Der vielleicht spannendste Nebenjob der Welt – Camper zu sich nach Hause einladen

Email

c-Campspace.JPG

Frankfurt am Main, 1. Oktober 2020 – Camping ist der neue Urlaubstrend. Dabei ist das Image vom Camper in Sandalen und Tennissocken schon lange passé. Es geht heute um vollkommen neue Erlebnisse an außergewöhnlichen Orten oder unter einem ganz besonderen Motto. Also warum nicht mal Camping auf dem Flugplatz, nach dem Feng-Shui-Prinzip oder gleich seinen eigenen Garten als Campingplatz anbieten?

Campspace – das niederländische Start-Up für Camping der besonderen Art gibt einen Blick hinter die Kulissen und stellt die Gastgeber vor, die Urlauber dazu einladen, ihre Zelte bei ihnen aufzuschlagen oder den Camper zu parken.

Janina lädt an den Flughafen

Das Campspace von Janina liegt südwestlich des Thüringer Waldes in Kühndorf auf dem sogenannten Dolmar – ein knapp 740 Meter hoher Berggipfel und erloschener Vulkan. Das Gelände am Fuße des Dolmar ist ein traditionsreicher Flugsport-Standort und bietet nicht nur eine abenteuerliche Übernachtungsmöglichkeit inmitten des Flugplatzes, sondern auch Rundflüge zwischen Thüringer Wald und Rhön. „Wir haben uns entschieden, uns bei Campspace anzumelden, weil wir das Konzept klasse finden. Wir sind sehr aufgeschlossen und könnten uns keine bessere Möglichkeit vorstellen, um neue Leute kennenzulernen. Wer also Zeit und die Räumlichkeiten dazu hat, zum Campspace-Gastgeber zu werden, sollte das auf jeden Fall tun“.

Campen nach dem Feng-Shui-Prinzip bei Tony und Nadine in der kleinsten Stadt Belgiens

Tony und Nadine gehören zu den beliebtesten Gastgebern – ihr ruhig gelegener Garten im Südwesten der belgischen Stadt Durbuy ist auch unter deutschen Campern sehr beliebt. Das in der belgischen Provinz Luxemburg gelegene Durbuy ist mit seinen etwa 400 Einwohnern, die kleinste Stadt Belgiens, genauer die kleinste Ortschaft Belgiens mit Stadtrechten. Dort empfangen die beiden Gastgeber das ganze Jahr über Gäste aus aller Welt. Campingfreude erwartet hier zudem eine große Vielfalt an möglichen Aktivitäten: Ob ein Aktivurlaub in den belgischen Ardennen mit Quad, Kanu und Mountainbiken oder ein ruhiger Spaziergang im schönen Dorf La Roche-en-Ardenne – in der näheren Umgebung gibt es viel zu entdecken. Tony und Nadine: Unsere Gäste mit einem Lächeln auf ihren Lippen gehen zu sehen, ist unser Motto und größte Belohung zugleich. Das was wir tun, machen wir mit viel Liebe und Freude.”

Anjas romantische Grünanlage in der Eifel

Ruheraum, Natur pur, frisches Obst und Eier von glücklichen Hühnern genießen – das verspricht das Campspace von Anja.  Sie lebt mit ihrer Familie in der schönen Eifel mitten in der Natur und verfügt über einen großen Garten, den sie Erholungssuchenden über Campspace zum Mieten anbietet.  „Unter unseren Gästen waren Künstler, wir saßen mit Musikern am Lagerfeuer. Auf diese Weise lernt man verschiedene Typen von Menschen kennen, die man sonst nie treffen würde“, so Anja.

Reconnect outside

„Reconnect outside“– so lautet die Philosophie von Campspace. Wer sich für einen Urlaub mit Campspace entscheidet, wählt eine nachhaltige Art, Urlaub zu machen und besinnt sich zugleich auf die Natur zurück. Und immer mehr jüngere Urlauber setzen auf Reisen mit Zelt oder Wohnwagen: Über zwei Drittel der deutschen Camper, die ihren Urlaub über Campspace buchen, sind jünger als 40 Jahre.

Wer selbst gerne einen Platz, Garten oder Gelände mit Wohnwagen oder Zelt zum Mieten anbieten möchte, neugierig ist und gerne Gäste zu sich einlädt, kann sich ganz einfach online als Gastgeber registrieren.

Teile den Beitrag:

%d Bloggern gefällt das: