Der goldene Botschafter aus Südafrika: Der Krügerrand erobert die Herzen der Goldfans

Sonderprägungen für Sammler im Jubiläumsjahr – Staatliche Münzprägeanstalt South African Mint und Edelmetallraffinerie Rand Refinery vertreiben mit dem Krügerrand die bekannteste Goldmünze der Welt seit 1967

Der goldene Botschafter aus Südafrika: Der Krügerrand erobert die Herzen der Goldfans

Krügerrand 1oz Gold 2017 Jubiläumsmünze (Bildquelle: South African Mint)

Johannesburg, Südafrika, 26. April 2017 – Die Nummer Eins der Anlageklassiker unter den Edelmetallmünzen, der südafrikanische Krügerrand, feiert am 3. Juli 2017 seinen fünfzigsten Geburtstag. Die Produktion des Krügerrands teilen sich zwei bedeutende Unternehmen des Landes. Das Gold für den Krügerrand kommt von der Rand Refinery in Germiston, östlich von Johannesburg. Die South African Mint in Pretoria prägt den goldenen Botschafter aus Südafrika. Die staatliche Münzprägeanstalt und die Edelmetallraffinerie arbeiten auch bei Vermarktung und Vertrieb eng zusammen und haben im Laufe der letzten 50 Jahre aus dem Krügerrand die bekannteste und gleichzeitig am häufigsten gehandelte Goldmünze der Welt gemacht.

Diese Erfolgsgeschichte des Krügerrands begann, als Anfang der 70er Jahre US-Präsident Richard Nixon die Konvertierbarkeit des Dollars in Gold aufkündigte. Gold wurde plötzlich für Privatanleger als Investment und Inflationsschutz attraktiv. Zu dieser Zeit förderte Südafrika 75 Prozent des weltweiten Goldes und der Krügerrand, der durch seine relativ hohe Kupferbeimischung stabil und gut handelbar sein sollte, trat seinen Siegeszug als global anerkannte Anlagemünze an.

Im Jahre 2007 beispielweise stieg die weltweite Auflage des Krügerrands im Zuge der globalen Finanzkrise signifikant. 2016 wurden mehr als eine Millionen Krügerrand-Unzen verkauft, was ihn zur beliebtesten Anlagemünze in diesem Jahr machte.

Die South African Mint und die Rand Refinery werden den Krügerrand im Jubiläumsjahr 2017 in den verschiedenen Gewichtsgrößen als eine zehntel-, eine viertel-, eine halbe- und eine Unze in Gold ausgeben. Außerdem wird eine spezielle Ein-Unze „Jubiläums-Version“ mit einer Auflage von 100.000 Stück geprägt. Einmalig gibt es dieses Jahr Krügerrand-Münzen aus Silber und Platin. Diese verfügen neben ihrem reinen Anlagewert auch über einen zusätzlichen Sammlerwert.

Als besondere Highlights werden in limitierter Prägeauflage Krügerrand-Goldmünzen in den Gewichtsgrößen von 50 Unzen, 5 Unzen, eine zwanzigstel Unze sowie eine fünfzigstel Unze hergestellt.

Die staatliche Münzprägeanstalt und die 1920 gegründete Rand Refinery produzieren und vermarkten den Krügerrand gemeinsam. Dabei liefert die Rand Refinery die Edelmetall-Rohlinge, die South African Mint prägt diese, bevor sie wieder von der Rand Refinery handelbar gemacht werden. Die Raffinerie ist auch für die weltweiten Marketing-Aktivitäten rund um den Krügerrand verantwortlich. Die „Sammlerstücke“ der Krügerrand-Editionen werden exklusiv von der South African Mint produziert und vertrieben. Der Krügerrand ist ein offizielles Zahlungsmittel der Republik Südafrika, er besitzt keinen festgelegten Nennwert, sein Preis richtet sich ausschließlich nach dem täglich fixierten Goldpreis.

Weitere Informationen finden Sie unter www.randrefinery.com.

Über Rand Refinery
Die Rand Refinery und die South African Mint stellen die Anlagemünze Krügerrand in Südafrika her. Die Rand Refinery raffinierte bis heute fast 50.000 Tonnen Gold, was etwa einem Drittel des jemals weltweit geförderten Goldes entspricht. 1920 wurde die Rand Refinery im südafrikanischen Germiston von der Chamber of Mines gegründet, um das in den Minen rund um Johannesburg geförderte Rohgold zu verarbeiten und weltweit zu vermarkten. In Südafrika verarbeitet die Firma fast das gesamte dort geförderte Gold, außerdem einen beträchtlichen Anteil des auf dem afrikanischen Kontinent gewonnenen Edelmetalls. Neben der weltweit bekannten Goldmünze Krügerrand verkauft das Unternehmen auch Goldbarren von einem Gramm bis zu einem Kilogramm. Die bekanntesten Barren in Europa sind die „Elefanten-Barren“, Feingoldbarren mit einem rückseitigen Elefantenmotiv. Die Rand Refinery ist Mitglied der Londoner Goldbörse (London Bullion Market Association). Neben dem Goldhandelsplatz London ist das Unternehmen unter anderem an der New York Commodities Exchange (COMEX), der Tokyo Commodities Exchange (TOCOM) sowie am Dubai Good Delivery Multi Commodities Centre (DMCC) mit dem „Good Delivery Status“ notiert.

Firmenkontakt
Rand Refinery
Richard Collocott
Refinery Road 1
1400 Germiston
+ 27 (0)11 418 9000
+ 27 (0)11 418 9231
gold@gold.co.za
http://www.randrefinery.com

Pressekontakt
fr financial relations gmbh
Jörn Gleisner
Louisenstraße 97
61348 Bad Homburg
+49 61 72 / 27 15 9 – 0
+49 61 72 / 27 15 9 – 69
j.gleisner@financial-relations.de
http://www.financial-relations.de

Teile den Beitrag:

%d Bloggern gefällt das:

Diese Website nutzt Cookies. Beim Besuch dieser Webseite werden Informationen gespeichert. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt zu statistischen sowie werbe- und profilingtechnischen Zwecken. Dies ermöglicht uns zu verstehen, was unsere Kunden bei dem Besuch der Webseite von uns erwarten und wie wir den Service verbessern können. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihremem Einverständnis aus. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen