Deutscher Mittelstand: glücklich, kaffeedurstig und international aufgestellt

Deutscher Mittelstand: glücklich, kaffeedurstig und international aufgestellt

American Express: Multinational Survey of Midsized Companies

Frankfurt am Main, 28. Oktober 2014 – Der Mittelstand prägt die deutsche Wirtschaft: Die knapp 16 Millionen Beschäftigten steuern fast 55 Prozent der gesamten Wirtschaftsleistung des Landes bei.* Auch das Ausland blickt stets anerkennend auf den „German Mittelstand“. Doch wie sieht der typische deutsche Mittelständler eigentlich aus? Dieser Frage hat sich eine aktuelle Umfrage von American Express gewidmet.

Ein typisches mittelständisches Unternehmen in Deutschland ist fast 35 Jahre alt (34,91) und in privater Hand. Es beschäftigt 1.920 Mitarbeiter. Die Führungskräfte sind ihren Arbeitgebern überdurchschnittlich treu: Sie bleiben im Schnitt 12,23 Jahre im Unternehmen. Das ist im internationalen Vergleich der höchste Wert hinter Spitzenreiter Japan (19,25 Jahre) und vor den USA (11,55 Jahre).

Auch das Lebens- und Arbeitsgefühl stimmt: 91 Prozent der befragten Mittelständler sagen von sich, dass sie glücklich sind. Ein gesundes Selbstbewusstsein legen sie bei der Einschätzung des Wettbewerbs an den Tag: Fast zwei Drittel der Befragten (64 Prozent) sehen sich auf Augenhöhe mit ihren Konkurrenten, 21 Prozent fühlen sich eher als David und 16 Prozent als Goliath.

Von einer Sache bekommt der typische deutsche Mittelständler nie genug: Kaffee und andere koffeinhaltige Getränke sind fester Bestandteil seines Tages. 4,2 Tassen nimmt er durchschnittlich zu sich. Im internationalen Vergleich konsumieren nur die Briten mit 4,73 Tassen mehr von dem beliebten Wachmacher. Trotz hohen Koffeinkonsums sagt fast jeder Zweite (47 Prozent), dass er nachts gut schläft. Das sind immerhin doppelt so viele wie in den USA (23 Prozent). Wenn den deutschen Mittelständler etwas wach hält, dann ist es die Frage, wie er sein Geschäft weiter voranbringen und zusätzliches Wachstum generieren kann (26 Prozent).

Besonders stark im internationalen Wettbewerb
Betrachtet man die Ausrichtung der mittelständischen Unternehmen in Deutschland, fällt auf, dass sie sich zunehmend auf internationalen Märkten bewegen. Nur acht Prozent sind ausschließlich im heimischen Umfeld tätig. 71 Prozent wollen auf der Weltbühne neue Kunden akquirieren, 52 Prozent möchten dort auch Lieferanten finden. „Wer global agiert, ist auf eine international tragfähige Infrastruktur angewiesen. Deswegen sind unsere mittelständischen Kunden von den einfachen, global einsetzbaren American Express Zahlungslösungen überzeugt,“ so Björn Hoffmeyer, General Manager für Global Corporate Payments in Zentraleuropa bei American Express.

Für 22 Prozent der Befragten ist daher auch der größte Vorteil einer Kreditkarte, dass sie weltweit einsetzbar ist. Bereits bei jeder vierten Transaktion (24,19 Prozent) bezahlt der moderne deutsche Mittelständler heute mit Kreditkarte. „Mit den American Express Zahlungslösungen ermöglichen wir unseren Kunden außerdem zusätzliches Wachstum, da diese für einen optimierten Cashflow sorgen. Wer zusätzliche Liquidität zur Verfügung hat, kann diese gezielt ins Unternehmen investieren und geplante Wachstumsschritte vorantreiben“, erklärt Björn Hoffmeyer.

* Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (2014): German Mittelstand: Motor der deutschen Wirtschaft.

Über die Studie
Die American Express Mittelstands-Studie wurde in den USA, Kanada, Mexiko, Deutschland, Großbritannien, Australien und Japan durchgeführt. Befragt wurden insgesamt 1.540 Finanzverantwortliche von Mittelständlern, darunter 200 Mitarbeiter von Unternehmen in Deutschland mit einem Jahresumsatz zwischen fünf Millionen und einer Milliarde US-Dollar. Die Interviews wurden im Zeitraum vom 2. bis 19. Juni 2014 von Ebiquity Research durchgeführt.

American Express – 1850 gegründet und seit 1898 auch in Deutschland vertreten – ist einer der weltweit führenden Anbieter von Reise- und Finanzdienstleistungen. Über 60.000 Mitarbeiter kümmern sich in über 200 Ländern um die 107,2 Millionen Kartenkunden und viele Millionen Geschäftsreisende. Über die Global Corporate Payments Gruppe vertreibt American Express Firmenkreditkarten, Working Capital Solutions und weitere Dienstleistungen für das Ausgabenmanagement an mittlere, große und globale Unternehmen weltweit. Das Unternehmen gibt in 40 Ländern Firmenkreditkarten in entsprechender Währung sowie in 100 weiteren Ländern auf US-Dollar lautende internationale Karten heraus.

Firmenkontakt
American Express Services Europe Limited
Carola Obergföll
Theodor-Heuss-Allee 112
D-60486 Frankfurt am Main
+49 69 7576-2325
Carola.Obergfoell@aexp.com
http://www.americanexpress.de

Pressekontakt
American Express Service Europe Ltd.
Carola Obergföll
Theodor-Heuss-Allee 112
60486 Frankfurt am Main
+49 69 7576-2325
Carola.Obergfoell@aexp.com
http://www.americanexpress.de

Teile den Beitrag:

%d Bloggern gefällt das:

Diese Website nutzt Cookies. Beim Besuch dieser Webseite werden Informationen gespeichert. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt zu statistischen sowie werbe- und profilingtechnischen Zwecken. Dies ermöglicht uns zu verstehen, was unsere Kunden bei dem Besuch der Webseite von uns erwarten und wie wir den Service verbessern können. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihremem Einverständnis aus. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen