Eine neue Ära bei der Verhinderung von gestohlenen Berechtigungsnachweisen und seitlichen Verschiebungen

Delinea, ein führender Anbieter von Lösungen, die das Privileged Access Management (PAM) nahtlos erweitern, bietet ab sofort Privilege Control for Servers als Teil seiner Delinea-Plattform an. Damit kann der Least-Privilege-Ansatz auf kritischen Systemen konsistent über alle Identitäten hinweg durchgesetzt werden, um gestohlene Anmeldedaten zu bekämpfen und laterale Bewegungen einzuschränken. Die Delinea-Plattform kombiniert Enterprise Vaulting, VPN-losen privilegierten Remote-Zugriff und Privilege Controls zur Durchsetzung von Just-in-Time- und Just-Use-Privilegien, um eine sichere, robuste und skalierbare SaaS-Lösung zu schaffen, die mit den Anforderungen eines Unternehmens wächst. Mit diesem Angebot verändert Delinea die Art und Weise, wie Unternehmen Privilegien als neue Sicherheitsgrenze durchsetzen, um Risiken zu reduzieren, die Einhaltung von Vorschriften zu erleichtern und die Produktivität auf einer cloud-nativen Plattform zu verbessern.

Laut Verizon waren gestohlene Zugangsdaten an fast der Hälfte (49 %) der Sicherheitsverletzungen im letzten Jahr beteiligt. Ein Bericht von Sophos zeigt, dass die durchschnittliche Auszahlung von Ransomware von 812.380 US-Dollar im Jahr 2022 auf 1.542.333 US-Dollar im Jahr 2023 drastisch angestiegen ist. Unternehmen benötigen einen mehrschichtigen Sicherheitsansatz zur Einschränkung von Privilegien, damit sie im Falle einer Kompromittierung von Anmeldeinformationen oder Identitäten die Auswirkungen von Ransomware und anderen Bedrohungen begrenzen können.

Verhindern von Querbewegungen zur Eindämmung von Cyber-Vorfällen

Als Teil der Delinea-Plattform, die eine nahtlose und einfach zu implementierende PAM-Lösung bietet, erhöht Privilege Control for Servers zentral die Privilegien auf Active Directory-Identitäten, um bestehende Privilegien einzuschränken und Best Practices für Least Privilege durchzusetzen. Kunden können die Ausbreitung gemeinsam genutzter Anmeldeinformationen beschränken und den privilegierten Zugriff auf Windows-, Linux- und Unix-Server in hybriden Cloud-Umgebungen verwalten. Auf diese Weise werden laterale Bewegungen eingeschränkt.

Weitere Meldungen:  DER PIAVE KÄSE EROBERT WIEN IM STURM

Darüber hinaus können Kunden Multi-Faktor-Authentifizierung (MFA) bei der Tresoranmeldung, beim Zugriff auf Anmeldeinformationen, bei der Serveranmeldung und bei der Erhöhung von Berechtigungen mit MFA erzwingen und so Identitätssicherheit bieten, um das Risiko kompromittierter Anmeldeinformationen oder Identitäten zu mindern und die zunehmenden Anforderungen von Behörden und Cyber-Versicherungen zu erfüllen.

Der VPN- und agentenlose privilegierte Fernzugriff bietet ein sicheres Mittel für den Zugriff auf kritische Ressourcen und Daten, unabhängig davon, ob sie einen Tresor oder eine Active Directory-Identität verwenden und ohne jemals einen Berechtigungsnachweis sehen oder eingeben zu müssen. Privilegierte Aktivitäten werden konsequent auf der Grundlage von Richtlinien autorisiert. Zusätzlich werden Remote-Sitzungen aufgezeichnet und überwacht.

Bei Privilege Control for Servers erfolgt die Aufzeichnung von Sitzungen und Audits auf dem Host, sodass die Daten nicht verändert werden können. Als gemeinsam genutzte Kapazität werden Sitzungs- und Audit-Daten vereinheitlicht und in der Delinea-Plattform gespeichert. Dadurch werden Speicherung und Zugriff vereinfacht und gleichzeitig die Vorteile der innovativen KI-gesteuerten Audits von Delinea genutzt, um die Zeit zur Identifizierung potenziell gefährlicher Aktivitäten drastisch zu reduzieren, ohne stundenlange Sitzungsaufzeichnungen manuell überprüfen zu müssen.

“Bedrohungen wie Ransomware entwickeln sich ständig weiter. Unternehmen müssen das Risiko gestohlener Zugangsdaten und lateraler Bewegungen drastisch reduzieren. Da Identitäten und Umgebungen immer komplexer werden, sind Privilegien der neue Perimeter”, sagt Phil Calvin, Chief Product Officer bei Delinea. “Die Einführung von Privilege Control for Servers erweitert die Delinea-Plattform um eine noch robustere Autorisierung, die erste Cloud-native, einheitliche PAM-Plattform, die sicherer, belastbarer und skalierbarer ist als andere Lösungen.”

Durchsetzung von Privilegien als neuer Perimeter mit der ersten vereinheitlichten Cloud-nativen PAM-Plattform

Weitere Meldungen:  Weltweit einzigartig: BSI zertifizierte hardwareverschlüsselte USB-Sticks verfügbar

Privilegien sind der neue Perimeter moderner Unternehmen. Privilege Control for Servers bietet als Teil der Delinea-Plattform einen tieferen und robusteren Schutz von Berechtigungen. Kunden können mit Secret Server für gemeinsam genutzte Anmeldeinformationen, privilegierten Fernzugriff und Privilegien-Kontrollen Sicherheitsmaßnahmen für privilegierte Aktivitäten einrichten, um den Diebstahl von Anmeldeinformationen und den Zugriff auf wichtige Daten und Infrastrukturen effektiver zu verhindern. Die Delinea-Plattform basiert auf einer modernen Cloud-Architektur und ist mit mehreren Redundanzstufen ausgestattet, die automatisch die Verfügbarkeit aller Funktionen mit einer vertraglichen Betriebszeit von 99,99 Prozent und Zero-Time-Upgrades sicherstellen, damit privilegierter Zugriff immer verfügbar ist.

Gemeinsame Funktionen wie kontinuierliche Erkennung, Richtlinien, MFA, Auditing, Sitzungsaufzeichnung, Integrationen und KI-gesteuerte Analysen vereinfachen die Verwaltung. Delinea versorgt seine Kunden zudem schnell und kontinuierlich mit Updates, Erweiterungen und Innovationen, um ihre Anforderungen zu erfüllen und mit modernen DevOps-Praktiken sicher und zuverlässig auf sich entwickelnde Bedrohungen zu reagieren.

Privilege Control for Servers gibt die Richtung für die Durchsetzung von just-in-time und just enough Privilegien durch die Delinea Plattform vor. Lösungen, die zur Plattform hinzugefügt werden, übernehmen diese Namenskonvention (Privilege Control for [Use Case]), um Kunden die Identifizierung der Lösungen zu erleichtern, die für die Erfüllung ihrer individuellen Anforderungen an Privileged Access Management und Identitätssicherheit erforderlich sind.

Über Delinea
Delinea ist ein führender Anbieter von Privileged-Access-Management (PAM)-Lösungen für moderne, hybride Unternehmen. Die Delinea Platform erweitert PAM nahtlos, indem sie eine identitätsübergreifende Autorisierung bereitstellt und den Zugriff auf die kritischsten Hybrid-Cloud-Infrastrukturen sowie die sensibelsten Daten eines Unternehmens kontrolliert. Auf diese Weise werden Risiken reduziert, Compliance gewährleistet und die Sicherheit vereinfacht. Die Kundenbasis von Delinea umfasst Tausende Unternehmen weltweit und reicht von KMUs bis hin zu den weltweit größten Finanzinstituten und Unternehmen der kritischen Infrastruktur.

Weitere Meldungen:  Mit dem Rollator durch Schnee und Eis

Firmenkontakt
Delinea Deutschland
Claudia Specht
Einsteinstraße 174
81677 München
+49 89 208048630
88e07d7d10602f1bfaa0b3c6a1e904788030d63d
https://delinea.com/de/

Pressekontakt
Weissenbach PR
Felicitas Weller
Landsberger Str. 155
80687 München
089 54 55 82 02
88e07d7d10602f1bfaa0b3c6a1e904788030d63d
http://www.weissenbach-pr.de