagegrenzprüfung lag 2008 ebenfalls bei etwa 20 % und ist seitdem bei den Verwahrstellen auf rund 70 % gestiegen.

Nur kleinere Häuser, für die sich eine derartige Investition nicht rechnet oder solche mit einer speziellen Positionierung im Markt, sind diesem Trend nicht gefolgt. Denn mit der Verbreitung der Systeme sinkt ihr Nutzen als Alleinstellungsmerkmal. Keine Verwahrstelle gab in der Studie an, dass die Ausstattung mit guten IT-Systemen ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl für ein Spezialfondsmandat sei. Noch 2012 haben das 20 % der heutigen Verwahrstellen anders gesehen. Wenn man nach einem Fondsbuchhaltungssystem fragt, ist die Entwicklung noch deutlicher: 2008 gaben alle Teilnehmer der Studie an, dass ein Fondsbuchhaltungssystem Wettbewerbsvorteile bringt, heute ist es nur noch gut die Hälfte.

Es bleibt zu beobachten, durch welche Alleinstellungsmerkmale die Verwahrstellen sich in der Zukunft positionieren möchten und können, um im Wettbewerb zu bestehen. Aber auch solche Fragen finden ihren Weg in die Studienreihe „Verwahrstellen in Deutschland“. 2014 hat Konsort Gespräche mit 29 Verwahrstellen für OGAW und AIF geführt und in dieser Zusammenarbeit einen wertvollen Blick über den Markt erarbeitet. Weitere Informationen zur Studie finden sich unter www.verwahrstellenstudie.de.

Über Konsort

Die Konsort GmbH ist eine Unternehmensberatung, die sich auf die Investmentfondsindustrie spezialisiert hat.

Konsort unterstützt Kunden in der Optimierung von Prozessen, Strategie und IT. Die Erfahrungen der Mitarbeiter reichen vom Portfolio-Management über die Fondsbuchhaltung bis hin zur Fondspreisbestätigung durch die Verwahrstelle und Sales-Prozesse. Einen besonderen Schwerpunkt legt das Unternehmen auf die Bereiche Exchange Traded Funds (ETF) und Verwahrstellen.

Der Firmensitz ist Mörfelden-Walldorf vor den Toren Frankfurts.

Kontakt
Konsort GmbH
Alexander Reschke
Bamberger Straße 10
64546 Mörfelden-Walldorf
+49 6105 94 63 94
presse@konsort.de
http://www.konsort.de

Teile den Beitrag:

%d Bloggern gefällt das:

Diese Website nutzt Cookies. Beim Besuch dieser Webseite werden Informationen gespeichert. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt zu statistischen sowie werbe- und profilingtechnischen Zwecken. Dies ermöglicht uns zu verstehen, was unsere Kunden bei dem Besuch der Webseite von uns erwarten und wie wir den Service verbessern können. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihremem Einverständnis aus. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen