Hinter dem Schweigen wohnt die Verzweiflung

Die Geschichte einer Therapie

Hinter dem Schweigen wohnt die Verzweiflung, Berger und Burri, Schweizer Literaturgesellschaft

Manche Probleme lassen sich einfach nicht allein lösen. Manche Erlebnisse sich einfach nicht allein verarbeiten. Wenn das eigene Leben aus den Fugen gerät, weil man sich selbst und auch die Familie nicht mehr helfen kann, muss man sich professionelle Hilfe holen. In manchen Teilen unserer Gesell-schaft ist dies immer noch ein großes Tabuthema.

Das Buch Hinter dem Schweigen wohnt die Verzweiflung von Hanna Berger und Andreas Burri liefert einen ergreifenden Bericht einer unter ihren schrecklichen Kindheitserlebnissen leidenden Frau und Mutter. Die schicksalshafte Begegnung mit einem mutigen Psychiater und seine einzigartige Begleitung brachten sie dazu, über Jahre hinweg in rücksichtsloser Offenheit ihre Erinnerungen an körperliche see-lische Kämpfe und Veränderungen zu beschreiben. Die in Ich-Form gehaltenen Schilderungen beein-drucken durch sprachliche Differenziertheit, feinfühlige Beschreibungen und kritisches Denken. Sichtbar werden dabei auch erstaunliche neue Maßnahmen und Wege der ärztlichen Begleitung und Therapie.

Dieser gesellschaftskritische Tatsachenbericht über das Leben der Patientin Hanna Berger wird durch eingestreute Gespräche des behandelnden Psychiaters, Dr. med. Andreas Burri, mit einem Fachkolle-gen erklärend begleitet. Die Passagen geben dem Leser Einsicht, Erkenntnisse und Erklärungen zum Ablauf dieser unglaublichen Geschichte.

Das Buch und seine Autorin sind ein Mutmacher für Menschen, die aller widrigen Umstände zum Trotz gerne nach den Sternen greifen. Der offene Umgang der Autorin mit ihrer Geschichte ist mitreißend, ihre Gedankenspiele und mentalen Luftsprünge sind gelungene Versuche, mit Leichtigkeit und Humor der Schwere des Lebens zu entrinnen. Dabei ist sie immer abgrundtief ehrlich und gnadenlos authentisch, was sich auch auf Veranstaltungen bewundern lässt, wenn sie wie auf der Frankfurter Buchmesse mit Menschen ins Gespräch kommt und diese mit ihrer Geschichte begeistert.

Weitere Meldungen:  Makedonien, Makedonen und Makedon

Bestellen Sie jetzt Ihr kostenloses Rezensionsexemplar!

Hinter dem Schweigen wohnt die Verzweiflung – Geschichte einer Therapie, Hanna Berger und Andreas Burri, erschienen im Verlag Schweizer Literaturgesellschaft
ISBN: 978-3-03883-044-3, gebundenes Buch, 353 Seiten, 32,20 CHF/ 24,80 Euro

Die Schweizer Literaturgesellschaft unterstützt Autorinnen und Autoren, die ihr Buch veröffentlichen möchten und bietet von der Textkorrektur über die Buchgestaltung, das Coverlayout, Druck und Vertrieb bis zum intensiven Marketing alle Dienstleistungen an. Autorinnen und Autoren können ihr Manuskript einfach zur Prüfung einsenden, die Prüfung selbst dauert nur etwa 14 Tage.

Kontakt
Schweizer Literaturgesellschaft
Rodja Smolny
Rosenbergweg 7a
6300 Zug
041/552 05 30
Info@Literaturgesellschaft.ch
http://Literaturgesellschaft.ch