Der kleine Rotschopf Liesel – Eine Kindheit im Zweiten Weltkrieg

von Elisabeth Fromke

Der kleine Rotschopf Liesel - Eine Kindheit im Zweiten Weltkrieg

KRIEG UND FLUCHT IN DEUTSCHLAND

In Deutschland leben noch immer viele Menschen, die das Thema “Flucht” während des Zweiten Weltkriegs am eigenen Leibe erlebt haben. Elisabeth Fromke ist eine von ihnen. Sie weiß um die seelischen Auswirkungen solcher Ereignisse – zumal auf Kinder. Ihre Autobiographie legt davon ein beredtes Zeugnis ab. Sie beschreibt die Kriegsjahre 1941 bis 1945 – den Zeitraum von ihrem 4. bis zum 8. Lebensjahr. Als die Großeltern Elisabeths – Liesel genannt – nach der Ausbombung in Köln evakuiert werden, findet die Familie in einer Kleinstadt in Ostpreußen vorübergehend Quartier. Für Liesel beginnt hier die Schulzeit. Bis die Erwachsenen entscheiden, sich einem Flüchtlingstreck anzuschließen, mit dem es zunächst auf dem Viehwagen, später zu Fuß in einem Menschenstrom zurück nach Deutschland geht. Sie stranden in Leimbach im Harz. Dort entkommen sie mit knapper Not einem Angriff von Tieffliegern. Wenige Tage später marschieren zuerst amerikanische, nach deren Abzug russische Soldaten in den Ort ein. Die Familie beschließt, sich nach Köln durchzuschlagen. Weitgehend in Fußmärschen und unterstützt von Schleusern, erreichen sie nach mehreren Wochen ihr Ziel. Aufgrund der dortigen Wohnungsnot werden sie ein weiteres Mal evakuiert, nach Heiligenkirchen, nahe Detmold, wo für Liesel mit der erneuten Einschulung ein neuer, ebenfalls von den Härten der Kriegszeit gekennzeichneter Lebensabschnitt beginnt … Ein Buch, das Krieg und Flucht als ein uns allen innewohnendes, kollektives Thema beleuchtet.

Paperback | 978-3960831310 | 8,90 Euro
Hardcover | 978-3960831327 | 17,90 Euro
e-book | 978-3-96083-133-4 | 4,99 Euro

ÜBER DIE AUTORIN:
Elisabeth Fromke wurde im Jahr 1937 in Köln geboren. Das Schicksal ihres an Alzheimer erkrankten Ehemannes und die Konfrontation mit dem Prozess des Vergessens bewogen sie im Angesicht der aktuellen gesellschaftspolitischen Entwicklungen, Episoden ihrer von den Geschehnissen des Zweiten Weltkriegs geprägten Kindheit niederzuschreiben.

* Führt dieses Werk zur “Meisterschaft im Leben”? Hilft es, Lebenskunst zu entwickeln? Das sind die Fragen, die bei der Kamphausen Media Verlagsgruppe im Vordergrund stehen. “Meisterschaft” gilt dabei nicht als ein fernes Ziel, sondern beschreibt den Grad der Offenheit gegenüber dem Leben in seiner Vielfalt. Diese Vielfalt prägt auch das neue Selfpublishing-Portal “Meine Geschichte”. Kompetente Beratung und persönliche Ansprechpartner unterstützen die Autorenschaft beim Veröffentlichen.

Firmenkontakt
Meine Geschichte
Kim Walla
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-56052257
0521-560 52 29
info@meine-geschichte.de
http://www.meine-geschichte.de

Pressekontakt
Meine Geschichte
Julia Meier
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-560 52 232
0521-560 52 29
julia.meier@kamphausen.media
http://www.meine-geschichte.de

Teile den Beitrag:

%d Bloggern gefällt das:

Diese Website nutzt Cookies. Beim Besuch dieser Webseite werden Informationen gespeichert. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt zu statistischen sowie werbe- und profilingtechnischen Zwecken. Dies ermöglicht uns zu verstehen, was unsere Kunden bei dem Besuch der Webseite von uns erwarten und wie wir den Service verbessern können. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihremem Einverständnis aus. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen