ERWEITERUNG DES DIENSTLEISTUNGSANGEBOTS IM RAHMEN GLOBALER EXPANSIONSPLÄNE

London, im Juni 2022. Das in Gosport ansässige Unternehmen Wickham Micro hat die Übernahme von Medical Engineering Technologies (MET), einem Prüflabor für medizinische Geräte mit Sitz in Dover, Kent, abgeschlossen. Das Unternehmen, das von Limerston Capital unterstützt wird, konzentriert sich auf den strategischen Ausbau seiner Kapazitäten in den USA und Europa, mit besonderem Schwerpunkt auf Deutschland.

MET wurde vor 25 Jahren gegründet und bietet Designvalidierungstests und umfassende Chargenfreigabetests für Medizinprodukte und Kombinationsprodukte an. Das Unternehmen ist als weltweit führendes Auftragsforschungsinstitut für Nadelinjektionssysteme und Tests an vorgefüllten Spritzen anerkannt und arbeitet mit Medizintechnik- und Pharmaunternehmen in über 20 Ländern in Afrika, Asien, Australasien, Europa und den USA zusammen.

Die Dienstleistungen von MET umfassen biologische Bewertungspläne, Studien zu menschlichen Faktoren, Verpackungsvalidierung, physikalische Tests, chemische Charakterisierung, extrahierbare und auslaugbare Stoffe, Biokompatibilitätsstudien und Toxizitätsrisikoanalysen. Durch die Aufnahme von MET kann die Gruppe ihren Kunden einen umfassenden Service für die Validierung, Freigabe und Prüfung von Medizinprodukten bieten.

Im Rahmen der Übernahme werden die Investitionen in die Unterstützung des bestehenden Teams und die Erweiterung der Fähigkeiten entsprechend den Kundenanforderungen fließen. Der Gründer von MET, Mark Turner, wird als Direktor für Medizinprodukte tätig sein und Mark Hammond, der Anfang des Jahres zum CEO von Wickham Micro ernannt wurde, wird die Gruppe leiten. Diese weitere Akquisition schafft eine Plattform für das Wachstum in den Märkten für medizinische Geräte und pharmazeutische Tests und ist ein Beispiel für das Engagement von Limerston Capital, die ehrgeizigen Pläne von Wickham Micro zu unterstützen.

Mark Hammond, CEO von Wickham Micro, sagt: “Die Möglichkeit, mit dem Team von MET zusammenzuarbeiten, stellt einen wichtigen Meilenstein für die gesamte Gruppe dar, die nun besser in der Lage ist, Kunden zu unterstützen und ihre medizinischen Geräte und Kombinationsprodukte schneller auf den Markt zu bringen. MET ist fest etabliert und genießt einen ausgezeichneten Ruf, womit eine gute Ausgangsposition für Wachstum geschaffen ist. Mit den ergänzenden Dienstleistungen von Wickham Micro kreieren wir eine Plattform für die Entwicklung und bieten einen Zugang nach Europa, wo 20 Prozent des Umsatzes von MET erzielt werden.”

Weitere Meldungen:  PlusPerfekt Curvy Bride: Das neue Hochzeitsmagazin ist da!

Mark Turner, Gründer und Direktor des Bereichs Medizinprodukte bei MET, kommentiert: “Es ist eine aufregende Zeit für unser Unternehmen. Ich bin stolz darauf, MET bisher geleitet zu haben, und mit der Unterstützung von Mark und der Expertise des gesamten Wickham Micro-Teams freue ich mich darauf zu erkunden, wie wir unsere Dienstleistungen und unsere Reichweite ausbauen können, was unseren Kunden zugutekommt und uns hilft, unser volles Potenzial auszuschöpfen.”

Mit dem Fokus auf Deutschland wird Wickham Micro nun sein Standbein in Europa stärken und gleichzeitig Möglichkeiten in den USA ausloten, um die weitere Expansion zu erleichtern.

Martim Avillez, Founding Partner Limerston Capital, ergänzt: “Die Übernahme von Wickham Micro und die anschließende Übernahme von MET zeigen deutlich unsere Ambitionen in diesem Bereich. Wir haben vollstes Vertrauen in die Fähigkeit von Wickham Micro und MET, in den weiterhin florierenden Märkten für medizinische Geräte und pharmazeutische Tests zu wachsen. Wir sind nun sehr daran interessiert, weitere Möglichkeiten in Europa und den USA zu erkunden, mit Fokus auf Laboratorien, mit denen wir zusammenarbeiten können.”

Avonhurst hat die Übernahme rechtlich begleitet, RSM hat die Buchhaltung übernommen.

Über Limerston Capital
Limerston Capital wurde 2015 von James Paget, João Rosa und Martim Avillez gegründet. Das in London ansässige Unternehmen tätigt Kontrollinvestitionen in britische mittelständische Unternehmen und versucht, durch das Buy-and-Build- und operativ ausgerichtete Modell des Unternehmens Werte zu schaffen. Das Unternehmen konzentriert sich auf Unternehmen mit einem EBITDA zwischen 5 Millionen und 15 Millionen, die ein solides Wertversprechen haben und Potenzial für operative Verbesserungen aufweisen, deren zugrundeliegende Kapitalrenditen falsch bewertet sind und die Möglichkeiten für eine strategische Neupositionierung durch Konsolidierung bieten.

Weitere Meldungen:  Fachkräftemangel im Einkauf

Kontakt
markengold PR für Limerston Capital
M. Buschewski
Münzstraße 18
10178 Berlin
03021915960
m.buschewski@markengold.de
http://www.markengold.de