Rolf Nieländer

Email

klein_Costa-Luminosa-002.jpg

München – Die Costa Luminosa wechselt innerhalb des Carnival-Konzerns die Marke. Im September wird das 2009 in Dienst gestellte Schiff Teil der Carnival Cruise Line-Flotte und nach einem Modernisierungsdurchlauf als Carnival Luminosa vom australischen Brisbane aus erneut in See stechen. Zwischen Mai und September des kommenden Jahres stehen dann Alaska-Kreuzfahrten (ab Seattle) auf dem Programm, ehe es zurück nach Down Under geht.

Die Eingliederung der Luminosa in die Carnival-Flotte ist ein Update zu den zuvor angekündigten Plänen, die Costa Magica zu übernehmen, die nun bei Costa verbleiben wird. Die Luminosa ist eines von vier weiteren Schiffen der Spirit-Klasse, die bereits für Carnival fahren. Das Schiff bietet Platz für bis zu 2.826 Gäste und 1.050 Besatzungsmitglieder.

Dank der Übernahme der Luminosa kann Carnival die mit Spannung erwarteten Routen ab Brisbane aufnehmen und ist damit während der Hochsaison mit gleich zwei Schiffen in Australien unterwegs. Schließlich sticht auch die Carnival Splendor ab Anfang Oktober von Sydney aus in See.

Weitere Informationen und Buchung auf www.carnivalcruiseline.de sowie in den Reisebüros.

Bildzeile:Die Costa Luminosa wird zur Carnival Luminosa. Foto: Costa Crociere

Ansprechpartner für Redaktionen:
INEX Communications – Rolf Nieländer – Tel.: +49-6187-900-780
E-Mail: info@inexcom.de; www.inexcom.de

———————————————-

Über Carnival Cruise Line

Mit 25 Schiffen (inkl. der in Bau befindlichen Carnival Celebration und Carnival Jubilee) sowie jährlich 5,2 Mio. Passagieren (2019) ist Carnival Cruise Line eine der zwei größten Kreuzfahrt-Reedereien weltweit. Jüngstes und bislang größtes Flottenmitglied (5.200 Gäste) ist die Mardi Gras, das zudem erste mit Flüssigerdgas (LNG) betriebene Schiff des Unternehmens.

Weitere Meldungen:  Nebensaison lockt Singles, Paare und Senioren - Urlaub ohne Reiseängste